NDR Info - Redezeit

Homeoffice - gekommen, um zu bleiben?

Dienstag, 07. Februar 2023, 20:33 bis 22:00 Uhr, NDR Info

 

Der Weg zur Arbeit ist maximal kurz, die Garderobe eher zweitrangig, die Verpflegung nach eigenem Geschmack. Viele haben das Homeoffice in den vergangenen Jahren schätzen gelernt. Kennen aber auch Nachteile: die zeitliche Entgrenzung, Einsamkeit, bis hin zu den höheren Energiekosten. Wie geht es weiter - was wünschen sich Arbeitnehmer und Unternehmer*innen? Wie kann Homeoffice oder hybrides Arbeiten einen modernen Rahmen bekommen?

Ein Arbeitsmodell, das an Bedeutung gewinnt

Corona hat die Bürowelt nachhaltig auf den Kopf gestellt. Das Institut für Demoskopie Allensbach hat Spitzenkräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung befragt: 97 Prozent wollen ihren Fachkräften auch künftig Homeoffice und mobiles Arbeiten ermöglichen. Ein gutes Drittel geht sogar davon aus, dass diese Arbeitsmodelle weiter an Bedeutung gewinnen.

Wie gehen Unternehmen konkret damit um? Dazu haben die vergangenen Jahre große Fragen aufgeworfen. Wie lässt sich eine Spaltung der Belegschaft verhindern; in diejenige, die sich vollends an den heimischen PC zurückziehen und andere, die sich freuen, wieder ohne Einschränkungen mit den Kolleginnen und Kollegen zusammenzusitzen? Gelingt Identifikation mit dem Arbeitgeber gleichermaßen remote wie in Präsenz? 

Balos Beach auf der griechischen Insel Kreta. © picture alliance / NurPhoto Foto: Nicolas Economou
AUDIO: Homeoffice in der Sonne: Kreta als Hotspot für digitale Nomaden (7 Min)

Moderne Regeln fürs Homeoffice - ein Luxusproblem? 

Aktuell arbeiten laut Allensbach-Studie 14 Prozent der Beschäftigten im Homeoffice - und offenbar in weiten Teilen sehr produktiv. Ein Großteil der eingesparten Pendelzeit haben die Beschäftigen der Studie zufolge in Arbeitszeit verwandelt. Geht die Rechnung für die Menschen auf, in puncto Wohlbefinden, Karrierechancen und Kosten? Nicht zuletzt auf der Stromrechnung macht sich das Homeoffice bemerkbar. Reichen die bisherigen Steuerpauschalen aus; braucht es weitere Flexibilisierungen im Arbeitsrecht?

Weitere Informationen
Eine Frau und ein Mann in einer Konferenz im Büro. © NDR
2 Min

Extra3-Satire: Aus dem Homeoffice zurück in der Präsenzkonferenz

Wer sich ans Homeoffice gewöhnt hat, muss erst ganz behutsam ausgewildert werden. 2 Min

Was bedeutet das Homeoffice als dauerhaftes Phänomen gesellschaftlich? In konkreten Zahlen nutzen es aktuell rund sechseinhalb Millionen Menschen. Was ist mit den anderen: Servicekräfte, Ärztinnen, Erzieherinnen, Briefträger und Einzelhändler etwa? Wie sollen wir umgehen mit einer Art "Zwei-Klassen-Gesellschaft" unter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern?

NDR Info Moderator Gerd Wolff begrüßte als Gäste:

Svenja Hoppe-Sumic
Anwältin, Norddeutscher Unternehmensverband

Pascal Kober
Sozialpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

Dr. Julia Scharnhorst
Arbeitspsychologin und Psychotherapeutin, Expertin ‚Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz‘

Weitere Informationen
Redezeit

Redezeit: Wir wollen Ihre Meinung wissen

Dienstags, mittwochs und donnerstags haben die Hörerinnen und Hörer auf NDR Info Gelegenheit, sich in Diskussionen zu Wort zu melden. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Redezeit,sendung1326148.html
Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Mehr Nachrichten

Eine Fabrik von Northvolt. © Screenshot

Northvolt-Fabrik: BUND klagt gegen Kreis Dithmarschen

Die Umweltschützer kritisieren zwei wasserrechtliche Genehmigungen. Die Klage zielt nicht auf das gesamte Projekt Batteriefabrik ab. mehr