Screenshot aus dem Film "Fiete" © privat

"Plattspots": Plattdeutsche Kurzfilme für Wettbewerb gesucht

Stand: 24.05.2023 15:30 Uhr

Der Wettbewerb "Plattspots" ruft im Rahmen der Flensburger Kurzfilmtage zu plattdeutschen Einsendungen auf. Bis zum 15. September können erneut Kurzfilme unter dem Motto "Platt mit Pli", also mit Witz und Verstand, eingereicht werden.

von Lina Bande

Die Aufnahme ist ein One-Take, also ohne Schnitte. Das Setting ist simpel, eine Hofeinfahrt. Der Dialog ist kurz, das Video entsprechend nur eine knappe Minute lang. Und die Botschaft ist sowas von eindeutig, dass Frank Jakobs mit seinem Spot "Das Beste an Platt" im Jahr 2019 den ersten Platz belegt hat. Darin fragt eine Frau nach dem Weg und bekommt auch prompt eine Antwort, allerdings auf Platt. Die versteht sie nicht - und poltert los: "Das Beste an Platt ist, dass diese scheiß Sprache bald ausstirbt." Sekunden später wird sie vom Auto überfahren.

VIDEO: "Dat Beste an Platt": Umwerfend komisch (1 Min)

"Plattspots": Geistreiche, plitsche Filme gesucht

Mit dem schwarzen Humor hat Frank Jakobs genau das umgesetzt, was sich die Initiatorinnen und Initiatoren von "Plattspots" wünschen: "Uns is en gode Maat an Respekt för de Spraak wichtig. Wi nehmen geern wat to'n Smüüstern un Lachen, aver nix, wat belächelt", sagt Gesa Retzlaff vom Plattdüütsch-Zentrum in Leck. Gemeinsam mit der Hochschule Flensburg und dem Verein filmkorte, der auch die Flensburger Kurzfilmtage organisiert, sucht sie nach Filmen zum Motto "Platt mit Pli", also mit besonderem Witz und Verstand. 

VIDEO: "Dr. Plattdüütsch" räumt den Publikumspreis ab (2 Min)

In technischer Hinsicht ist alles erlaubt

Dabei ist die Machart ganz egal, auch in den vergangenen Jahren durfte sich die Jury schon über eine riesige Bandbreite freuen. Aufwendige Animationen oder Stop-Trick-Filme, Knetmännchen oder Legofiguren als Protagonisten: Alles ist erlaubt, nur nicht länger als drei Minuten sollte ein Video sein. Beim Plattdeutschen gibt es auch Hilfe von den Kooperationspartnern, bietet Retzlaff an. Dabei sei es oft sogar ein Vorteil gewesen, wenn man die Sprache erst noch für sich entdecke, blickt sie zurück: "Just Lüüd, de noch nich veel Neegde to Plattdüütsch hebben, gaht oftmals besunners frie un frech an de Opgaav ran. Düsse kreative un mennigmal drieste Frische deit de Saak goot un is willkamen." 

VIDEO: "Leuleckerland": Auf dem Torten-Trip (1 Min)

Prämierung bei den Flensburger Kurzfilmtagen

Auch Gruppen dürfen ihre Spots einreichen, nicht nur Einzelpersonen. Einsendeschluss ist der 15. September, dann schaut sich eine Jury alle Filme an. "De kiekt nachher op dat Gesamtpaket, dor sünd Lüüd bi, de duller op de Filmkunst un Lüüd, de mehr na Platt un pli kieken", so Retzlaff. Die nominierten Plattspots werden dann im November bei den Flensburger Kurzfilmtagen auf der großen Kinoleinwand im Deutschen Haus gezeigt. Neben den drei Jurypreisen, die mit insgesamt 1.000 Euro dotiert sind, wird erstmals auch ein Publikumspreis vergeben. Da bleibt Retzlaff und ihrem Organisationsteam nur der Aufruf: "Ran an de Kamera, kann ok de vun't Handy sien, un bet to de 15. September en Spot inlangen!" Alle Infos gibt es im Internet auf der Seite plattspots.de.

Auch im vergangenen Jahr stand der Wettbewerb schon unter dem Motto "Platt mit Pli". Die Prämierung konnte allerdings nicht in dem von den Veranstaltern gewünschten Rahmen stattfinden. Deshalb erfolgt nun der erneute Aufruf mit demselben Motto. Bereits eingereichte Beiträge bleiben im Rennen, darüber hinaus dürfen die Autorinnen und Autoren auch weitere Filme einreichen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 30.05.2023 | 19:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Plattdeutsch

Filmfestival

Mehr Kultur

Die Siegerehrung beim Finale von "Jungs un Deerns leest Platt!" im Ohnsorg-Theater. © NDR - Jan Wulf Foto: NDR - Jan Wulf

"Jungs un Deerns leest Platt!": Das sind die Sieger

Bühne frei für Hamburgs Platt-Nachwuchs: Im Ohnsorg-Theater wurden beim Finale des Vorlesewettbewerbs die Gewinner gekürt. mehr