Der Schauspieler Charly Huebner, vor einer weißen Wand bei der MDR-Verleihung des Publikumspreises "Goldene Henne" im Oktober 2020 in Leipzig. © picture alliance / zb Foto: Kirsten Nijhof

Neue Drehs in Hamburg und SH geplant - auch Hübners neuer Film

Stand: 10.04.2021 09:12 Uhr

Trotz Corona: Im Norden werden Filme produziert. 22 Projekte unterstützt das Director's Cut-Gremium der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit mehr als 1,6 Millionen Euro. Mit dabei: Neue Filme von Charly Hübners, Mika Kaurismäki und İlker Çatak.

Gefördert werden unter anderem ein Episodenfilm um eine Bombenentschärfung im Hamburger Schanzenviertel sowie das Spielfilmregiedebüt von Charly Hübner nach dem Romanbestseller von Tomte-Frontmann Thees Uhlmann.

Charly Hübner dreht "Sophia, der Tod und ich" in Schleswig-Holstein

Das Roadmovie "Sophia, der Tod und ich" nach Drehbuch von Lena May Graf soll im Spätsommer 2021 unter anderem an fünf Drehtagen auch in Schleswig-Holstein gedreht werden. Von der Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein wird der Spielfilm mit 100.000 Euro unterstützt. Mit Dimitrij Schaad, bekannt aus "Die Känguru-Chroniken", Anna Maria Mühe, Marc Hosemann und Dagmar Manzel ist das Projekt prominent besetzt.

"Blindgänger" handelt von einem Bombenfund in der Hamburger Schanze. Regisseurin und Autorin Kerstin Polte wird für ihren Episodenfilm vier Wochen in der Hansestadt drehen. Die Produktion erhält 450.000 Euro. Zu dem Ensemble der Schanzenbewohner*innen, die sich im Zuge der Evakuierung mit ihren eigenen Lebenssituationen konfrontiert sehen, gehören Anne Ratte-Polle und Corinna Harfouch.

İlker Çatak plant Dreh für 33 Tage in Hamburg

Auch Regisseur und Autor İlker Çatak ("Es gilt das gesprochene Wort") dreht erneut in Hamburg. Das neue Projekt des Hamburg-Media-School-Absolventen heißt "Das Lehrerzimmer" und wird mit 390.000 Euro gefördert. 33 Tage lang sollen die Dreharbeiten im Sommer 2021 in der Hansestadt dauern.

Regisseur Mika Kaurismäki dreht im Norden

In seiner neuen Tragikomödie folgt der 72-jährigen finnische Regisseur Mika Kaurismäki dem notorisch schlecht gelaunten Finnen Grump auf der Suche nach einem 72'er Ford Escort nach Deutschland. Geplant sind für den mit 150.000 Euro geförderten Film elf Drehtage im Norden im Mai 2021.

Weitere Informationen
Sirrka (Anna-Maija Tuokko) guckt Master Cheng (Chu Pak Hong) skeptisch an. © 2019 / Marianna Films OY by Media / Han Ruan Yuan He

"Master Cheng": Finnisch-chinesische Völkerverständigung

In Mika Kaurismäkis Komödie "Master Cheng in Pohjanjoki" gerät ein chinesischer Koch nach Lappland. Der warmherzige Film war Publikumsliebling bei den Nordischen Filmtagen Lübeck. mehr

Im Bereich Projektentwicklung gibt es dreimal Förderung, darunter für "Schatten", eine ungewöhnliche Vampirgeschichte auf einer Krankenstation von Regisseur Benjamin Teske (Förderung 18.000 Euro). Außerdem werden sieben Drehbücher werden mit insgesamt 155.000 Euro unterstützt. Zudem erhält der dritte Spielfilm der Regisseurin, Drehbuchautorin und Cannes-Preisträgerin Shahrbanoo Sadat "Kabul Jan" Projektentwicklungsförderung in Höhe von 30.000 Euro. Produzentin ist die Lübeckerin Katja Adomeit.

Weitere Informationen
Der neue Historienfilm von Berlinale-Siegerin Ildikó Enyedi "Story Of My Wife" spielt zum Teil hier -  in der Speicherstadt © NDR Foto: Patricia Batlle

Corona-Krise: 2020 weniger Kinofilme in Hamburg gedreht

Wegen der Corona-Krise hat sich 2020 die Zahl der in Hamburg gedrehten Kinofilme im Vergleich zu 2019 mehr als halbiert. mehr

Die U-Bahnstation Hafencity im blauen Licht - beliebter Drehort Hamburgs, etwa im Film "Electric Girl" © NDR Foto: Patricia Batlle

Filme in Hamburg: Die Metropole als Drehort

"Honig im Kopf", "3 Engel für Charlie", "Cortex" - diese Blockbuster sind zu Teilen in der Filmstadt Hamburg gedreht worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 08.04.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Olaf Otto Becker: "Siberian Summer" - Cover © Hatje Cantz Verlag Foto: Olaf Otto Becker

Olaf Otto Becker fotografiert den "Siberian Summer"

Der Fotoband "Siberian Summer" von Olaf Otto Becker führt die Betrachter ans Nordpolarmeer in den sibirischen Sommer. mehr