Stand: 05.04.2019 14:29 Uhr

AfD-Landeschef Augustin: Zweifelhafte Überweisung

Bild vergrößern
Der AfD-Landesvorsitzende Dennis Augustin hat dem Rostocker Identitären, Daniel Fiß, Geld überwiesen. (Archivbild)

Der Co-Landesvorsitzende der AfD, Dennis Augustin, sucht offenbar die Nähe zur Identitären Bewegung. Augustin hat einen der führenden Köpfe der Gruppe, den Rostocker Daniel Fiß, auch finanziell unterstützt. Ein Recherche-Portal hat jetzt einen Kontoauszug von Fiß veröffentlicht. Aus dem Papier geht hervor, dass Augustin ihm im vergangenen September rund 1.200 Euro überwiesen hat.

Augustin: Fiß half bei Auftritt in sozialen Medien

Augustin sagte NDR 1 Radio MV, er habe das Geld gezahlt, weil Fiß ihm beim Auftritt in sozialen Medien geholfen habe. Dort äußert sich Augustin oft radikal zu politischen Themen. Der Verfassungsschutz sieht bei dem AfD-Politiker eine Nähe zu rechtsextremen und menschenverachtenden Haltungen - er taucht in dem Prüfbericht zur AfD an mehreren Stellen auf.

War die Zahlung einmalig?

Augustin sagte, Fiß betreibe eine Grafik-Agentur. Die Zahlung sei rein beruflich gewesen. Der AfD-Co-Landeschef sieht auch keinen Verstoß gegen den geltenden Unvereinbarkeitsbeschluss innerhalb der AfD, der eine Zusammenarbeit mit der Bewegung ausschließt. Die Zahlung habe nichts Politisches, es gebe aber persönliche Bekanntschaften. Dass der Kontoauszug veröffentlicht wurde, nannte Augustin eine "Sauerei" und einen kriminellen Akt. Augustin ließ auf Nachfrage offen, ob die Zahlung an Fiß einmalig war oder ob regelmäßige Geldflüsse auf das Konto erfolgen.

Fiß arbeitet für AfD-Bundestagsabgeordneten

Am Donnerstag wurde bekannt, dass Fiß bereits von einem AfD-Bundestagsabgeordneten beschäftigt wird. Fiß und seine Bewegung sind offen ausländerfeindlich und haben auch in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Aktionen gegen die Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern gestartet. Fiß spricht dagegen von "Heimatliebe", er sieht sich als Opfer staatlicher und medialer Repression.

Weitere Informationen

MV-Reservisten: Zu wenig Abgrenzung zu Rechtsextremen?

05.04.2019 07:00 Uhr

Mehrere Mitglieder des Reservistenverbands in MV wollen ihren Vorsitzenden und zwei Vorstandsmitglieder abwählen. Sie werfen ihnen Verstoß gegen demokratische Verbandsregeln vor. mehr

AfD Südwestmecklenburg: Griff in die Parteikasse?

02.04.2019 06:00 Uhr

Der AfD-Kreisverband Südwestmecklenburg gerät wegen zweifelhaften Finanzgebarens parteiintern in die Kritik. Die Verwendung und der Verbleib von Geld aus der Parteikasse ist offenbar ungeklärt. mehr

Bretschneider attackiert AfD-Kandidaten

22.03.2019 15:00 Uhr

In einem Facebook-Posting fordert Landtagspräsidentin Bretschneider den Vorsitzenden des Tierschutzvereins Neubrandenburg auf, seine Kandiatur für die Kommunalwahl zurückzuziehen. mehr

Verfassungsschutzgutachten: AfD in MV im Blick

Der Verfassungsschutz stützt seine Entscheidung, die AfD und einige ihrer Gruppierungen ins Visier zu nehmen, auch auf Äußerungen von Abgeordneten und Funktionären aus Mecklenburg-Vorpommern. (23.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 05.04.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:19
Nordmagazin
02:24
Nordmagazin
02:25
Nordmagazin