Zwei Schüler mit Schutzmasken sitzen im Klassenraum. (Themenbild) © picture alliance Foto: Jonas Güttler

Corona: Erstmals umfassende Maskenpflicht an Schule in MV

Stand: 12.11.2020 16:35 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist erstmals im Zuge der Corona-Pandemie in einer allgemeinbildenden Schule die Maskenpflicht verhängt worden. Die Maßnahme soll die Schließung der Schule in Stralsund vermeiden.

An der Integrierten Gesamtschule Grünthal in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen) waren zuvor bislang 14 Schüler sowie ein Lehrer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Erstkontakte sollen nun getestet werden. Besonders an dem Infektionsgeschehen sei, dass die Fälle nicht in einer einzelnen Klasse oder Klassenstufe aufgetreten sind, sondern sehr gemischt, sagte ein Kreissprecher.

Mehrere Hundert Schüler an der Schule

Die Infektionsketten könnten nicht mehr nachvollzogen werden. Deshalb sei nun die Maskenpflicht während des kompletten Schulbetriebs - also in den Räumen und auf dem Schulgelände sowie während des Unterrichts und in den Pausen - eingeführt worden. Auf diese Weise wolle der Kreis versuchen, eine Schließung der Schule für 14 Tage zu verhindern, so der Sprecher weiter. Sollten die Infektionszahlen aber noch weiter ansteigen, wäre der nächste Schritt die Quarantäne. Diese könnte dann mehrere Hundert Schüler betreffen, hieß es.

Ebenfalls eine Maskenpflicht besteht seit Montag an einer Berufsschule in Schwerin.

Corona in MV
In einem Schaufenster in der Fußgängerzone hängt ein Schild mit der Aufschrift "geschlossen" © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Warnstufe "Rot Plus": Schließungen an der Mecklenburgischen Seenplatte

Weil der Landkreis sieben Tage lang rot eingestuft wurde, gelten dort seit heute nochmals verschärfte Corona-Regeln. mehr

Ein Bundeswehrsoldat nimmt an der Anmeldung für die mobile Corona-Schutzimpfung auf der Ostseeinsel Poel die persönlichen Angaben eines Einwohners auf. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Vorpommern-Rügen: Die Bundeswehr leistet wieder Corona-Hilfe

Die Soldaten unterstützen unter anderem bei der Kontaktnachverfolgung, den mobilen Teams sowie in den Impfstütztpunkten. mehr

EIn Schild weist auf einen beschränkten Zutritt nach der 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Michael Bihlmayer

2G an den Universitäten Rostock und Greifswald

In Greifswald gilt 2G an der Uni bereits, in Rostock gibt es eine Übergangsfrist. In bestimmten Ausnahmefällen gilt 3G. mehr

Ein Schild verweist auf 2G-Plus-Regel. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Christian Ohde

2G- und 2G-Plus-Regeln im Land stoßen auf geteiltes Echo

Kritik kommt vom Städte- und Gemeindetag, vom Schaustellerverband und von der AfD. Der Landeselternrat zeigt sich erleichtert. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem Schaufenster in der Fußgängerzone hängt ein Schild mit der Aufschrift "geschlossen" © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Warnstufe "Rot Plus": Schließungen an der Mecklenburgischen Seenplatte

Weil der Landkreis sieben Tage lang rot eingestuft wurde, gelten dort seit heute nochmals verschärfte Corona-Regeln. mehr