Corinna Harfouch und Daniel Sträßer in einer Szene aus dem Film "Alles in bester Ordnung" von Natja Brunckhorst © FILMWELT, Foto: LICHTBLICK/Niklas Lindschau

"Alles in bester Ordnung": Corinna Harfouch als Messi

Stand: 26.05.2022 16:24 Uhr

Natja Brunckhorst gelingt mit ihrem Regiedebüt "Alles in bester Ordnung" ein intimer, melancholischer, aber auch immer wieder komischer Film über ein sehr ungleiches Paar. Mit Corinna Harfouch als Messi und Daniel Sträßer als Minimalist.

Corinna Harfouch und Daniel Sträßer in einer Szene aus dem Film "Alles in bester Ordnung" von Natja Brunckhorst © FILMWELT, Foto: LICHTBLICK/Niklas Lindschau
Beitrag anhören 4 Min

von Krischan Koch

Als Dreizehnjährige spielte Natja Brunckhorst 1981 die Hauptrolle in dem Kinofilm "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" und wurde damit über Nacht zum Star. In den Jahrzehnten danach war sie in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen und schrieb Drehbücher. Für ihr Buch zu dem Film "Amelie" wurde sie 2017 mit dem NDR Filmpreis ausgezeichnet. Jetzt führte Natja Brunckhorst erstmals Regie in der Komödie "Alles in bester Ordnung".

VORSCHAU: Trailer: "Alles in bester Ordnung" von Natja Brunckhorst (2 Min)

Unterschiedlicher könnten sie kaum sein. Marlen, gespielt von Corinna Harfouch, lebt zurückgezogenen in einer bis unter die Decke mit Krimskrams vollgestopften Wohnung. Sie kann nichts wegwerfen. Der über ihre wohnende Computerexperte Fynn (Daniel Sträßer) dagegen reist lediglich mit Rollkoffer und Notebook von Auftrag zu Auftrag. Als bei ihm ein Heizungsrohr platzt, steht Fynn bei Marlen vor der Tür.   

So sehr die beiden Nachbarn zunächst in Streit geraten, allmählich raufen sie sich doch zusammen. Sie brauchen einander. Wegen des Wasserschadens sucht Fynn dringend eine vorübergehende Bleibe. Und bei Marlen hat sich der Vermieter zur Besichtigung der feuchten Decke angekündigt. Im jetzigen Zustand kann sie ihm ihre Wohnung auf keinen Fall präsentieren. Da muss vorher dringend mal aufgeräumt werden. 

"Alles in bester Ordnung": Ein launiges Kammerspiel

Daniel Sträßer in einer Szene aus dem Film "Alles in bester Ordnung" von Natja Brunckhorst © FILMWELT, Foto: LICHTBLICK/Bernd Spauke
In der Hauptrolle an der Seite von Corinna Harfouch spielt Daniel Sträßer, bekannt als Saarland-Tatort-Ermittler.

Zu Beginn schickt Regisseurin Natja Brunckhorst ihre beiden Protagonisten noch an triste Orte, in dunkle Tiefgaragen und verwaiste Cafés. Fynn repariert im Getränkewerk die computergesteuerte Abfüllanlage, und Zahntechnikerin Marlen schweigt im Labor ihre Kolleginnen an. Doch dann entwickelt sich der Film zu einem launigen Kammerspiel in der schummrig beleuchteten Höhle zwischen antiquarischen Büchern, Transistorradios, alten Vasen und einer Brotschneidemaschine, für die es sicher noch eine Verwendung gibt.

Sie versinkt im Chaos und er kennt in seiner geordneten Welt keine Gefühle. Doch eines verbindet sie, beide sind einsam. Corinna Harfouch und Daniel Sträßer, bekannt aus dem Saarbrücker Tatort, spielen das ohne große Worte wunderbar reduziert und kommen sich dabei sehr behutsam näher. Da hat Marlens verliebter Chef, Joachim Król mit Dackelblick, keine Chance.

Allein das ausufernde Sammelsurium lohnt den Kinobesuch

Die zu Beginn sehr langsam erzählte Geschichte nimmt zunehmend Fahrt auf. Am Ende findet das Chaos eine neue Ordnung, und dabei fliegen auch schon mal ein paar alte Vasen aus dem Fenster. Allein schon das ausufernde Sammelsurium in der Wohnung lohnt den Kinobesuch. Da hat die Filmausstatterin ganze Arbeit geleistet. Und Corinna Harfouch und Daniel Sträßer dann beim Aufräumen zuzusehen, ist ein großer Spaß. Ein intimer, sehr melancholischer, aber auch immer wieder komischer Film.

Weitere Informationen
Julia Roberts und George Clooney am Set der Komödie "Ticket ins Paradies" von und Regisseur Ol Parker (links) ab September im Kino © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved.

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, eine Komödie mit George Clooney und Julia Roberts und ein Drama über Sissi. mehr

"Alles in bester Ordnung"

Genre:
Komödie
Produktionsjahr:
2021
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
Mit Corinna Harfouch, Daniel Sträßer, Joachim Król u.a.
Regie:
Natja Brunckhorst
Länge:
99 Minuten
FSK:
ab 6 Jahre
Kinostart:
ab 26. Mai

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 25.04.2022 | 07:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Julia Roberts und George Clooney am Set der Komödie "Ticket ins Paradies" von und Regisseur Ol Parker (links) ab September im Kino © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved.

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, eine Komödie mit George Clooney und Julia Roberts und ein Drama über Sissi. mehr

Mehr Kultur

SHMF © Musikfest© Axel Nickolaus Foto: ©Axel Nickolaus

SHMF: Eröffnungskonzert mit Igor Levit heute im Livestream

Der Pianist und das NDR Elbphilharmonie Orchester spielen in Lübeck ein Programm von Paul Hindemith und Johannes Brahms. mehr