Stand: 21.02.2019 07:00 Uhr

A14-Zubringer: Vorbereitungen fast abgeschlossen

Die Vorbereitungen für den vierstreifigen Ausbau des Zubringers zur A14 in Schwerin sind beinahe abgeschlossen. Im Sommer werden laut Straßenbauamt die entscheidenden Bauarbeiten für das 20-Millionen-Euro-Projekt ausgeschrieben.

Bauarbeiten bis 2022

Bisher hatten Arbeiter unter anderem Bäume gefällt, eine Umleitung eingerichtet und eine Stützwand gebaut. Nun wird die Alte Crivitzer Landstraße in Schwerin provisorisch erneuert. Über diese Straße durch den Ortsteil Mueß sollen die Autos später die Baustelle umfahren. Ab März, so teilte das Straßenbauamt am Mittwochabend mit, wird auch ein Teil einer Lärmschutzwand gebaut. Damit der Autobahnzubringer im morastigen Boden später nicht absackt, muss der Untergrund aufwendig stabilisiert werden. Mehr als 600 Kies-Säulen sollen dafür mehrere Meter tief in den Boden getrieben werden. Der Ausbau des zwei Kilometer langen Straßenabschnitts im Süden Schwerins soll in drei Jahren fertig sein.

Planungen für A14-Abschnitt abgeschlossen

Überdies wurden die Planungen für den nächsten Abschnitt der Autobahn 14 in der Prignitz zwischen Schwerin und Magdeburg abgeschlossen. Es handelt sich um die knapp 18 Kilometer lange Strecke zwischen Wittenberge und Karstädt. Vor zehn Jahren startete das erste Planfeststellungsverfahren für diesen Abschnitt. Allerdings wurden im damaligen Entwurf der Naturschutz zu wenig berücksichtigt. Für den Abschnitt sind Baukosten von insgesamt rund 160 Millionen Euro anberaumt.

Karte: Karte: Geplanter Verlauf der Autobahn 14
Weitere Informationen

Autobahnschilder beschossen - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben zahreiche Schilder und Verkehrszeichen an den Autobahnen 14 und 24 beschossen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. (22.01.2019) mehr

ADAC: Die längsten Staus gibt es in Niedersachsen

In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gab es 2018 weniger Staus als im Vorjahr. Dafür mussten Autofahrer in Hamburg und Niedersachsen laut ADAC besonders geduldig sein. (16.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 21.02.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:23
Nordmagazin

AWO wegen Kita auf Mallorca weiter unter Druck

21.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:43
Nordmagazin

Klärschlamm: Anlage HTCycle hat Marktreife

21.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:33
Nordmagazin

Ermittlungen in Zinnowitz laufen weiter

21.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin