Eine Person steckt einen roten Umschlag in eine Wahlurne aus Pappe © photocase.de Foto: PolaRocket

Bürgermeisterwahlen: In Plau und Boizenburg geht es in die Stichwahl

Stand: 27.09.2021 10:25 Uhr

Bürgermeisterwahlen in MV: In einigen Städten und Gemeinden wurde gewählt, in Boizenburg und in Plau am See gab es eine Besonderheit. Hier traten die Amtsinhaber nach gut 20 Jahren nicht mehr an.

Nach mehr als 20 Jahren auf dem Bürgermeisterposten etwa zog sich in Boizenburg der parteilose Harald Jäschke zurück. Sein Nachfolger wird in einer Stichwahl bestimmt - hier treten Rico Jakobeit, der gemeinsame Kandidat der SPD und der Partei Die Linke (46,80 Prozent) und Patrick Sevecke von der CDU (45,66 Prozent) gegeneinander an. Die Wahlbeteiligung in Boizenburg lag bei 62,56 Prozent.

Stichwahl auch in Plau am See

In Plau am See trat nach vielen Jahren Norbert Reier von der Partei Die Linke nicht mehr an. Wie in Boizenburg wird über die Nachfolge in einer Stichwahl entschieden: Sven Hoffmeister von der CDU bekam zwar die meisten Stimmen, konnte aber nicht die absolute Mehrheit der Wählerinnen und Wähler überzeugen - er kam auf 46,64 Prozent und tritt an gegen Marco Rexin von der Initiative "Wir leben Demokratie". Rexin bekam 29,42 Prozent der Stimmen. Dritter wurde SPD-Mann Nico Conrad mit 23,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 73,7 Prozent.

Nur zwei Bewerber in Pasewalk

In Pasewalk fanden sich überhaupt nur zwei Bewerber für den Bürgermeisterposten: Danny Rodewald (parteilos) und Sandra Nachtweih von der CDU. Die CDU-Bewerberin musste sich knapp geschlagen geben, sie kam auf 49,1 Prozent - Danny Rodwald wird dem vorläufigen Ergebnis nach neuer Bürgermeister in Pasewalk. Sein Ergebnis: 50,9 Prozent.

Bürgermeister für Rukieten wird in Stichwahl bestimmt

In Rukieten, südlich von Schwaan, im Landkreis Rostock hatten sich drei Männer um den Posten beworben - neben dem Amtsinhaber Frank Becker auch sein bisheriger Stellvertreter Jens Klautke und der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr, Frank Holzapfel. Die Gemeinde hat allerdings nach dem Wahlsonntag noch keinen neuen Bürgermeister. Am 10. Oktober kommt es zur Stichwahl zwischen Jens Klautke und Frank Holzapfel. Keiner von beiden konnte im ersten Wahlgang 50 Prozent der Stimmen oder mehr auf sich vereinen.

Karl-Heinz Stiewe ist neuer Bürgermeister in Lalendorf

In Lalendorf im Landkreis Rostock hat sich die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler für den CDU-Kandidaten entschieden: Karl-Heinz Stiewe bekam 63,3 Prozent der Stimmen und wird damit neuer Bürgermeister der Gemeinde.

Nur ein Bewerber in Klein Trebbow

In Klein Trebbow nördlich von Schwerin hatte überhaupt nur ein Mann für den Bürgermeisterposten kandidiert: der Einzelbewerber Rainer Kloth. Nach Angaben auf der Internetseite des Amtes Lützow-Lübstorf erhielt er 526 Stimmen - 172 Wahlberechtigte stimmten gegen ihn. Alle weiteren Zahlen werden im Laufe des Montags erwartet.

SPD-Bewerber setzt sich in Blowatz durch

Der bisherige Bürgermeister von Blowatz in Nordwestmecklenburg war in diesem Jahr zum Landrat in Nordwestmecklenburg gewählt worden - Tino Schomann von der CDU trat deshalb in seiner Heimatgemeinde nicht mehr an. Die Bewerber: Tino Schmidt für die SPD, Jörg Schiller für die Wählergemeinschaft "Bürger für die Gemeinde Blowatz" und der Einzelbewerber Martin Griechen. Am Ende setzte sich SPD-Bewerber Tino Schmidt im ersten Wahlgang durch - er konnte mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen.

Manja Buddenhagen einzige Bewerberin in Weitendorf

Nur eine Kandidatin hatte sich in Weitendorf bei Brüel um das Bürgermeisteramt beworben und sie wurde gewählt. 223 Wählerinnen und Wähler stimmten für sie - 17 stimmten mit "Nein". Manja Buddenhagen war zuvor bereits stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde.

Jan Herzfeld neuer Bürgermeister in Altwarp

Auch in Altwarp am Stettiner Haff gab es nur einen Bewerber: Jan Herzfeld. Demzufolge konnten auch hier die Wählerinnen und Wähler nur mit Ja oder Nein stimmen. Eine Mehrheit von knapp 87 Prozent hat sich für Jan Herzfeld entschieden.

Weitere Informationen
Am Tag nach der Bundestagswahl, den Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, steht Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, auf der Bühne im Willy Brandt Haus. © dpa-Bildfunk Foto: Britta Pedersen

Landtagswahl MV: Schwesigs SPD triumphiert - CDU erlebt Debakel

Die SPD von Ministerpräsidentin Schwesig erreicht ihr bestes Ergebnis seit 2002. Die CDU stürzt dagegen ab. mehr

Ein Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloß. © Fotolia Foto: Mapics

Wahl-Liveticker zum Nachlesen: Landtagswahl MV 2021

Entwicklungen, Ergebnisse, Einordnungen - der Liveticker zur Landtagswahl am 26. September zum Nachlesen. mehr

Eine rot eingefärbte Karte zeigt die sechs Wahlkreise zur Bundestagswahl 2021 in Mecklenburg-Vorpommern: Alle Direktmandate haben SPD-Kandidaten gewonnen. © ndr Foto: ndr

Bundestagswahl: SPD siegt auch in MV

Dem vorläufigen Endergebnis zufolge kommt die SPD im Bund auf 25,7 Prozent. Auch die Wähler in MV haben sich mehrheitlich für die SPD entschieden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.09.2021 | 06:51 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Birgit Hesse (SPD), die Landtagspräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, sitzt nach ihrer Wiederwahl im Plenarsaal und hebt zur Fortsetzung der konstituierenden Sitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern die Sitzungsglocke. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Neuer Landtag MV: Hesse als Präsidentin wiedergewählt

Bei der konstituierenden Sitzung gaben 59 der 79 Abgeordneten Hesse ihre Stimme. Die Wiederwahl galt im Vorfeld als sicher. mehr