"Das Begräbnis": Eine Prise Ostalgie mit Charly Hübner

Stand: 26.01.2022 18:38 Uhr

Bei einem Begräbnis in der mecklenburgischen Provinz kommt eine Familie wieder zusammen. Dabei kommen immer mehr Familiengeheimnisse ans Licht. Bis zum 25. Juli steht die ARD-Improvisations Serie "Das Begräbnis" mit Charly Hübner, Claudia Michelsen und Devid Striesow in der ARD-Mediathek.

Szene mit Devid Striesow (links) und Charly Hübner aus der Improvisations-Serie "Das Begräbnis" in das Erste © ARD Degeto/Georges Pauly Foto: Georges Pauly
Beitrag anhören 4 Min

Ein Dorf in Mecklenburg. Die Beerdigung des Patriarchen und Sanitärunternehmers Wolf-Dieter Meurer bringt endlich wieder alle zusammen: Familie, Angehörige, Freunde. Im erfüllten Leben des Patriarchen ist "viel passiert", wie Dorfpfarrer Ernst in seiner Grabrede aufzählt: die Flucht einer Tochter in den Westen, der Verlust seines besten Freundes, die Scheidung von seiner ersten Ehefrau und die zweite Familiengründung mit der deutlich jüngeren Gaby aus dem Westen.

Weitere Informationen
Szene mit Charly Hübner und Claudia Michelsen aus der Improvisations-Serie "Das Begräbnis" in das Erste:  V. li. n. re. hinten: Frank Dietze (Uwe Preuss), Mike Wiener (Dominic Boeer), Carsten Hell (Martin Brambach), Böcki (Gustav Schmidt) und Jacky (Luise von Finckh) - unten: Mario (Charly Hübner), Sabine (Claudia Michelsen), Anna (Anja Kling), Hildegard (Christine Schorn), Gaby (Catrin Striebeck) und Kevin (Enno Trebs) © ARD Degeto/Georges Pauly Foto: Georges Pauly

"Das Begräbnis"- Die Impro-Serie in der ARD Mediathek

In der Impro-Serie dreht sich alles um das Begräbnis des Patriarchen Dieter Meurer. Die sechs Folgen sind bis zum 25. Juli 2022 in der ARD Mediathek. extern

Abschied eines Patriarchen in Mecklenburg - mit einer Prise Ostalgie

Szene mit Charly Hübner und Claudia Michelsen aus der Improvisations-Serie "Das Begräbnis" in das Erste © ARD Degeto/Georges Pauly Foto: Georges Pauly
Der bodenständige Sohn Mario Meurer (Charly Hübner) will die Geschäfte seines Vaters übernehmen. Seine Schwester Sabine (Claudia Michelsen) steht ihm zur Seite.

Es wird Abschied genommen in einem kleinen Örtchen in Mecklenburg, feierlich, andächtig und mit einer Prise Ostalgie. Die Rock-Hymne der Puhdys passt auf den Toten. Wie ein alter Baum hat er auf alle hier seinen Schatten geworfen - als Firmenchef, Lebemann und Vater einer großen Familie. "Wir haben uns heute hier versammelt, um Wolf-Dieter Meurer zur letzten Ruhe zu betten."

"Das Begräbnis": Jede Folge aus neuer Perspektive

Mit der Ruhe ist es aber schnell vorbei. Zur Beerdigung des Patriarchen ist die ganze Familie Meurer angereist, das erste Familientreffen seit Jahrzehnten. Die Ereignisse, die dadurch ins Rollen kommen, erzählt die Serie "Das Begräbnis", und zwar in jeder Folge aus Sicht einer anderen Person, angefangen mit Mario - gespielt von Charly Hübner - einem der Söhne des Toten. "Ich bin der neue Chef", kündigt er an. Mario ist die treue Seele, derjenige, der dageblieben ist und den Familienbetrieb Meurer Sanitär am Laufen gehalten hat.

Szene mit Devid Striesow (links) und und Dirk Martens aus der Improvisations-Serie "Das Begräbnis" in das Erste © ARD Degeto/Georges Pauly Foto: Georges Pauly
Sohn und Weltenbummler Thorsten (Devid Striesow, links) hat eine Menge Schulden.

Stürmisch ging es im Leben des verstorbenen Familienoberhaupts oft zu. Da kann selbst der Pfarrer ein Lied von singen. Er reiht auf: "Die Flucht von Sabine damals, die Trennung von seiner lieben Frau, der Streit mit seinem besten Freund. Schließlich die neue Ehefrau aus dem Westen."

