Ein Porträtbild von dem Schriftsteller und Friedenspreisträger Navid Kermani bei einer Veranstaltung. © dpa Foto: Oliver Berg

Navid Kermani: Fassungslos über Anschlag auf Salman Rushdie

Sendung: Interview | 13.08.2022 | 15:05 Uhr | von Gerd Wolff
7 Min | Verfügbar bis 11.11.2022

Das Attentat auf Salman Rushdie bei einer Lesung im US-Bundesstaat New York durch einen 24-jährigen Angreifer löst weltweites Entsetzen aus. Seit Jahrzehnten lebt der 75-Jährige Autor mit Todesdrohungen. Das einstige geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Khomeini, hatte 1989 gegen den indisch-britischen Schriftsteller Salman Rushdie eine "Fatwa" ausgerufen. In seiner religiösen Anweisung hatte Khomeini alle Muslime zur Tötung des Schriftstellers aufgefordert. Anlass der Fatwa war Rushdies Bestseller "Die satanischen Verse".

Navid Kermani ist Schrifsteller, Autor, Orientalist, deutsch-Iraner und erhielt 2015 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Im Interveiw äußert er sich, ob das Attentat mit der Fatwa in Zusammenhang stehen und wie die islamische Welt darauf reagieren könnte.