Größter mit Flüssiggas betriebener Frachter in Hamburg

Stand: 08.11.2020 09:48 Uhr

Im Hamburger Hafen ist am Sonntag das größte mit dem Flüssiggas LNG betriebene Containerschiff der Welt angekommen. Die "CMA CGM Jacques Saadé" ist rund 400 Meter lang und bietet Platz für 23.000 Container.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Schiff kaum von anderen großen Frachtern, nur der grün lackierte Bug gibt einen Hinweis darauf, dass das Schiff vergleichsweise umweltfreundlich unterwegs ist. Aus dem Schornstein kommt vor allem Wasserdampf. Im Vergleich mit herkömmlichem Schweröl erzeugt der Antrieb mit LNG (Liquefied Natural Gas) 20 Prozent weniger Kohlendioxid und 99 Prozent weniger Schwefeloxid und Feinstaub.

Energiewende in der Schifffahrt angestrebt

"Wir wollen die Energiewende in der Schifffahrt", sagte Peter Wolf, Chef der französischen Reederei CMA CGM in Deutschland im Gespräch mit NDR 90,3. Bis 2050 soll die komplette Containerschiffsflotte CO2-neutral fahren. Das neue LNG-Flaggschiff sei dabei ein wichtiger Schritt. Das Schiff ist benannt nach dem Gründer von CMA CGM, Jacques Saadé.

"CMA CGM Jacques Saadé" bekommt Schwesterschiffe

Der Megafrachter hat am Sonntagmorgen den Hamburger Hafen erreicht. In den kommenden Monaten laufen noch mehrere Schwesterschiffe vom Stapel, die nach Pariser Sehenswürdigkeiten benannt werden. All diese LNG-Frachter werden im Liniendienst zwischen Südostasien und Hamburg eingesetzt.

Weitere Informationen
Ein Hafenarbeiter beobachtet einen LNG-Frachter. © dpa Foto: Lex van Lieshout/EPA

LNG-Terminal in Wilhelmshaven offenbar vor dem Aus

Die Projektgesellschaft prüft, wie der Standort etwa als Importhafen für Flüssigerdgas genutzt werden kann. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.11.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), hamburgs Erster Bürgermeister spricht auf einer Pressekonferenz.

Tschentscher: Teil-Lockdown wird bis 10. Januar verlängert

Darauf einigten sich die Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Merkel, wie Hamburgs Bürgermeister mitteilte. mehr

Ein Justizbeamter steht in Hamburg vor der leeren Richterbank im Gerichtssaal im Strafjustizgebäude. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

G20-Prozess: Fünf junge Leute in Hamburg vor Gericht

Ihnen wird unter anderem schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen. Sie waren beim Aufmarsch in Bahrenfeld mitgelaufen. mehr

Die Abgeordneten verfolgen die Sitzung der Hamburgische Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona: Opposition soll in Hamburg stärker mitreden dürfen

Das Parlament soll bei der Corona-Politik stärker einbezogen werden. Darauf haben sich SPD und Grüne mit der CDU geeinigt. mehr

Eine Frau mit einer Mund-Nasen-Maske geht an einem Schild am Eingang des Hamburger Rathauses vorbei. © imago images/Hanno Bode Foto: Hanno Bode

Studie: Corona-Krise trifft Hamburger Unternehmen hart

Mehr als jedes dritte Unternehmen in Hamburg ist stark von der Corona-Krise getroffen, viele fürchten um ihre Existenz. mehr