Die dänische Flagge vor blauem Himmel. © Colourbox Foto: Brian Dreyer

Gemeinnütziger Widerstand - Die Dänen und der Ghettoplan ihrer Regierung

NDR Info - Das Feature -

In Dänemark veröffentlicht die Regierung jedes Jahr eine sogenannte Ghettoliste. Als Ghetto gilt ein Wohngebiet mit über 1000 Bewohnern mehrheitlich aus dem nichteuropäischen Ausland. Der Bildungsstand ist niedrig, die Arbeitslosigkeit hoch. Eigentlich ist ihre Zahl durch Infrastrukturmaßnahmen stetig zurückgegangen, dennoch plant die Regierung, bis zum Jahr 2030 alle „Ghettos“ zu beseitigen. Sie propagiert soziale Mischung statt Parallelgesellschaft. Aber es regt sich Widerstand. Denn geplant ist auch, tausende gemeinnützige Wohnungen abzureißen oder zu verkaufen. Dabei wohnt jeder fünfte Däne gemeinnützig. Sie trauen dem Ghettoplan nicht. I

Ein Feature von Jane Tversted und Martin Zähringer I
Mit: Stefan Roschi, Marthe Lola Deutschmann, Claudia Hübschmann I
Ton und Technik: Ute Hesse und Angela Raymond I
Regie: Karin Hutzler I
Produktion: SWR 2019 I

https://ndr.de/radiokunst

Gemeinnütziger Widerstand

14.06.2020 11:05 Uhr

Die dänische Regierung erklärt gemeinnützige Wohngebiete zu Ghettos. Es drohen Auflösung und Privatisierung. Doch es regt sich Widerstand. mehr

Features

Wir bieten Ihnen Kulturfeatures oder Porträts, Analysen aus Politik und Gesellschaft und natürlich investigative Recherchen – alles was Feature kann! mehr