Szenenbild aus der schwedischen Serie "Everyone but us": Drei Personen stehen in einem Cafe und unterhalten sich. © Warner Bros International
Szenenbild aus der schwedischen Serie "Everyone but us": Drei Personen stehen in einem Cafe und unterhalten sich. © Warner Bros International
Szenenbild aus der schwedischen Serie "Everyone but us": Drei Personen stehen in einem Cafe und unterhalten sich. © Warner Bros International
AUDIO: Serientipps: "The Dry", "Echte Norweger", "Wir sind die Meiers" (4 Min)

Serien in der ARD Mediathek: Tipps für den Sommer 2023

Stand: 22.07.2023 11:28 Uhr

Spannende Serien stehen in der ARD Mediathek: darunter "Everyone but us", eine schwedische Dramedy-Serie über ein Paar mit Kinderwunsch, und die britische Tragikomödien-Serie "The Dry".

Viele Serien konkurrieren um die Aufmerksamkeit des Publikums. Hier eine aktuelle Auswahl aus der ARD Mediathek.

"Everyone but us": Schwedische Serie in der ARD Mediathek

  • 10 Folgen à circa 22 Minuten
  • Genre: Dramedy
  • ab Freitag, 28. Juli, in der ARD Mediathek

Ola (Björn Gustafsson) und Hilma (Alba August) sind ein glückliches Paar, aber eines fehlt ihnen noch zur perfekten Beziehung - sie wollen unbedingt Kinder haben. Umgeben von Freunden, die bereits ein glückliches Familienleben führen, und von neuen Schwangerschaften und Babys, die in ihrem Freundeskreis ständig angekündigt werden, machen sie sich Sorgen, dass ihr Wunsch vielleicht niemals in Erfüllung gehen wird. Während der Druck von allen Seiten kommt - von ihren Freunden, ihrer Familie, aber vor allem von ihnen selbst -, wird ihre Beziehung immer stressiger. Im Moment tiefster Verzweiflung finden sie glücklicherweise eine tiefere Ebene ihrer Liebe, die ausreicht, um weiterzumachen.

Die zehn Folgen zeigt das NDR Fernsehen ab dem 29. Juli jeweils in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag im Doppelpack, hier die Sendetermine.

Weitere Informationen
Szenenbild aus der schwedischen Serie "Everyone but us": Zwei Personen im Einkaufsladen. © Warner Bros International

"Everyone but us": Alle Informationen zur Serie

Die zehnteilige schwedische Serie begleitet das Paar Ola und Hilma durch eine Zeit, in der sie verzweifelt versuchen, ein Kind zu bekommen. mehr

"The Dry": Tragikomische Miniserie über Alkoholismus in ARD Mediathek

  • 8 Folgen à circa 30 Minuten
  • Genre: Tragikomödie
  • bis 19. September 2023 in der ARD-Mediathek

Die Künstlerin Shiv ist aus London in ihre Heimatstadt Dublin zurückgekehrt. Im Kreise ihrer Familie versucht die alkoholkranke Frau, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. In der Miniserie "The Dry - Sekt oder Selters" ist die Beerdigung der Großmutter lediglich der Anlass für die Reise. Shiv will bleiben. Von ihrer Familie erhofft sich die 35-Jährige Unterstützung - doch die bleibt aus. Ihr Vater geht Konflikten aus dem Weg, ihr Bruder kokst, das Vorzeigeleben der erfolgreichen Schwester ist Schein. Um sie herum trinken fast alle - und zwar heftig. Auch Shivs Mutter, die ihre eigene Alkoholsucht nicht wahrhaben will. Shivs Abstinenz stößt auf Unverständnis. Ihrem Ex-Lover ist Shiv zu kompliziert geworden. Shiv will ehrlich sein - sich und den anderen gegenüber - und bricht das Schweigen, mit dem die Familie bisher ganz gut gefahren ist. Die britische Serie "The Dry" zeichnet ihre Charaktere mit viel Wohlwollen und fein dosiertem Humor. Die acht Folgen unterhalten mit famosem Spiel: nachdenklich, melancholisch und tragikomisch.

