Einsatzkräfte stehen im Stadtteil Neuengamme an einer Unfallstelle. Bei dem Zusammenstoß zwischen einem Schulbus und einem Lastwagen sind mehrere Schüler verletzt worden. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bus stößt in Hamburg mit Lkw zusammen - Schüler verletzt

Stand: 30.08.2021 18:11 Uhr

Bei einem Unfall im Hamburger Stadtteil Neuengamme sind am Montagmorgen sechs Menschen verletzt worden, darunter drei Schüler. Ein Schulbus war mit einem Lkw zusammengestoßen.

Die Schülerinnen und Schüler waren gegen 8 Uhr mit dem Bus auf auf dem Weg zur Schule Curslack. In einer Kurve geriet ein entgegenkommender Lastwagen in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Bus. Die Fahrzeuge stießen jeweils an der linken Fahrzeugfront zusammen.

Drei Jugendliche im Krankenhaus

Mehrere Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 15 Jahren und der Busfahrer mussten von Rettungskräften versorgt werden. Nach dem Zusammenstoß klagten sie unter anderem über Kopfschmerzen. Die beiden Fahrer der Fahrzeuge wurden leicht verletzt. Drei der Jugendlichen kamen ins Krankenhaus, sie erlitten Prellungen und Schürfwunden.

Polizei und Rettungskräfte waren jeweils mit einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Beim Aussteigen aus dem Hubschrauber verletzte sich ein Notarzt, er kam in die Klinik. Der Neuengammer Hausdeich war bis zum Vormittag für die Aufräumarbeiten gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.08.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Marcel Schweitzer, Sprecher des Senats, auf der Landespressekonferenz am 20.04.2021. © NDR

Omikron: Erster Fall der neuen Corona-Variante in Hamburg

Die neue Coronavirus-Variante Omikron hat Hamburg erreicht. Sie wurde bei einer ungeimpften Person in Eimsbüttel nachgewiesen. mehr