Stand: 17.05.2019 19:42 Uhr

Elsflether Werft: Ex-Chef wehrt sich gegen Pfändung

Am Freitag ist der Streit über Untreue-Vorwürfe an der Elsflether Werft am Landgericht Hamburg fortgesetzt worden. Eine Zivilkammer verhandelt den Widerspruch von Ex-Werftvorstand Marcus Reinberg über die Pfändung seines Privatvermögens. Reinberg und seinem ehemaligen Mitvorstand Klaus Wiechmann wird vorgeworfen, sich über Darlehen bereichert zu haben. Seine Entscheidung will das Gericht am kommenden Freitag verkünden.

Videos
01:36
Panorama - die Reporter

Ex-Werft-Manager: "Es gibt keine Bereicherung"

07.05.2019 21:15 Uhr
Panorama - die Reporter

Marcus Reinberg war Manager der Elsflether Werft, in der die Gorch Fock saniert wird. Er spricht erstmals ausführlich vor einer Kamera über die Vorwürfe der Untreue. Video (01:36 min)

Es geht um 3,9 Millionen Euro

Die Landgerichte Oldenburg und Hamburg hatten vergangene Woche auf Antrag des neuen Werftvorstandes Konten, Motorboote, Rentenansprüche und eine Immobilie an der Hamburger Elbchaussee pfänden lassen. Bei Reinberg wurde am Freitag über einen Vermögensarrest in Höhe von 3,9 Millionen Euro verhandelt. Ein weiterer Pfändungsbeschluss über einen Wert von 8,4 Millionen Euro ist nicht Gegenstand der Verhandlung. Gegen Wiechmann wurde am Landgericht Oldenburg ein Beschluss zur Pfändung von 12,3 Millionen Euro erwirkt. Die Beschuldigten bestreiten die Vorwürfe.

Gorch-Fock-Chaos: Kostenexplosion, Entlassungen, Insolvenz

Reinberg und Wiechmann waren Ende Januar entlassen worden. Kurze Zeit später musste die Werft Insolvenz anmelden, da sie Kosten im Zusammenhang mit der Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" nicht bezahlen konnte. Die Kosten der Arbeiten waren von geplanten zehn Millionen Euro auf inzwischen 135 Millionen Euro gestiegen. Mehr als die Hälfte davon soll schon bezahlt worden sein. Mitarbeiter des Bundesverteidigungsministeriums sollen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) geschönte Zahlen vorgelegt haben.

Weitere Informationen
29:52
Panorama - die Reporter

Auf den Spuren der Millionen: Der Gorch-Fock-Krimi

07.05.2019 21:15 Uhr
Panorama - die Reporter

Um das Segelschulschiff "Gorch Fock" spielt sich ein Krimi ab: Vor drei Jahren in die Werft zu einer kleinen Reparatur gekommen, stiegen die Kosten auf über 100 Millionen Euro. Video (29:52 min)

Panorama - die Reporter

"Gorch Fock": "Eine Kette von Fehlern"

Panorama - die Reporter

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat Fehler bei der Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" eingeräumt: Die Kosten für die Reparatur seien unterschätzt worden. (07.05.2019) mehr

"Gorch Fock"-Werft lässt Vermögen von Ex-Chefs pfänden

Die neue Leitung der Elsflether Werft hat gerichtlich erwirkt, Vermögen der ehemaligen Geschäftsführer zu pfänden. Das geht aus Unterlagen hervor, die dem NDR vorliegen. (02.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.05.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten

04:45
NDR Info
02:44
Hallo Niedersachsen
02:20
Hamburg Journal