Stand: 16.08.2022 23:45 Uhr

NDR weist Vorwurf der "Vetternwirtschaft" zurück

Stellungnahme des NDR zur Bild-Veröffentlichung "Vetternwirtschaft – Vorwürfe auch beim NDR" vom 16. August 2022.

Dieter Petereit ist seit vielen Jahren ein angesehener Musikberater und als solcher sowohl bei privaten als auch bei öffentlich-rechtlichen Sendern bekannt. NDR 1 Niedersachsen-Musikchef Henry Gross hatte Dieter Petereit wegen seiner besonderen Kompetenzen als Berater für die Modernisierung des Musikangebotes von NDR 1 Niedersachen 2018 ausgewählt.

Die persönliche Beziehung zur Hamburger Landesfunkhausdirektion Sabine Rossbach war im NDR bekannt, daher wurde die beabsichtigte Beauftragung von Dieter Petereit durch die Vorgesetzten von Henry Gross - den Hörfunkchef und den damaligen Landesfunkhaus-Direktor - vor Beauftragung genehmigt. Der Einsatz von externen Musikberater*innen bei Radiowellen ist branchenüblich.

Die Geschäftsbeziehung zwischen Dieter Petereit und dem Landesfunkhaus Niedersachsen ist nicht über Sabine Rossbach vermittelt worden. Auch wenn die Beauftragung von Dieter Petereit gemäß der Compliance-Regelungen des NDR rechtmäßig und zulässig war, wird der NDR die Handhabung bei solchen Beauftragungen in Zukunft vor dem Hintergrund der Geschehnisse beim rbb noch sensibler behandeln, vor allem wenn es persönliche Beziehungen zu Mitgliedern der Geschäftsleitung gibt.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 17.08.2022 | 08:45 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Julia Bauer mit ihrem Team von der Hamburger Tafel sortieren Spenden während einer Spendenaktion in der Europa Passage. © NDR Foto: Anna Rüter

Hamburger spenden in Einkaufszentren für die Tafel

Die Hamburger Tafel hilft Menschen in Not, braucht nun aber selbst Unterstützung. Sie sammelt heute Lebensmittelspenden in drei Einkaufszentren. mehr