Corona-Krise erschwert Jobsuche für Menschen mit Behinderung

Stand: 24.01.2021 18:49 Uhr

Durch die Corona-Pandemie sind auch in Hamburg viele Menschen mit Einschränkungen arbeitslos geworden. Die Jobsuche ist für sie besonders schwierig. Es gibt aber auch Ausnahmen.

Im Briefkasten sind ausgewertete Laborproben, die Jürgen Fränzer mit in sein Büro nimmt. Der promovierte Biologe analysiert sie und schreibt Empfehlungen zum Beispiel zu Lebensmittelunverträglichkeiten von Patientinnen und Patienten. Fränzer ist von Geburt an fast gehörlos, im Interview liest er die Fragen ab.

Arbeitgeber unterschätzen Menschen mit Behinderung

Den jetzigen Job fand er erst im April vergangenen Jahres. "Ich war sehr froh, wir haben eine kleine Familie, da ist es wichtig, dass einer der Eltern eine Arbeit hat", sagt er. Dass der 51-Jährige in der ersten Corona-Welle einen Job fand, ist die absolute Ausnahme. Ihn ärgert, genau wie viele andere Menschen mit Behinderung, dass Arbeitgeber oft glaubten, ihre Leistungsfähigkeit sein eingeschränkt. "Ich habe ein Studium, eine Dissertation. Das zeigt ja, eine gewisse Belastungsfähigkeit ist gegeben", so Fränzer.

Arbeitslosigkeit unter Behinderten steigt

.
Wolfgang Höppner (rechts) ist der Vorgesetzte von Jürgen Fränzer und mit dessen Arbeit sehr zufrieden.

Innerhalb eines Jahres, ist die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Einschränkung, in Hamburg um knapp 19 Prozent gestiegen. Das liege am Rückgang der Tourismus und Gastronomiebranche, wo diese Menschen oftmals angestellt seien, warnt der Verein "Aktion Mensch". "Die Corona-Pandemie wirft uns um Jahre zurück", sagt Christina Marx von dem Verein.

Große Zufriedenheit bei Fränzers Chef

Das müsste nicht sein, findet Fränzers Vorgesetzter und Inhaber der Firma Bioglobe, Wolfgang Höppner. Die Firma ist ein Labor für Molekular-Biologie. "Als ich den Lebenslauf von Herrn Fränzer gesehen habe, war ich sehr beeindruckt, wir sind sehr zufrieden mit ihm", sagt Höppner. Er wisse nicht, warum man das, trotz kleiner Einschränkungen nicht nutzen sollte. Im kommenden Monat nimmt deshalb eine weitere fast gehörlose Biologin in seiner Firma die Arbeit auf.

Weitere Informationen
Sönke Fock

Fock: "Nachfrage nach Arbeitskräften wird wieder wachsen"

Die Corona-Krise wirkt sich auf den Arbeitsmarkt aus. Sönke Fock von der Hamburger Arbeitsagentur ist aber optimistisch. (03.01.2021) mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg melden für November etwas weniger Arbeitslose als im Vormonat. In MV stieg die Zahl leicht an. (01.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 24.01.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Guido Burgstaller (r.) und Karlsruhes Kyoung-rok Choi kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck/dpa

St. Pauli punktet nach dem Derbysieg auch in Karlsruhe

Fünf Tage nach dem Sieg im Hamburger Stadtderby gegen den HSV holten die Kiezkicker beim Karlsruher SC ein 0:0. mehr