Stand: 11.07.2020 10:29 Uhr

"Es ist zu früh, den Sommer abzuschreiben"

von Merle von Kuczkowski
Das Wetter in Norddeutschland soll bald freundlicher werden.

Fällt der Sommer in Norddeutschland dieses Jahr ins Wasser? Ausgerechnet jetzt, da Corona-bedingt besonders viele Menschen an Nord- und Ostsee oder sogar ganz zu Hause Urlaub machen, herrscht im Norden Schmuddelwetter. Und das seit dem Siebenschläfer-Tag vor rund zwei Wochen. Bleibt das Wetter also noch wochenlang so? Der Deutsche Wetterdienst (DWD) macht Hoffnung.

Thore Hansen, Meteorologe beim DWD, erklärt: "Die Bauernregel 'Siebenschläfer' gilt eher für Bayern als für Norddeutschland. Es ist daher noch zu früh, den Sommer im Norden abzuschreiben. Und schon am Wochenende wird das Wetter zumindest etwas besser."

So sind die Aussichten laut DWD

  • Nordsee: Am Sonnabend gibt es einen Sonne-Wolken-Mix mit frischem Nordwestwind und gelegentlichen Schauern bei rund 16 Grad. Sonntag dann überwiegend freundlich und meist trocken bei bis zu 17 Grad.

  • Ostsee: Am Sonnabend rund 17 Grad bei einem frischen Nordwestwind und einigen Schauern. Sonntag weniger Schauer bei bis zu 19 Grad.

  • Binnenland: Am Sonnabend schwacher Wind und Schauer bei bis zu 20 Grad. Sonntag nur noch örtlich wenige Schauer, Richtung Westen freundlicher, rund 20 Grad im südlichen Niedersachsen.

"Es kann nur besser werden"

Viele Hotels und Herbergen an der Nordsee und Ostsee sind ausgebucht. In Scharbeutz und weiteren Orten der Lübecker Bucht gibt es jetzt sogar eine Online-Strand-Ampel, die Touristen informiert, wie voll der Strand ist. Auch die Hotels im Harz sind diesen Sommer gut gebucht. Welches Wetter erwartet die Urlauber in nächster Zeit?

Wetter-Experte Hansen sagte am Donnerstag: "Die nächsten sieben Tage bleiben unbeständig bei einem mäßig warmen Niveau." Ein stabiles Hoch, das Norddeutschland den Sommer bringen würde, ist laut DWD noch nicht in Sicht. Dennoch bleibt der Meteorologe optimistisch: "Es kann nur besser werden."

Weitere Informationen

Wie wird das Wetter im Norden?

Regen? Sonne? Sturm? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Seevögel-Küken ertrinken bei Sturmflut

09.07.2020 14:00 Uhr

Im Nationalpark Wattenmeer sind tausende Vogelküken ertrunken. Nach Angaben des Vereins Jordsand hat das Hochwasser der vergangenen Tage die Brut zahlreicher Seevögel zerstört. mehr

Wo Urlaub in Corona-Zeiten möglich ist

03.07.2020 12:00 Uhr

Urlauber können wieder in viele europäische Länder reisen. Reisewarnungen gelten derzeit für Luxemburg sowie die spanischen Regionen Aragón, Navarra und Katalonien mit Barcelona. mehr

Urlaub in Corona-Zeiten: Diese Rechte haben Kunden

Reisen in fast alle europäischen Länder sind wieder möglich. Welche Rechte haben Kunden, die trotzdem stornieren wollen? Und müssen sie Gutscheine für abgesagte Reisen annehmen? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 09.07.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten

02:01
Hallo Niedersachsen
00:59
Schleswig-Holstein Magazin