Lilit Grigoryan: Virtuos und leidenschaftlich am Flügel

Stand: 18.11.2020 12:45 Uhr

Nur eines der November-Konzerte von Lilit Grigoryan fällt nicht aus: das bei NDR Kultur à la carte Extra. Ein Porträt der Rostocker Pianistin.

von Lenore Lötsch

Vor fünf Jahren, bei einem gemeinsamen Auftritt zum Gezeitenkonzert in Ostfriesland, sagte Maria João Pires über ihre Schülerin: "Sie ist so begabt und sicher und kann sich schnell anpassen." Die Erinnerung an die Worte ihrer Mentorin lassen Lilit Grigoryan kurz strahlen.

Sie sitzt in ihrer Zweiraumwohnung. Küche, Bad - nichts ist hier mehr als drei Meter von dem Flügel im Wohnzimmer entfernt. Er ist das Zentrum. In ihren Gedanken sogar schon, seit sie sich mit sieben zum ersten Mal an das Instrument setzte.

"Sich anpassen können" auch an einen Kultur-Lockdown, das fiel und fällt der quirligen kleinen Frau mit den lockigen schwarzen Haaren schwer. Und trotzdem ist sie pragmatisch: "Die Realität bleibt die Realität und solange man sich dagegen wehrt, hat man eher Probleme als Lösungen. Es ist wichtig, sich umstellen zu können, denn wir leben in einer Welt, wo jeden Tag was anderes passieren kann."

Lilit Grigoryan: Wohnhaft in Rostock, zu Hause in Armenien

Lilit Grigoryan sitzt am Klavier © NDR.de Foto: Lenore Lötsch
Lilit Grigoryan an ihrem Flügel in ihrer Rostocker Wohnung

Es ist nicht nur die konzertlose Zeit, die sie solche Sätze sagen lässt. Es ist vor allem der Krieg in ihrem Heimatland Armenien. Im September brach der Konflikt in Bergkarabach zwischen Armenien und Aserbaidschan wieder aus: "Ein Cousin wurde gleich an die Front geschickt, auch familiär war ich sehr nah dran."

Und die 35-Jährige tat das, was zu diesem Zeitpunkt noch möglich war: Sie spielte. Und organisierte an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater ein Benefizkonzert: 10.000 Euro kamen zusammen, die nun in armenische Hilfsprojekte fließen.

2021 wird Lilit Grigoryan die Hälfte ihres Lebens in Deutschland verbracht haben. Wenn sie in Jerewan in ein Taxi einsteigt, fragt der Taxifahrer sie mittlerweile, wo sie herkomme; als Armenierin erkennt er sie nicht mehr. In Rostock aber, da hat sie ihre Heimat an der Wand: Berge in orange: "Das sind zwei Bilder von meinem Opa. Er war ein sehr großer armenischer Maler, Alexander Grigoryan, und ich bin unter seinen Bildern aufgewachsen."

Wenig Konzerte: Jede Möglichkeit dankend annehmen

Und dann schließt sie die Wohnzimmertür, obwohl sie großes Glück hat mit ihren Rostocker Nachbarn, die grüßen sie nämlich immer noch freundlich, trotz der vielen, vielen Stunden, die sie in diesem Jahr übend zu Hause verbracht hat: "Ich muss sagen, die sind wahnsinnig tolerant und ich bin wahnsinnig glücklich. In Berlin hatte ich damals wahnsinnige Probleme." 

Ohne Zeitdruck sich neues Repertoire erarbeiten, dass ist die positive Seite dieses wirtschaftlich für sie so schwierigen Jahres, sagt Lilit Grigoryan. Mehr Konzerte und größere Häuser, diese Überschrift hatte ihr Leben bisher. Dass sie es als Glück empfinden konnte, auch für einen Freund in ihrem Wohnzimmer zu spielen, ist die Erkenntnis dieses Jahres. Und dass man Musikerin auch ist, wenn der Konzertkalender leer bleibt: "Jetzt ist mein Motto, jede Möglichkeit dankend anzunehmen und zu gucken, wie es weitergeht."

 

Weitere Informationen
Martin Tingvall am Klavier © NDR.de Foto: Claudius Hinzmann
ARD Mediathek

Pianist Martin Tingvall mit virtuosem Solokonzert im Studio

In einer Extra-Ausgabe von NDR Kultur à la carte gibt Martin Tingvall ein Solokonzert. Hier in voller Länge. Video

Mark Schumann im Studio bei NDR Kultur © NDR.de Foto: Claudius Hinzmann
55 Min

Mark Schumann im Solokonzert

Der Cellist Mark Schumann har bei NDR Kultur in Hamburg in einer à la carte Extra-Ausgabe ein Solokonzert gespielt. 55 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 18.11.2020 | 06:20 Uhr

This Band is Tocotronic, Cover
Podcast von ARD Kultur, rbb, NDR Kultur © ARD

"This Band is Tocotronic" in der ARD Audiothek

Der Podcast von rbb und NDR erzählt die Geschichte der Band. extern

Porträt von Philipp Schmid © NDR Foto: Sinje Hasheider

Philipps Playlist

Philipp Schmid kennt für jede Lebenslage die richtige Musik. Egal ob Pop, Klassik oder Jazz. Träumt Euch zusammen mit ihm aus dem Alltag! mehr

Peter Urban © NDR Foto: Andreas Rehmann

Urban Pop - Musiktalk mit Peter Urban

Spannende Stories, legendäre Konzerte, bewegende Begegnungen: Peter Urban hat viel erlebt und noch mehr zu erzählen. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Der deutsche Offizier und spätere Widerstandskämpfer in einem 1944 aufgenommen Foto, wahrscheinlich dem Letzten, im Kreis seiner Familie. © picture-alliance / dpa | Hilfswerk 20. Juli

Mythos Stauffenberg: Wie das Attentat instrumentalisiert wurde

Ruth Hoffmann beleuchtet in ihrem Buch "Das deutsche Alibi", wie Politik und Gesellschaft im Wandel der Zeit auf das Stauffenberg-Attentat blickten. mehr