Daniel Craig mit Sonnenbrille im grauen Anzug in London im neuen James-Bond-Thriller "No Time To Die" "Keine Zeit zu sterben" © DANJAQ LLC and MGM

Dienstende: Zum letzten Mal zielt Daniel Craig als James Bond

Stand: 28.09.2021 11:45 Uhr

Seit 15 Jahren verkörpert Daniel Craig James Bond. "Bond 25 - "Keine Zeit zu sterben", der voraussichtlich letzte 007-Film mit Craig, feiert in London Weltpremiere. Ab Donnerstag läuft er in den deutschen Kinos.

"Keine Zeit zu sterben" wird Craigs letzter Auftritt als Geheimagent im Auftrag Ihrer Majestät sein. Der Abschied von der Rolle scheint dem 53 Jahre alten Briten nicht allzu schwer zu fallen. Er freue sich schon darauf, eines Tages wieder unbehelligt in den Pub gehen zu können, sagte er einmal der Zeitschrift "Esquire". Als Craig 2006 in "Casino Royale" die Nachfolge von Pierce Brosnan als Bond-Darsteller antrat, war der blonde, blauäugige Schauspieler noch weitgehend unbekannt. Nicht wenige zweifelten an seiner Eignung. Selbst Regisseur Sam Mendes, der 2015 den Bond-Film "Spectre" drehte, hielt Craig anfangs für eine Fehlbesetzung. Er sah in ihm eine "Art Parodie" der ursprünglichen Figur. Schließlich aber musste er anerkennen, dass Craig der Rolle Tiefe verlieh und letztendlich ein "fantastischer Bond" wurde.

Daniel Craig: Vom Kellner zum Hollywood-Star

Craig wurde 1968 in Chester in Nordwestengland als Sohn eines Kneipenwirts und einer Kunstlehrerin geboren. Einen Teil seiner Kindheit verbrachte er in Liverpool, wohin seine Mutter mit ihm und seiner Schwester nach der Scheidung der Eltern zog. Schon mit sechs Jahren trat er im Schultheater auf. Mit 16 brach er die Schule ab, um im National Youth Theatre in London zu spielen. Weil er von der Schauspielerei nicht leben konnte, arbeitete Craig als Kellner. Nach mehreren Versuchen schaffte er es schließlich an die renommierte Guildhall School of Music and Drama. Er bekam erste Rollen im Fernsehen und in kleinen Kinoproduktionen und stand immer wieder auf der Bühne. Mit Filmen wie "Lara Croft: Tomb Raider" (2001) gelang ihm der Durchbruch in Hollywood.

James Bond und Daniel Craig: Zwei ganz unterschiedliche Typen

2006 startete er dann als Geheimagent James Bond durch. Zwischen den 007-Produktionen spielte Craig immer wieder ganz andere Rollen als die des smarten Agenten. Craig betont stets, wie sehr er sich von dem Smoking tragenden, Martini trinkenden Bond unterscheidet. Im wirklichen Leben bevorzugt er Jeans, T-Shirt und ein kaltes Bier in der Kneipe.

Königliche Gäste zur Premiere in London erwartet

Zur Premiere in der Royal Albert Hall werden neben Hauptdarsteller Daniel Craig und weiteren Stars des Films auch Mitglieder der britischen Königsfamilie erwartet. Thronfolger Prinz Charles mit seiner Frau Camilla und sein Sohn Prinz William mit seiner Frau Kate haben sich angekündigt. Auch Popstar Billie Eilish, die den Titelsong "No Time To Die" singt, wird am Roten Teppich zu sehen sein.

 

Weitere Informationen
Daniel Craig mit Sonnenbrille im grauen Anzug in London im neuen James-Bond-Thriller "No Time To Die" "Keine Zeit zu sterben" © DANJAQ LLC and MGM

Kino-Tipps für September: "James Bond" und "Dune" laufen an

Im September locken die Blockbuster "Dune" und "Bond: Keine Zeit zu sterben" sowie die bewegende Doku "Herr Bachmann und seine Klasse" ins Kino. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 30.09.2021 | 07:20 Uhr

Mehr Kultur

Ein älterer Mannn schraubt an einem Brückenbauteil. © NDR Foto: Frank Hajasch

Historische Laves-Brücke wird in Preetz restauriert

Die Brücke des Hannoveraner Hofarchitekten Georg Ludwig Friedrich Laves von 1838 wurde 2018 auf Gut Salzau wiederentdeckt. mehr