Stand: 06.09.2017 13:18 Uhr

Liebesrausch im Bürgerkrieg

On The Milky Road
, Regie: Emir Kusturica
Vorgestellt von Hartwig Tegeler

Der Regisseur und Musiker Emir Kusturica, 1954 in Sarajevo geboren, hat viele Preise gewonnen - bei den Filmfestspielen in Cannes oder Venedig. Seine Filme "Die Zeit der Zigeuner", "Arizona Dream" oder "Schwarze Katze, weißer Kater" zeichneten eine Welt, skurril, voll von magischem Realismus und heftigem Balkanpop.

Politisch war Kusturica spätestens seit seinem Engagement für ein Großserbien und die Unterstützung für den verurteilten bosnisch-serbischen Kriegsverbrecher Radovan Karadžić heftig umstritten. Was sich auch auf die Rezeption seiner Filme auswirkte. Nun kommt Kusturicas neuer Film "On The Milky Road" ins Kino.

Poetische, skurrile Szenerien trotz Bürgerkrieg

Eine wunderbare Bilderorgie am Anfang. Ein Wanderfalke fliegt über das Gebirge bis zum Dorf, über die Schützengräben der Bürgerkriegsparteien. Eine Gänseschar watschelt beim Esel vorbei, im Hintergrund ein Hahn, zwei Männer schleppen das Schwein ins Schlachthaus, und dann springen die Gänse in die Badewanne mit dem Schweineblut. Das gerinnende Blut auf ihren Federn lockt die Fliegen an. Die Gänse brauchen nur zuzuschnappen. Der Wanderfalke schießt herunter, schnappt sich die Schlange, der Hubschrauber kommt und wir sind nun in Kostas Dorf und mitten im jugoslawischen Bürgerkrieg.

Mit Esel und Falke über die feindlichen Linie

Kosta ist der Milchmann, der sich mit seinem Esel täglich zwischen die Fronten "begibt" oder "zwischen den Fronten wechselt", um die Milch zu holen. Ein wenig wie der Filmemacher, der seit den Zeiten des jugoslawischen Bürgerkrieges immer wieder kritisiert wurde für seine Fantasien über ein Großserbien, der dann ideologisch zurückruderte, von der Multikulturalität seiner Familie schwärmte, um dieses Gefüge im nächsten Interview wieder als unmöglich zu behaupten. Kosta, signifikanterweise gespielt von Emir Kusturica, ist - ebenfalls wie Kusturica - Musiker.

Dann ist da noch diese geheimnisvolle Frau - Monica Bellucci spielt sie - mit dem mächtigen und todbringenden ehemaligen Liebhaber. Das aber wird erst später wichtig; jetzt geht es nur um Kosta und die Schöne, die "der Blitz trifft".

"Ich bin Kosta. Und du? Wer bist du? - Na ja, ich bin nicht mehr die, die ich einst war. Damals. Davor. Vor allem. - Das ist ja wie bei mir." Filmzitat

Eine Liebesgeschichte in Zeiten des Bürgerkrieges. Kosta und seine schöne Geliebte müssen vor dem Killerkommando des ehemaligen Liebhabers fliehen. Aber wie immer bei Kusturica ist auch diese Geschichte nicht allein "von dieser Welt". Irgendwann verstecken sich die beiden in einem riesigen alten Baum.

Bilderrausch à la Kusturica

Als sich die Verfolger nähern, erheben sich die Liebenden einfach in die Luft. So geraten die Bilder immer wieder in diesen Kusturica-Rausch, der uns in "Time Of The Gypsies" 1989 schon betörte. Magischer Realismus. Das hatte in den Meisterwerken von Kusturica, in "Time Of The Gypsies", in "Arizona Dream" oder "Schwarze Katze, weißer Kater" etwas Betörendes, weil die Filme wie aus einem Guss wirkten, gerade in diesem kunstvollen Wechsel der Realitäten. Doch jetzt, in "On The Milky Road" ist schwer zu verstehen, was Kusturica uns erzählen will. Ja, es geht um die Lebenslust, die auch der Bürgerkrieg nicht ganz auslöschen kann. Allen scheint aber der Krieg irgendwie auch nichts auszumachen: Lieben, Leben, Sterben, in die Luft gejagt werden - ja, so ist das Leben, sagt uns dieser Film. Was sollst du machen? Das Burleske und Groteske, das an "On The Milky Road" so faszinierend ist, hinterlässt so gleichzeitig einen merkwürdigen schalen Beigeschmack.

Bilder voll magischem Realismus

On The Milky Road

Genre:
Komödie
Produktionsjahr:
2016
Produktionsland:
Serbien, Großbritannien, USA
Zusatzinfo:
mit Monica Bellucci, Emir Kusturica, Predrag Manojlović, Sloboda Mićalović
Regie:
Emir Kusturica
Länge:
125 min
FSK:
FSK ab 16 Jahren
Kinostart:
7. September 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Filme | 07.09.2017 | 07:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/film/Film-On-The-Milky-Road,milkyroad102.html

Weitere Kinoneustarts der Woche

mit Video

Al Gore: Kreuzritter gegen den Klimawandel

Al Gores Einsatz gegen den Klimawandel trifft auf Trumps Ausstieg aus dem Klimaabkommen. Die Fortsetzung der Dokumentation von 2006 fordert zum Kampf auf - nicht etwa zur Resignation. mehr

mit Video

Ein Fluch auf dem Berggasthof?

In "Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs" führt es die neue Pfefferkörner-Crew nach Südtirol. Ein Fluch lastet angeblich auf dem Berghof. Was steckt wirklich dahinter? mehr

mit Video

Eine vermeintlich perfekte Welt

Der Roman "The Circle" von Dave Eggers gilt als "1984" des Internetzeitalters. Die Verfilmung mit Tom Hanks ist jedoch keine bissige Satire, sondern weichgespültes Hollywoodkino. mehr

Mehr Kultur

12:24

Jóhann Jóhannsson: "Fordlandia"

26.09.2017 22:35 Uhr
NDR Kultur
03:55

Jóhann Jóhannsson: "Odi et Amo"

26.09.2017 22:35 Uhr
NDR Kultur