Stand: 19.09.2020 10:28 Uhr  - NDR Info

Suzane: Gesellschaftskritik als mitreißender Pop

Suzane trat am 18. September beim Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg auf. NDR.de überträgt in Zusammenarbeit mit ARTE vom 16. bis 19. September viele Konzerte im Videostream und stellt einige davon im Anschluss als Video zur Verfügung.

Wenn man mit bürgerlichem Namen Océane Colom heißt, braucht man dann noch einen Künstlernamen? Die Künstlerin Suzane aus Avignon hat sich für Ja entschieden. Die 29-Jährige macht seit 2017 Musik und fällt damit auf. Einerseits weil sie die charmante französische Sprache ganz Chanson-fern auf Dance- und Elektro-Beats singt, andererseits weil auch ihre tiefsinnigen Texte Themen wie Gender-Pluralismus, sexualisierte Gewalt, aber auch die ökologische Krise behandeln. Das Musikvideo zu "Il est où le SAV ?" hat sie deshalb etwa auch auf einem riesigen Plastikmüllplatz gedreht. Suzane, die ihre Songs auf einem Minikeyboard komponiert, ist für den "Anchor"-Award des Reeperbahn Festivals 2020 nominiert.

Suzane beim Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg
GenreElektro, Pop
Erstes Album2020
Weitere Informationen
Das Publikum sitzt auf Klappstühlen beim Konzert. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Alle Infos zum Reeperbahn Festival 2020

Trotz Corona-Pandemie ist das 15. Reeperbahn Festival in Hamburg über die Bühnen gegangen. Über die neue Streaming-Plattform konnten Fans viele Konzerte online verfolgen. mehr

Eingang- und Ausgangsschilder weisen den Weg beim Reeperbahn Festival. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Reeperbahn Festival 2020: Die Corona-Beschränkungen

Das Reeperbahn Festival 2020 wird wegen der Corona-Pandemie kleiner als sonst. An den Spielorten gelten Mindestabstand und Maskenpflicht. Die Beschränkungen im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachtclub | 19.09.2020 | 00:00 Uhr

Mehr Kultur

Jamie Johnson: "Growing Up Travelling" © Kehrer Verlag Foto: Jamie Johnson

Die Welt der irischen Traveller-Kinder

Die irischen Traveller sind eine ethnische Minderheit, die in Europa noch relativ abgeschieden für sich lebt. Jamie Johnson hat es geschafft, Vertrauen aufzubauen und Fotos zu machen. mehr

Eine Frau liest einen Brief vor - vier Personen hören gebannt zu (Szene aus "The Juliet Letters) © Peter van Heesen

"The Juliet Letters": Eine Ode an den Brief

Choreograf Ralf Dörnen hat das legendäre Album "The Juliet Letters" von Elvis Costello zu einem Ballettabend zusammengewebt. Am Theater Vorpommern wird das Stück nun aufgeführt. mehr

Leere Sitzreihen im Winterhuder Fährhaus, auf denen Fotos verschiedener Künstler kleben. © NDR Foto: Annette Matz

Kultur trotz Corona - Neues Spiel

Ein halbes Jahr Corona. Wochenlang waren Künstler ohne Auftritte. Kulturschaffende ohne Aufträge, Theater, Kinos und Clubs geschlossen. Wie funktioniert der Neustart und welche Perspektiven gibt es? mehr

Das Museum St. Annen in Lübeck © die Lübecker Museen

Ausstellung in Lübeck zeigt Kultur der Polarkreise

Mit der ersten Ausstellung unter neuer Leitung möchte die Völkerkundesammlung andere Sichtweisen auf ihre Objekte und die Geschichte Lübecks eröffnen. mehr