Kuhreiher (Bubulcus ibis) über Formentera © NDR Foto: Brigitte Kramer / Elisa García Molina

Birdwatching auf Formentera

Sendung: Zwischen Hamburg und Haiti | 17.04.2022 | 09:30 Uhr | von Kramer, Brigitte
26 Min | Verfügbar bis 20.04.2023

Im Winterhalbjahr ist die kleinste der Baleareninseln wie ausgestorben. Dafür wimmelt es von Vögeln. Die Zeit ohne Strandtouristen ist ideal zum Birdwatchen.

Im Winterhalbjahr ist die kleinste der Baleareninseln wie ausgestorben - dafür wimmelt es von Vögeln. Im Sommer ist Formentera, die kleine Schwester von Ibiza, von Strandtouristen und Tagesausflüglern überlaufen. Zwischen November und Mai ist es dort dagegen sehr ruhig die Zeit ideal zum Birdwatchen, denn dann sind die Vögel ungestört.


Formentera ist nur 83 Quadratkilometer groß, das ist etwas weniger als die Fläche von Sylt, und bietet doch Raum für viele Vogelarten. Es gibt Feuchtgebiete, Salinen und Dünen, Kiefern- und Wacholderwälder, offene Strauchheide-Landschaften und sogar Steilküsten - für jeden Vogelgeschmack ist also etwas dabei.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Birdwatching-auf-Formentera,audio1111848.html
Ein Alpenstrandläufer (Calidris alpina) in den Salinen auf Formentera © NDR Foto: Brigitte Kramer

Zur Vogelbeobachtung auf Formentera

Im Winterhalbjahr ist die kleinste der Baleareninseln wie ausgestorben. Dafür wimmelt es von Vögeln. Die Zeit ohne Strandtouristen ist ideal zum Birdwatchen. mehr