Weitere Informationen
Eine Frau liegt quer auf einem Bett © ARD Degeto/Element Pictures (The Dry) Limited 2022

"The Dry" in der ARD Mediathek

In "The Dry" geht es um die Künstlerin Shiv, die in ihre Heimatstadt Dublin zurückgekehrt und im Kreise ihrer Familie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. extern

"Wir können auch anders": Serie mit Bjarne Mädel

Einfach machen, verändern und nicht lang jammern: Das haben sich Menschen in der Serie "Wir können auch anders" von Lars Jessen vorgenommen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind unterwegs mit Anke Engelke und Bjarne Mädel, die mit dem Fahrrad in der Großstadt radeln oder auf dem flachen Land stranden. Axel Prahl und Annette Frier schauen sich eine ganz besondere Siedlung an. Was auffällt: Es gibt keine Autos.

Weitere Informationen
Bjarne Mädel transportiert Anke Engelke in einem Lastenfahrrad durch eine Großstadt © SWR/2Pilots/Martin Rottenkolber

"Wir können auch anders": Serie mit Bjarne Mädel in ARD Mediathek

Die sechsteilige Serie mit Axel Prahl und Anke Engelke zeigt Alternativen für die Gestaltung unserer Zukunft, Nachhaltigkeit ohne Lebensqualität einzubüßen. mehr

Bjarne Mädel, Pheline Roggan und Aurel Mertz in der Serie "Wir können auch anders" © SWR/2Pilots/Martin Rottenkolber Foto: Martin Rottenkolbe

"Wir können auch anders": Alle Episoden in der ARD Mediathek

Unkonventionell: Anke Engelke, Bjarne Mädel und weitere Promis überlegen sich, was wir gegen den Klimawandel tun können. extern

Culture-Clash-Komödie: "Da is' ja nix" in NDR Mediathek

Wie sich ein norddeutsches Kuhkaff zum indisch angehauchten Kurort verwandeln will, zeigt die sechsteilige NDR Serie "Da is' ja nix". Johanna Christine Gehlen (als Daniela Hinrichs) und Sebastian Bezzel (Mathias Groller) spielen das glamouröse Hochstaplerpaar, das dem verschlafenen Nest mit seinen eigenbrötlerischen Bewohnerinnen und Bewohnern neues Leben einhauchen will. In Folge eins flieht das Paar aus Bayern vor dem Zorn der geprellten Investoren. Ohne Geld und Gepäck strandet das Paar in dem kleinen Dorf Österbrarup in der norddeutschen Tiefebene, Danielas Heimat. Das Dorf ist eine Art Bermuda-Dreieck des Nordens: ohne Handyempfang, Sehenswürdigkeiten und ohne wirtschaftliche Aussichten. Zum Überblick der weiteren Folgen geht es hier.

Weitere Informationen
Fünf Personen gucken für ein Drehstartfoto in die Kamera © NDR/Maximilian Lips Foto: Maximilian Lips

Culture-Clash-Komödie: Da is' ja nix

Wie sich ein norddeutsches Kuhkaff zum indisch angehauchten Kurort verwandeln will, zeigt die Culture-Clash-Komödie. mehr

"Bonn - Alte Freunde, neue Feinde": Kalter Krieg wird durch Spionage-Serie im Ersten lebendig

  • 6 Folgen à circa 45 Minuten
  • Genre: Historische Serie
  • bis zum 24. Juli 2023 in der ARD-Mediathek

Toni Schmid ist die ältere Tochter eines Bauunternehmers und ehemaligen Nazi-Offiziers, ein alter Freund des umtriebigen Reinhard Gehlen, der später mal Chef des Bundesnachrichtendienstes werden wird. Doch noch hat Gehlen einen Widersacher: Otto John, Präsident des Verfassungsschutzes und, im Gegensatz zum alten Generalmajor, Beteiligter am Widerstand gegen Hitler. Otto John möchte an Informationen über Gehlen gelangen, um ihn und andere alte Kameraden zur Strecke zu bringen. Dafür nutzt er den Kontakt zu Fräulein Schmidt, Sekretärin in der Organisation Gehlen.

Toni Schmidt (Mercedes Müller, l.) in der Bahn - Szene aus der Serie "Bonn - Alte Freunde, neue Feinde" © ARD/Odeon Fiction/Kai Schulz Foto: Kai Schulz
Toni Schmidt (Mercedes Müller, r.) sehnt sich nach Selbstbestimmung und stellt das für sie vorgesehene Leben in Frage.