Für Mario steht fest: Er wird den Familienbetrieb weiterführen, und dabei sollen alle Mäurers endlich wieder an einem Strang ziehen. "Mein Traum wäre, wenn alle Meurers den Kurs halten". Sogar seinen Bruder Thorsten will Mario wieder ins Boot holen, der sich mehr als 20 Jahre in der Welt umgetrieben hat.

Testament zerschlägt die Pläne der Familie Meurer

All das zerschlägt sich, als das Testament verlesen wird - von Gabi, der zweiten wesentlich jüngeren Ehefrau, jetzt Witwe des Toten.

"Nach langer Beratung mit meiner lieben Frau Gabi bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es am besten für alle ist, wenn sie alleine meinen gesamten Besitz bis zu ihrem Tod verwaltet." Dialog aus der Serie

Der unerwartete letzte Wille des Patriarchen zerstört nicht zuletzt die Pläne von Thorsten. Der verlorene Sohn ist nämlich nicht nur aus Familienliebe zurückgekommen. "Vielleicht bringe ich etwas mit mit - Kapital". In Wahrheit steht er bei einem Kredithai in der Kreide, und dessen Geldeintreiber will Thorsten mal ganz dringend sprechen.

Improvisation sorgt für viel Spontaneität und holperige Momente

"Das Begräbnis" wurde als Impro-Serie gedreht. Die Schauspieler bekamen vorher nur wenige Informationen zur Handlung und improvisierten ihre Dialoge. Das macht die Anmutung ab und zu etwas holprig, sorgt aber auch für viel Spontaneität und jede Menge spannungsreicher Konflikte.

Immer neue, nur scheinbar begrabene Familiengeheimnisse kommen ans Licht. Mag auch das Begräbnis längst vorbei sein: Ruhe finden die Meurers danach noch lange nicht!

 

Weitere Informationen
Ines (Katharina Schüttler), Firat (Eko Fresh) und Jasper (Manuel Rubey) sitzen auf einer Parkbank. © BR/die film gmbh/Hendrik Heiden

Serien in der ARD Mediathek: Tipps für den Sommer

True Crime-Serie um Serienmord aus Deutschland oder ein modernes Märchen - in der ARD Mediathek lassen sich außergewöhnliche Serien finden. mehr

Der Schauspieler Charly Hübner. © IMAGO / Chris Emil Janßen Foto: Chris Emil Janßen

Charly Hübner über Kindheitstraumata und Motörhead

In Hamburg hat der Schauspieler aus seinem neuen Buch vorgelesen. Es handelt von seiner Liebe zur Rockband Motörhead. mehr

Sløborn - Alles anders": Devid (Aaron Hilmer) und die Gruppe trifft auf den mysteriösen gelben Mann. Dieser ist bewaffnet und trägt einen gelben Schutzanzug. ©  ZDF und Syrreal Entertainment Foto: Christian Alvart

Mediathek-Tipps für ARD, Arte und ZDF im Januar

Mediathektipps für Januar. Mit dabei: die zweite Staffel der Horrorserie "Sløborn" und die britische Serie "Jahrmarkt der Eitelkeiten". mehr

Szene aus Rabiye Kurnaz vs. George Bush © NDR/Pandora Film

Andreas Dresen mit NDR Koproduktion im Berlinale-Wettbewerb

Dresens Film "Rabiye Kurnaz vs. George Bush" mit Meltem Kaplan und Charly Hübner kämpft beim Festival um den Goldenen Bären. mehr

Sascha Bukow (Charly Hübner) © NDR/Christine Schroeder

Letzter Einsatz von Charly Hübner im "Polizeiruf 110"

Eine spannende und unterhaltsame Ära im Ersten ist zu Ende: Als Kommissar Bukow ermittelte der Schauspieler seit 2010 in Rostock. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 25.01.2022 | 06:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

DDR

Spielfilm

Mehr Kultur

Anna Netrebko © picture alliance/dpa/CTK | Roman Vondrous Foto: picture alliance/dpa/CTK | Roman Vondrous

Anna Netrebko: Konzert in Hamburg tatsächlich noch in diesem Jahr

Die russische Sopranistin Anna Netrebko plant mehrere Auftritte in Deutschland. Auch das abgesagte Konzert in der Elbphilharmonie soll planmäßig nachgeholt werden. mehr