Schild vor der Ostseeklinik Prerow. © NDR

Corona-Ausbruch in Klinik in Prerow - 30 Personen infiziert

Stand: 03.11.2020 12:00 Uhr

In der Ostseeklinik Prerow sind 30 Patienten und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Klinik musste komplett schließen.

Wie die Klinikchefin Barbara Landwehr am Dienstag in Prerow (Landkreis Vorpommern-Rügen) mitteilte, waren am vergangenen Freitag zwei Patienten Corona-positiv getestet worden. Die anschließenden Abstriche aller 200 Patienten und 100 Mitarbeiter der Klinik ergaben dann 28 weitere Fälle. Weil die Infektionsketten nicht nachvollziehbar seien, habe man sich entschieden, die Klinik vollständig zu schließen.

Patienten unter Hygiene-Vorgaben entlassen

Den infizierten Personen gehe es nach Angaben der Klinik gut. Sie hätten milde Verläufe mit leichten Erkältungssymptomen. Das Infektionsgeschehen sei innerhalb von zwei Tagen unter Kontrolle gebracht worden. Momentan arbeitet man daran, die Entlassung der Patienten unter Hygiene-Vorgaben zu organisieren, heißt es von der Klinik.

Über Wiedereröffnung entscheidet Gesundheitsamt

Die Ostseeklinik Prerow ist auf die Rehabilitation von Patienten mit orthopädischen sowie Atemwegs- und Hauterkrankungen spezialisiert. Wann sie wieder öffnen kann, entscheidet das Gesundheitsamt des Landkreises.

Weitere Informationen
In Hamburg weist ein Schild auf Antigen-Schnelltests hin, daneben warten Menschen. © dpa Foto: Christian Charisius

Corona-News-Ticker: Omikron-Anteil liegt nun bei 95 Prozent

Laut RKI liegt bundesweit nur in Mecklenburg-Vorpommern der Anteil der Omikron-Variante bei den Neuinfektionen deutlich niedriger. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

 

Corona in MV
Das Bild zeigt einen Flur auf einer Intesivstation in einem Krankenhaus. © picture-alliance Foto: Fabian Strauch

Krankenhausgesellschaft warnt vor Personalmangel

Wegen der aktuellen Corona-Welle seien in einigen Krankenhäusern bereits zeitweise Stationen geschlossen worden. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 3.090 Neuinfektionen - zwei weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 1.011,6. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,9. mehr

Ein Sticker wird in einen Impfpass geklebt. © picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde

Fragen und Antworten zur Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Und was gibt es für Erst- und Zweitimpfungen zu beachten? Hier finden Sie Antworten. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Traktor-Konvoi der Bauernproteste bei Schwerin © NDR Foto: Anna Lena Kirmße

Bauernproteste: Hier kann es zu Behinderungen kommen

Schon in den frühen Morgenstunden fahren heute die Landwirte durch Mecklenburg-Vorpommern. In Schwerin kann es am Vormittag eng werden. mehr