Die sechs Folgen von "Bonn - Alte Freunde, neue Feinde" führen also geradewegs in die Abgründe der Vorzeigefamilien, Wohlstandsfassaden und braunen Seilschaften jener Jahre des Netzwerkens der Altfaschisten, das Waschen der Hände in Unschuld und das gegenseitige Ausstellen von Persilscheinen: Selten ist es fiktional so auf den Punkt gebracht worden wie in diesem Hybrid aus Old-Style und High-End-Serie.

Weitere Informationen
Toni Schmidt (Mercedes Müller, l.) mit Otto John (Sebastian Blomber, r.), dem Leiter des Bundesverfassungsschutzes  - Szene aus der Serie "Bonn - Alte Freunde, neue Feinde" © ARD/Odeon Fiction/Kai Schulz Foto: Kai Schulz

"Bonn": Kalter Krieg wird durch Spionage-Serie lebendig

Die historische Serie mit Mercedes Müller, Max Riemelt und Sebastian Blomberg um rivalisierende Geheimdienste und Familiengeheimnisse läuft in "Das Erste". mehr

"Die Spioninnen -im Auftrag der DDR" - Doku-Serie über reale Agentinnen

  • 6 Folgen à circa 30 Minuten
  • Genre: Dokumentarfilme
  • bis zum 10. Januar 2024 in der ARD-Mediathek

Mata Hari, Josephine Baker oder Virginia Hall - weibliche Spioninnen gelten oft als schön, intelligent und gefährlich - ihr Doppelleben als geheimnisvoll. Aber wie legendär war das Leben echter Spioninnen? Was trieb sie an? Liebe, Macht, Überzeugung? Christel Guillaume, Johanna Olbrich, Lilli Pöttrich, Gabriele Gast, Gerda Schröter und Gabriele Kliem sind die Protagonistinnen der Dokuserie "Spioninnen".

Sie waren liebende Hausfrauen, brave Sekretärinnen oder erfolgreiche Diplomatinnen in der Bonner Republik - und Spioninnen im Dienst der DDR. Es sind Geschichten von Hoffnungen, Enttäuschungen, Verrat, Geheimnissen und Reue, aber auch von Begeisterung für das Doppelleben einer Spionin. Es sind Geschichten mit besonderen Lebensläufen in einem geteilten Land inmitten des Kalten Krieges.

Weitere Informationen
Auf einer Tastatur liegen ein Smartphone, auf dem das Spotify-Logo angezeigt wird, und ein Kopfhörer. © picture alliance / NurPhoto Foto: Jaap Arriens

"Dirty Little Secrets": Doku übers Haifischbecken der Musikindustrie

Die dreiteilige Doku in der ARD Mediathek zeigt, welches Monopol wie von horrenden Ticketpreisen profitiert und wie wenig Spotify Musikprofis wirklich bringt. mehr

Kinoplakate an einem alten Kino mit den Filmen "Barbie" und "Oppenheimer" in Los Angeles © AP Photo/Chris Pizzello Foto: Chris Pizzello)

"Barbie", "Oppenheimer" & Co.: Das waren die Kinofilme 2023

"Oppenheimer" und "Barbie" sorgen 2023 für Kinoextase, Indiana Jones nimmt Abschied und der deutsche Film "Im Westen nichts Neues" sahnt vier Oscars ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 15.07.2023 | 10:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Major Juri Alexejewitsch Gagarin mit Fliegermütze 1961
25 Min

Erster bemannter Weltraumflug von Juri Gagarin

Im Ostblock propagandistisch ausgeschlachtet, gratulieren auch die USA zur Weltumrundung des Kosmonauten Juri Gagarin. 25 Min

Alles steht Kopf 2 © 2023 Disney/Pixar. All Rights Reserved.

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Ridley Scott und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Buchcover: Olaf Heine - Hawaii © teNeues Verlag

"Hawaii": Neuer Bildband zeigt das Archipel im Wandel

Der Fotograf Olaf Heine zeigt in seinem Schwarzweiß-Band Strände, Palmen und Surfkultur, aber auch noch viel mehr als nur Klischees. mehr