Zum Tod von Heinz Baumann: NDR zeigt Folge aus "Adelheid und ihre Mörder"

Stand: 09.03.2023 14:30 Uhr

Heinz Baumann ist tot. Wie die Künstleragentur Hahlweg im Namen der Familie mitteilte, starb der gebürtige Oldenburger bereits am 4. März. Zum Tod des Schauspielers zeigt das NDR Fernsehen am 11. März, 16.45 Uhr, eine Folge aus "Adelheid und ihre Mörder". Im Anschluss steht sie in der ARD Mediathek.

Baumann wurde vor allem als Darsteller in Krimirollen bekannt. In "Adelheid und ihre Mörder" spielte er an der Seite von Evelyn Hamann den etwas trotteligen Hauptkommissar Ewald Strobel, der seine Fälle nur mithilfe seiner findigen Sekretärin Adelheid lösen konnte. In der ZDF-Serie "Soko 5113" spielte er den Kriminalhauptkommissar Jürgen Sudmann.

Weitere Informationen
Adelheid (Evelyn Hamann, r.) ist untröstlich, dass ihr Chef Strobel (Heinz Baumann, l.) die Abteilung verlässt. © ARD/Baernd Fraatz

Adelheid und ihre Mörder: "Mord in bester Gesellschaft"

Nach einem Speeddating wird eine Frau ermordet. Dr. Dünnwald spielt Adelheid und Strobel gegeneinander aus. mehr

Schauspieler statt Pilot

Baumann wurde 1928 in einem kleinen Dorf bei Oldenburg geboren. Sein Vater war Schiffszimmermann, die Mutter verdiente ihr Geld als Haushälterin. Er selbst träumte vom Fliegen - Testpilot wollte er gerne werden. Doch nach dem Zweiten Weltkrieg schlug er einen anderen Weg ein. "In Oldenburg, in meiner Heimatstadt, da gab es einen Pferdemarkt", erinnerte sich Baumann einmal auf dem roten Sofa bei DAS!. Auf einer Pinnwand habe dort gestanden: "Erteile Schauspiel-Unterricht, Friedrich von Seggern". Da habe er gewusst, dass er Schauspieler werden wolle. Mit 20 Jahren hatte er dann sein erstes Engagement als Schauspieler. Er zog nach Quedlinburg um und spielte dort zunächst Theater in der frisch gegründeten DDR, ehe er nach drei Jahren in die Bundesrepublik übersiedelte. In der ersten Phase seiner Karriere spielte er vor allem Theater. 1960 feierte er im Spielfilm "Das Spukschloss im Spessart" seine Fernsehpremiere.

Trotteliger Kommissar Strobel in "Adelheid und ihre Mörder":

Was macht Strobel (Heinz Baumann, l.) in Schlafanzug und Morgenmantel im Büro? Und wo kommt der ganze Plunder her? Kriminaldirektor Dünnwald (Hans Peter Korff, r.) ist fassungslos. © NDR/ARD/Susanne Dittmann, honorarfrei
Im Schlafanzug und Morgenmantel im Büro: Als Kommissar Strobel konnte Baumann sein komödiantisches Talent voll ausspielen.

Mit der Komikerin Beatrice Richter bekam Baumann 1978 eine Tochter, Judith Richter, die mittlerweile ebenfalls als Schauspielerin in zahlreichen TV-Produktionen bekannt ist. An der Seite von Evelyn Hamann lebte Heinz Baumann ab 1992 in "Adelheid und ihre Mörder" sein komödiantisches Talent aus. Für seine Rolle als Hauptkommissar Strobel wurde er 2002 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Die Serie fand mit dem Tod Evelyn Hamanns 2007 ein abruptes Ende. In der Folge wurden auch Baumanns Auftritte im Fernsehen immer seltener. Seinen letzten Auftritt vor der Kamera hatte er 2013 im Fernsehfilm "Just Married".

Weitere Informationen
Evelyn Hamann in den 90er-Jahren © picture-alliance / Jazz Archiv Hamburg Foto: Hardy Schiffler

Evelyn Hamann: Loriots kongeniale Sketch-Partnerin

Zusammen mit Vicco von Bülow alias Loriot schuf die Schauspielerin Klassiker der deutschen Fernsehunterhaltung. Ein Porträt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Nachrichten | 07.03.2023 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Eine junge Frau sitzt auf einem Bett, zwei Männer sitzen am Bettrand neben ihr und lächeln (Szene aus "Challengers" von Luca Gadagnino mit Zendaya) © Niko Tavernise / 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.  All Rights Reserved. Foto: Niko Tavernise

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Moritz Bleibtreu und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Jon Fosse, Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 2023, spricht in ein Mikrofon und gestikuliert. © dpa Foto: Stefan Sauer

Jon Fosse begeistert Publikum bei Usedomer Literaturtagen

Der Literaturnobelpreisträger las zum Abschluss der Usedomer Literaturtage in Heringsdorf. Dabei meidet er sonst den Trubel. mehr