Eine Szene aus der Komödie "Jagdsaison" von Aron Lehmann © Tobis Film

Kurzweiliges, verrücktes Komödien-Vergnügen: "Jagdsaison"

Stand: 17.08.2022 06:00 Uhr

Drei Frauen auf einem turbulenten Wochenendtrip fluchen, rülpsen, ziehen über Männer her und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Die Komödie hat ein großes, buntes Herz für seine Figuren.

Eine Szene aus der Komödie "Jagdsaison" von Aron Lehmann © Tobis Film
Beitrag anhören 3 Min

von Anna Wollner

Nur der Humor ist immer eine Spur drüber. Eigentlich ist es ein Genre, dass im Kino den Männern vorbehalten ist: die Buddykomödie. Ein paar Kumpels - im deutschen Kino meistens Matthias Schweighöfer, Florian David Fitz und / oder Milan Peschel - machen einen gemeinsamen Ausflug. Es fließt jede Menge Alkohol, es wird übers Leben und vor allem über Frauen philosophiert und es geht jede Menge schief. Wir beim Zugucken haben den Spaß unseres Lebens. Oder, naja, fast. Jetzt kommt ein Film, der genau das als Ausgangslage hat, aber mit drei Frauen aufwartet: "Jagdsaison".

Ja, wir machen Yoga zusammen. - Yoga.? Marlene, wir haben uns geschworen, dass wir beide niemals Yoga-Keulen werden. - Ich weiß, aber es tut mir einfach richtig gut. Szene mit Eva und Marlene aus dem Film "Jagdsaison"

Für Eva - kurz vor der 40, geschieden, die Tochter pendelt zwischen ihr und ihrem Exmann, aus lauter Frust über ihr festgefahrenes Leben hat sie sich die Haarspitzen pink färben lassen - ist die Aussage ihrer besten Freundin Marlene wie ein Schlag ins Gesicht. Yoga, der Elitesport aller saturierten Karrierefrauen und Power-Mütter. Zu allem Überfluss will Marlene auch noch ausgerechnet mit Bella dahin. Bella ist Evas Hassobjekt Nummer Eins, nämlich die neue Freundin ihres Ex-Mannes und Stiefmutter ihrer Tochter.  

VORSCHAU: Trailer: "Jagdsaison" (2 Min)

"Jagdsaison" ist ein Film, bei dem kein Blatt vor den Mund genommen wird. Die wunderbar sympathisch-unsympathische Hauptfigur Eva, Marlene, die in einer mehr oder minder unglücklichen Ehe festhängt und anders als ihr Mann kein zweites Kind will, und besagte Bella lassen sich auf ein Wellnesswochende in einem Hotel ein. Das eigentliche Ziel ist: Marlene will ihren Mann mit einem gutaussehenden Norweger betrügen.

Eine Szene aus der Komödie "Jagdsaison" von Aron Lehmann © Tobis Film
Rosalie Thomass, Almila Bagriacik und Marie Burchard verbringen in der Komödie "Jagdsaison" ein sehr turbulentes gemeinsames Wellnesswochende in einem Hotel.
Regisseur Aron Lehmann bleibt sich in Tonalität und Stil treu

Dabei ist der Film selten peinlich, obwohl der Humor immer eine Spur drüber ist. Regisseur Aron Lehmann, der mit seinem Debüt "Das schönste Mädchen der Welt" und der Bestatter-Serie "Das letzte Wort" begeistert hat, bleibt sich hier in Tonalität und Stil treu. Die Frauenfiguren sind derbe, rauchen, fluchen, rülpsen, ziehen über Männer her und sind gegenüber sich selbst hart. Zum Beispiel wenn es um die Wahl der Intimfrisur geht.

