Stand: 05.06.2020 06:40 Uhr

Corona-Studie: Deutlich höhere Dunkelziffer bei Infektionen

Eine Grafik von Corona-Viren © Colourbox Foto: Anterovium
Forscherinnen und Forscher haben die Sterblichkeitsraten von Covid-19-Todesfällen untersucht. (Symbolbild)

Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland könnte fast doppelt so hoch sein wie die Zahl der bestätigten Fälle - das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Rostocker Max-Planck-Instituts für demografische Forschung und der Universität Helsinki. Demnach könnten in Deutschland rund 300.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert sein, so die Experten des Max-Planck-Instituts. Rund 180.000 Fälle sind bisher vom Robert-Koch-Institut bestätigt.

Sechsfach höhere Dunkelziffer in Italien?

Für Italien schätzen sie die Dunkelziffer sogar auf ein Sechsfaches. Grundlage für die Schätzungen seien die Angaben von insgesamt 10 Ländern zu ihren Covid-19-Todesfällen, so der Direktor des Max-Planck-Instituts Mikko Myrskylä. Diese Zahlen haben die Forscherinnen und Forscher mit der geschätzten Sterblichkeitsrate von Covid-19 und mit demografischen Statistiken verrechnet.

Frauen vorsichtiger als Männer

Eine Online-Umfrage mit 65.000 Befragten hat außerdem ergeben, dass Frauen ihr Verhalten zum Schutz vor Covid-19 stärker angepasst haben als Männer. Demnach halten Frauen in sieben europäischen Ländern und den USA Covid-19 für bedrohlicher als Männer es tun. Das sei interessant, weil insgesamt mehr Männer als Frauen an der Infektion gestorben sind, so die Forscherin Daniela Perrotta.

 

Weitere Informationen
Das Pflegeheim Lübz von außen © ndr.de Foto: Christoph Kümmritz

Corona in Seniorenheim in Lübz: Bereits fast 150 Infektionen

Seit dem Corona-Ausbruch in dem Altenpflegeheim vor vier Wochen sind dort 22 Menschen an oder mit dem Virus gestorben. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 22. Januar

Corona in MV: 286 Neuinfektionen, elf weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Mund-Nasenschutz-Masken vor einem weißen Hintergrund. © imago images  Jan Huebner Foto: Jan Huebner

MV-Gipfel beschließt strengere Maskenpflicht ab Montag

Ministerpräsidentin Schwesig appelliert, private Kontakte noch weiter zu beschränken. mehr

Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

In Rostock getesteter Impfstoff steht offenbar vor Zulassung

Die Unterlagen sollen bald vollständig bei der europäischen Arzneimittelbehörde eingereicht sein. mehr

Schülerinnen und Schüler in einem Klassenraum bei der Bearbeitung einer Aufgabe. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Entscheidung für späteres Abitur positiv aufgenommen

Das Abitur beginnt zehn Tage später als geplant. GEW, Schüler- und Elternrat begrüßen die Entscheidung. mehr

Eine Mutter klingelt mit zwei Kindern an einer Tür. © picture alliance/dpa Foto: Uwe Zucchi

Ludwigslust-Parchim: Notbetreuung in Schulen und Kitas

Kitas und Schulen bieten Notbetreuung für Kinder an, deren Eltern in "wichtigen" Berufen arbeiten. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 05.06.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Pflegeheim Lübz von außen © ndr.de Foto: Christoph Kümmritz

Corona in Seniorenheim in Lübz: Bereits fast 150 Infektionen

Seit dem Corona-Ausbruch in dem Altenpflegeheim vor vier Wochen sind dort 22 Menschen an oder mit dem Virus gestorben. mehr

Mund-Nasenschutz-Masken vor einem weißen Hintergrund. © imago images  Jan Huebner Foto: Jan Huebner

MV-Gipfel beschließt strengere Maskenpflicht ab Montag

Ministerpräsidentin Schwesig appelliert, private Kontakte noch weiter zu beschränken. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 22. Januar

Corona in MV: 286 Neuinfektionen, elf weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Zwei "Geisterfahrer" halten die Polizei in Atem

Streifenwagen verfolgte Fahrer auf der A19 über 55 Kilometer. Auf der A24 versteckte sich Frau nach Geisterfahrt hinter der Leitplanke. mehr