Stand: 14.05.2019 11:24 Uhr

Auf Platt durch die Landesgeschichte von MV

von Rainer Schobeß

Bild vergrößern
Dat virtuelle Lannsmuseum is up Platt tau beläben. Susanne Bliemel hett de Texte oewersett.

Das Virtuelle Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern können Besucher jetzt in beiden Landesteilen up Platt erleben. Die schönsten Ausstellungsstücke aus 17 vorpommerschen Häusern werden nun auch auf Niederdeutsch erklärt. Bisher waren nur die Exponate aus 32 mecklenburgischen Museen in plattdeutscher Sprache beschrieben. Das Virtuelle Landesmuseum ist seit 2014 online. Im Internet können historisch Interessierte so in die Landesgeschichte eintauchen ohne die eigenen vier Wände zu verlassen. Insgesamt sind 375 Ausstellungsstücke zu sehen, die die Besucher mitnehmen auf eine Zeitreise durch Mecklenburg und Vorpommern.

3-D-Darstellungen mit plattdeutscher Erläuterung

Mehr als die Hälfte der Ausstellungsstücke wurde mit moderner 360-Grad-Fototechnik aufgenommen. So können die Objekte von allen Seiten betrachtet werden. Außerdem sorgt eine Zoomfunktion dafür, dass auch die feinen Details gut zu erkennen sind. Die wichtigsten Informationen auch zu den Exponaten aus Vorpommern werden in kurzen Texten auf Niederdeutsch erklärt. Susanne Bliemel, Moderatorin der Plappermoehl von NDR 1 Radio MV, hat die Erläuterungen und damit mehr als 1.500 Seiten übersetzt. Bisher schon gab es Informationen in der zweiten Landessprache über Fritz Reuter sien Tintenfatt oder den iersten düütschen Waterfleiger. Jetzt werden auch Spälkorten ut Stralsund oder ein Afspulapparat ut dat Teltkino up Hiddensee up Platt beschrieben.

Up Platt erklärt: Ausstellungssücke aus Vorpommern
01:19
NDR 1 Radio MV
00:57
NDR 1 Radio MV
01:30
NDR 1 Radio MV

Zeitreise durch die Geschichte Mecklenburgs

Die Stiftung Mecklenburg und der Museumsverband des Landes haben das Projekt seit 2011 erarbeitet. Zu den Exponaten gehört beispielsweise der Waffenrock des letzten mecklenburgischen Großherzogs Friedrich Franz IV. (1882-1945). Neben Zielgruppen wie Lehrern und Schülern richtet sich das Angebot vor allem an kulturell interessierte Touristen. Deshalb gibt es neben den Texten auf Hoch und Platt auch eine Version in englischer Sprache. Auf diese Weise soll ein Besuch in den Museen schmackhaft gemacht werden, denn den Eindruck des authentischen Originals kann und will das Virtuelle Landesmuseum nicht ersetzen.

Links
Link

Virtuelles Landesmuseum Mecklenburg

Das Virtuelle Landesmuseum zeigt die Geschichte Mecklenburgs im Internet. 300 Exponate aus 28 Museen führen durch eine historische Zeitreise. extern

Weitere Informationen

Die Welt snackt Platt

Alles rund um das Thema Plattdeutsch bei NDR.de: plattdeutsche Sendungen in Radio und Fernsehen im Überblick, das Wörterbuch oder aktuelle Nachrichten. Alles auf einem Blick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.05.2019 | 19:05 Uhr