"Marlene, woher weißt du, ob deine Aubergine auf 'ne glatte Mango oder 'ne schöne haarige Kokosnuss steht? Es geht nicht um den männlichen Blick, sondern darum, dass sich Marlene wohlfühlt. Genau! Und außerdem zwingt dich ja keiner. Such dir 'ne Vagina-Frise aus oder lass es sein. - Wir haben uns zusammen Ohrlöcher stechen lassen, also lassen wir uns auch zusammen die Matte roden." Szene aus "Jagdsaison"

"Jagdsaison" ist das Remake einer dänischen Erfolgskomödie

Hauptdarstellerin Rosalie Thomass selbst hat für das Remake einer dänischen Erfolgskomödie am Drehbuch mitgeschrieben. Die Dialoge wirken nie aufgesetzt, sondern echt und authentisch. Situationskomik und Slapstick ergänzen sich. Neben all dem hat der Film aber vor allem eins: Ein großes, buntes Herz für seine Figuren. In deutschen Hochglanzkomödien eine Seltenheit. Nicht nur deswegen ist "Jagdsaison" ein kurzweiliges, verrücktes Komödien-Vergnügen.

Weitere Informationen
Almila Bagriacik zu Gast beim Deutschen Schauspielpreis © picture alliance

Almila Bagriacik: Ein Naturtalent beim Kieler Tatort

Sie liebt Hunde und Berlin und ist aus Zufall zum Film gekommen. Seit 2018 spielt die 33-Jährige in den "Borowski"-Tatorten. mehr

Almila Bagriacik, Schauspielerin, in der Rolle der Ermittlerin Mila Sahin bei einem Fototermin des Tatorts "Borowski und die Angst der weißen Männer". © picture alliance/dpa | Carsten Rehder

"Jagdsaison": Almila Bagriacik über ihre Rolle in der Komödie

Im Film "Jagdsaison", der jetzt in die Kinos kommt, spielt Almila Bagriacik erstmals eine Figur ohne Migrationshintergrund. mehr

Weitere Informationen
Eine Szene mit Michelle Yeoh (Mitte) aus "Everything Everywhere All at Once" - Science-Fiction-Film von Dan Kwan, Daniel Scheinert © Leonine

Kino-Tipps fürs Frühjahr: "Downton Abbey II" und ein Meisterwerk

Im Mai locken ein Wikinger-Rachedrama, das Meisterwerk "Everything Everywhere all at once" und "Top Gun 2: Maverick" ins Kino. mehr

Szene aus dem Ruben-Östlund Film "Triangle of Sadness" mit einem Model und einem Oligarchen auf einer Luxusyacht - Der Film läuft im Wettbewerb von Cannes © Fredrik-Wenzel ©Plattform Foto: Fredrik-Wenzel

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, ein Biopic über Whitney Houston und die Cannes-Sieger-Satire. mehr

Zwei Gruppen von Tänzerinnen und Tänzern blicken sich herausfordernd an - Szene aus dem Film "West Side Story" von Steven Spielberg © 2020 Twentieth Century Fox Film Corporation. Foto: Niko Tavernise

Filme 2021: Diese Highlights liefen im Kino

Mit "West Side Story" geht das Filmjahr zu Ende. Es bot Filme wie "First Cow", "Keine Zeit zu sterben" und "Dune". mehr

"Jagdsaison"

Genre:
Komödie
Produktionsjahr:
2022
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
Mit Rosalie Thomass, Almila Bagriacik, Marie Burchard, Tobias Licht, August Wittgenstein u.v.a.
Regie:
Aron Lehmann
Länge:
90 Minuten
FSK:
ab 12 Jahre
Kinostart:
ab 18. August 2022

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 17.08.2022 | 07:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Szene aus dem Ruben-Östlund Film "Triangle of Sadness" mit einem Model und einem Oligarchen auf einer Luxusyacht - Der Film läuft im Wettbewerb von Cannes © Fredrik-Wenzel ©Plattform Foto: Fredrik-Wenzel

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, ein Biopic über Whitney Houston und die Cannes-Sieger-Satire. mehr

Mehr Kultur

Buchcover "Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich - Die neue Klassenjustiz" - Ronen Steinke © Berlin Verlag

Ronen Steinke beklagt soziale Schieflage im deutschen Strafrecht

Der Jurist erklärt im Sachbuch "Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich", warum mittellose Menschen häufiger im Gefängnis landen als reiche. mehr