Stand: 29.11.2019 10:30 Uhr

Kammerchor an der TU Clausthal

Die Sänger*innen des Kammerchores an der Technischen Universität Clausthal im Gruppenbild.  Foto: Ezra Kurth
Am 11. Dezember 2019 verabschiedet der Kammerchor seinen langjährigen Chorleiter Antonius Adamske bei einem Konzert in St. Salvatoris in Clausthal-Zellerfeld. Ab Januar 2020 übernimmt Tammo Krüger die Leitung des Kammerchores.

Der Kammerchor an der TU Clausthal wurde im Oktober 1985 von Andreas Wittkopf gegründet und in den folgenden Jahren von ihm musikalisch geführt. 1992 übernahm Christa Kunhenn für zwölf Jahre die musikalische Leitung; in den Jahren 2004 und 2005 gab dann Dorothea Peppler den Ton an. Von Juli 2006 bis Juni 2014 leitete Angelina Soller aus Hannover den Chor. Im August 2014 übernahm dann Antonius Adamske die Leitung des Chores. Im Januar 2020 folgt ihm Tammo Krüger aus Hannover.

Der historische Eingang zur Technischen Universität Clausthal. © TU Clausthal Foto: Christian Kreutzmann
An der Technischen Universität Clausthal studieren mehr als 4000 Studierende. Neben dem Kammerchor existieren an der TU auch noch ein Sinfonieorchester und eine Bigband.

Der Chor hat heute etwa 40 aktive Mitglieder. Der Chor ist in seinem Erscheinungsbild und seiner musikalisch-inhaltlichen Arbeit in der "Harzregion" einzigartig. Gegründet vor 25 Jahren als Studentenchor, hat er diese Eingrenzung seiner Mitglieder auf akademische Zugehörigkeit längst hinter sich gelassen. Von der Altenpflegerin bis zur Studienrätin, vom Hartz-IV-Empfänger bis zum Universitätsprofessor und, nicht zu vergessen, die Studentinnen und Studenten - alle arbeiten in diesem klassenschrankenlosen Sozialgefüge mit viel ehrenamtlichem Engagement an der Verwirklichung der ehrgeizigen Musikprojekte, die die Aufführung und damit Tradierung und Bewahrung anspruchsvoller Chormusik, a cappella oder mit Orchester, zum Ziele hat. Nur so konnte die respektable Anzahle der zurückliegenden Aufführungen entstehen.

Neben zahlreichen Konzerten in Clausthal-Zellerfeld und der näheren Umgebung gab es Auftritte u. a. in Michaelstein, Quedlinburg, Leipzig, l'Aigle, Osterode, Holzminden, Herzberg/Harz, Stadthagen, Göttingen, Goslar, Hardegsen, Kloster Isenhagen bei Hankensbüttel, Uslar und bei den Chortagen Hannover. 2019 führte eine Reise den Chor nach Polen und in die Slowakei mit Auftritten in Breslau und Clausthals Partnerstadt Spisska Nova Ves.

Steckbrief

Kammerchor an der TU Clausthal
40 Sänger*innen
Leitung: Antonius Adamske, ab 2020: Tammo Krüger

Probenort
Aula Academica der TU Clausthal
Aulastraße 8, 38678 Clausthal-Zellerfeld

Repertoire
Das Repertoire des Chores hat sich von seiner Gründung bis heute immer wieder geändert. Nachdem anfangs vorwiegend kleinere A-Cappella-Werke auf dem Programm standen, wurden nach und nach auch größere Werke mit Orchesterbegleitung aufgeführt.
Der Kammerchor an der TU Clausthal ist in der Wahl seines Programms unabhängig, da er an keine Auflagen einer Institution gebunden ist. Somit ist es dem Kammerchor möglich, sich vom üblicherweise an Kirchenjahr und der Liturgie orientierten geistlichen Programm der großen Kantoreien zu lösen und Werke aufzuführen, die diesen oftmals verwehrt bleiben. So trägt der Kammerchor ganz besonders zur "Artenvielfalt" in der Welt der zu schützenden chormusikalischen Kulturgüter bei.
Heute widmet sich der Kammerchor an der TU Clausthal in regelmäßigen Abständen der Einstudierung größerer, meist weltlicher Chorwerke mit Solisten und Orchesterbegleitung und trägt damit in besonderer Weise und als Alternative zur geistlichen Chormusik zur musikalischen Vielfalt in Clausthal-Zellerfeld und Südniedersachsen bei.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 12.06.2019 | 07:40 Uhr

Mehr Kultur

Der südafrikanische Künstler William Kentridge gestikuliert vor einer seiner Skulpturen © Kristin Palitza/dpa +++ dpa-Bildfunk Foto: Kristin Palitza

William Kentridge: Kunst des Weltstars in den Deichtorhallen

Die Deichtorhallen zeigen Zeichnungen, Trickfilme, Videos, Drucke, Skulpturen und riesige Installationen des Künstlers. mehr

Zu  sehen ist das Gebäude der Universitätsbibliothek TIB, dem Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften, in Hannover. © NDR Foto: Miriam Stolzenwald

Leibniz Universität Hannover: TIB ist "Bibliothek des Jahres"

Die Technische Informationsbibliothek Hannover wird am Tag der Bibliotheken als "Bibliothek des Jahres" ausgezeichnet. mehr

Bücherstapel liegt im Laub © Fotolia.com Foto: Lilyana Vynogradova

Literaturpreis MV wird in Neubrandenburg verliehen

Aus mehr als 100 Einsendungen hat die Jury sechs Texte ausgewählt. mehr

Bei der Projektions-Triennale, der "lichtsicht 7" zeigt das Werk von den Künstlern Jeffrey Shaw und Sarah Kenderdine © picture alliance/Guido Kirchner/dpa Foto: Guido Kirchner

"lichtsicht 7" leuchtet abends in Bad Rothenfelde

Kunst unter freiem Himmel - in Corona-Zeiten ideal. Bei der "lichtsicht" wird Medienkunst auf die Wände der Saline projiziert. mehr