VIDEO: Norddeutscher Antikriegsfilm ist für neun Oscars nominiert (5 Min)

Oscars 2023: "Im Westen nichts Neues" mit neun Chancen

Stand: 11.03.2023 13:22 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden wieder die Oscars vergeben. Gleich in neun Kategorien hat der Film "Im Westen nichts Neues" des gebürtigen Wolfsburgers Edward Berger Chancen auf einen Oscar. Darunter auch in der Königskategorie Bester Film.

Mit neuem Smoking wird Edward Berger in der Nacht von Sonntag auf Montag bei den Academy Awards sitzen. "Ich hab zwar einen, aber der ist sehr alt. Jetzt ist ein guter Anlass, einen neuen zu bestellen und den auch so zu machen, wie ich ihn immer schon haben wollte", sagte der in Wolfsburg aufgewachsene Regisseur im Februar im Interview mit NDR Kultur. Die Chance ist groß, dass Berger in elegantem Anzug auch auf die Bühne darf. Schließlich ist sein Film "Im Westen nichts Neues" gleich in neun Kategorien nominiert.

Weitere Informationen
Regisseur Edward Berger mit seinem Oscar für den Besten Internationalen Film in Los Angeles © Invision via AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Jordan Strauss

"Im Westen nichts Neues"- Regisseur Berger über Scham und Schuld

Der Filmregisseur aus Wolfsburg spricht im NDR Interview über die Oscar-Nominierungen für sein Kriegsdrama "Im Westen nichts Neues" und über die Geschichte des Films. mehr

Große Chancen in den Nebenkategorien

Hoffnungen machen kann sich Bergers Film vor allem in den sogenannten Nebenkategorien. Bergers bildgewaltige Inszenierung des Grauens des Ersten Weltkriegs ist vor allem ein Spektakel für Augen und Ohren. Unter anderem wurde es deshalb für die beste Kamera, den besten Sound, die beste Maske, die beste Filmmusik, die besten visuellen Effekte und das beste Szenenbild nominiert.

Nominierung in der Königsklasse Bester Film

In der Königsklasse Bester Film ist schon die Nominierung eine Sensation. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Oscars, dass eine deutsche Produktion dort unter den Nominierten ist. Dem Film werden eher Außenseiter-Chancen zugesprochen. Die Konkurrenten sind:

Gute Chancen in der Kategorie Bester internationaler Film

Besser stehen die Chancen in der Kategorie Bester Internationaler Film. Zuletzt gewann 2007 mit Florian Henckel von Donnersmarcks "Das Leben der Anderen" ein deutscher Film in dieser Kategorie. Aber auch hier ist die Konkurrenz groß. Bei den Golden Globes triumphierte das Justizdrama "Argentina, 1985" über die Aufarbeitung der argentinischen Militärdiktatur. Zudem sind mit dem belgischen Film "Close", dem polnischen Film "EO" und dem irischen Film "The Quiet Girl" weitere starke europäische Produktionen im Rennen.

Weitere Informationen
Regisseur Santiago Mitre (links) und Schauspieler Ricardo Darín holten einen Golden Globe für "Argentina, 1985" © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto:  Chris Pizzello

"Argentina, 1985" holt Oscar Nominierung: Worum geht's im Film?

Das argentinische Justizdrama wurde bei den Golden Globes ausgezeichnet und war für den Oscar als bester internationaler Film nominiert. mehr

Worum geht's in "Im Westen nichts Neues"?

Die Geschichte des Films handelt von Paul Bäumer, der als junger Gymnasiast von den patriotischen Reden seines Lehrers mitgerissen wird und sich freiwillig als Soldat im Ersten Weltkrieg meldet. Nichtsahnend, was ihn dort erwartet. Bildgewaltig inszeniert Edward Berger die Brutalität und Verzweiflung des Stellungskrieges. Es ist nicht die erste Verfilmung von Erich Maria Remarques Klassiker, aber die erste, die in Deutschland fürs Kino produziert wurde. "Man merkt, wie Demagogen junge Menschen verführen, die völlig unschuldig und unbewusst da reinziehen und das überhaupt nicht verstehen", sagt Regisseur Edward Berger. "Das Thema verliert anscheinend nicht an Aktualität", sagte er in Bezug auf den aktuellen Krieg in der Ukraine.

Weitere Informationen
Malte Grunert "Im Westen nichts Neues" © Annette Riedl/dpa +++ dpa-Bildfunk + Foto: Annette Riedl

"Im Westen nichts Neues": Produzent Malte Grunert im Gespräch

Malte Grunert hat in Hamburg Filme wie "A Single Man" produziert. Nun wurde sein jüngstes Drama für neun Oscars nominiert. So reagiert der Produzent. mehr

Felix Kammerer (l.) in einer Szene des Filmes "Im Westen nichts Neues" - eine Netflixproduktion © Reiner Bajo Foto: Reiner Bajo

"Im Westen nichts Neues": Edward Bergers Drama holt vier Oscars

Edward Bergers schonungsloses Kriegsdrama ist die erste deutsche Kino-Verfilmung des Klassikers von Erich Maria Remarque. Sie hat vier Oscars und neun Lolas erhalten. mehr

Felix Kammerer © picture alliance / GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com | GEORG HOCHMUTH Foto: Georg Hochmuth

Hauptdarsteller Felix Kammerer: "Es ist umwerfend!"

Neun Mal ist der Film "Im Westen nichts Neues" für die Oscars nominiert worden. Der Hauptdarsteller Felix Kammerer im Interview. mehr

Nina Hoss (mit Cate Blanchett) als Team von "Tàr" auf dem roten Teppich zur Deutschlandpremiere der Berlinale ©  Fabian Sommer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto:  Fabian Sommer

"Tár": Arbeit mit Orchester für Nina Hoss Karriere-"Höhepunkt"

Nina Hoss spielt im Musikdrama eine Konzertmeisterin eines fiktiven Berliner Orchesters. Todd Fields Film kommt am Donnerstag ins Kino. mehr

Kinoplakate an einem alten Kino mit den Filmen "Barbie" und "Oppenheimer" in Los Angeles © AP Photo/Chris Pizzello Foto: Chris Pizzello)

"Barbie", "Oppenheimer" & Co.: Das waren die Kinofilme 2023

"Oppenheimer" und "Barbie" sorgen 2023 für Kinoextase, Indiana Jones nimmt Abschied und der deutsche Film "Im Westen nichts Neues" sahnt vier Oscars ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 24.01.2023 | 09:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Filmfestival

Berlinale 2023: Starke deutsche Beteiligung im Wettbewerb

Margarethe von Trotta und Christian Petzold sind zwei von fünf Deutschen, die mit ihren Filmen um den Goldenen Bären konkurrieren. mehr

Zwei orangefarbene Katzen in einem Animationsfilm von "Garfield" © Dneg Animation/Sony Pictures/dpa

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Ridley Scott und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Schauspielerinnen Selena Gomez (l-r) und Zoe Saldana und Regisseur Jacques Audiard posieren für die Fotografen beim Fototermin für den Film "Emilia Perez" ©  Vianney Le Caer/Invision/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto:  Vianney Le Caer

Cannes 2024: Wer gewinnt die Goldene Palme des Festivals?

Filme wie das Musical "Emilia Perez" von Jacques Audiard und "The Seed of the Sacred Fig" von Mohammad Rasoulof haben große Chancen auf Preise des Filmfests. mehr