S-Bahn Hamburg verfehlt Pünktlichkeitsziel für 2020 knapp

Stand: 09.02.2021 06:16 Uhr

Die S-Bahn Hamburg hat nach Informationen von NDR 90,3 ihr Pünktlichkeitsziel knapp verfehlt. Im vergangenen Jahr verspäteten sich 6,1 Prozent der Züge bei der Einfahrt in den Bahnhof um drei Minuten und mehr.

Es war denkbar knapp: Mit 93,9 Prozent lag die Pünktlichkeit nur 0,1 Prozent schlechter als das mit dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) vereinbarte Jahresziel. Ein Bahn-Sprecher erklärte: "Wir haben im letzten Jahr hart an der Pünktlichkeit gearbeitet. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir uns um mehr als einen Prozentpunkt verbessert." Das seien immerhin 70.000 mehr pünktliche S-Bahn-Ankünfte im Jahr. "Wir ärgern uns über jede einzelne Verspätung genauso sehr wie unsere Fahrgäste."

Eine rote Rückleuchte strahlt an einem Wagen der Hamburger S-Bahn. © picture alliance / Christian Charisius Foto: Christian Charisius

AUDIO: Pünktlichkeit: S-Bahn Hamburg verfehlt Ziel trotz Steigerung (1 Min)

Weniger Zeitverlust durch weniger Fahrgäste

Experten und Expertinnen hatten erwartet, dass es die S-Bahn diesmal schafft. Corona-bedingt gab es rund ein Drittel weniger Fahrgäste und damit weniger Zeitverlust beim Ein- und Aussteigen und anteilig weniger Sanitätseinsätze für erkrankte Passagiere.

Neue Weichen und Zäune stimmen S-Bahn optimistisch

Für dieses Jahr ist die S-Bahn optimistisch - auch wegen neuer Weichen und eines Zauns an den Gleisen nach Neugraben, der Menschen abhält.

U-Bahn war deutlich pünktlicher

Schon jetzt glänzt die Pünktlichkeit der U-Bahn, wie NDR 90,3 erfuhr. Dank vieler Tunnelstrecken und stabiler Signaltechnik steigerte die Hochbahn ihre Zuverlässigkeit von 98,0 auf 98,7 Prozent - ein Spitzenwert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.02.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Person führt mit Hilfe einer anderen bei einer Kollegin ein Wattestäbchen in die Nase.

Hilfe zur Selbsthilfe: Kitas kümmern sich um Schnelltests

Eine Kita in Hamburg-Bramfeld hat sich auf eigene Kosten Corona-Schnelltests organisiert. Man brauche einfach mehr Sicherheit. mehr