Buchcover: Judith Holofernes - Die Träume der anderen © Kiepenheuer & Witsch Verlag
Buchcover: Judith Holofernes - Die Träume der anderen © Kiepenheuer & Witsch Verlag
Buchcover: Judith Holofernes - Die Träume der anderen © Kiepenheuer & Witsch Verlag
AUDIO: Neue Bücher: "Die Träume anderer Leute" von Judith Holofernes (4 Min)

Judith Holofernes über ihren Kampf um Selbstbestimmung

Stand: 16.09.2022 14:25 Uhr

Judith Holofernes war Frontfrau und Texterin der Band Wir sind Helden. Im Buch "Die Träume anderer Leute" beschreibt sie nun, was wirklich zur Auflösung der Band geführt hat und wie es ihr seitdem ergangen ist.

von Katja Eßbach

"Die Träume anderer Leute" ist weder eine Bandbiografie von Wir sind Helden, noch die Autobiografie von Judith Holofernes. Sondern es ist die literarische Verarbeitung ihrer eigenen Geschichte. Holofernes erzählt, wie sie als junge Frau von unglaublichem Erfolg fast überrollt wurde und sich, als sie älter wurde, ein anderes Leben wünschte. Darüber schreibt sie unprätentiös, nahbar, lustig, klug und herzerwärmend. Und beim Lesen hat man immer ihre so besondere Stimme im Ohr.

Judith Holofernes über das Ende von Wir sind Helden

Judith Holofernes Reise beginnt in der Vergangenheit, 2010, kurz vor der Auflösung der Band. Sie ist gesundheitlich angeschlagen, körperlich und seelisch erschöpft. Seit einiger Zeit sind auch ihre beiden kleinen Kinder mit auf Tournee dabei. Sie habe sich überfordert gefühlt, erzählt sie in einem NDR Interview:

Buchcover: Judith Holofernes - Die Träume der anderen © Kiepenheuer & Witsch Verlag
"Die Träume anderer Leute" ist bei Kiepenheuer & Witsch erschienen und kostet 24 Euro.

"Mich hat früher nie jemand zu irgendwas gezwungen, bei den 'Helden' auch nicht. Wenn ich dann über meine Grenzen gegangen bin, dann aus bestimmten Mechanismen heraus, die ich selbst mitgebracht habe. Aber, wie viele Frauen außer mir auch noch, habe ich eine ausgeprägte Tendenz, Erwartungen und anderer Leute Bedürfnisse aufzunehmen. Sodass die noch nicht mal unbedingt geäußert werden müssen."

Neuanfang mit Soloprojekt

Nach dem Ende der Band ist Judith Holofernes traurig und euphorisch zugleich. Sie und ihr Mann Pola, Schlagzeuger und ebenfalls Bandmitglied, müssen sich und ihr Familienleben neu sortieren. Dennoch stürzt sich die Sängerin schnell - zu schnell - in ein Soloprojekt, geht auf Tour, bringt eine CD heraus.

"Ich empfinde dieses erste Soloalbum als sehr frei in der Musik", sagt Holofernes. "Es ist extrem verspielt und kratzig und genauso, wie ich es haben wollte. Aber (...) ich war damals noch nicht ganz so weit. (...) Ich war noch nicht so tiefenerholt, wie ich es mir hätte gönnen können. (...) Ein bisschen haben mich die Lieder links überholt."

Weitere Informationen
Die Sängerin Judith Holofernes spielt Gitarre und schaut zur Seite © Marco Sensche

Judith Holofernes steigt aus dem Pop-Zirkus aus (19.12.2019)

Die Sängerin Judith Holofernes steigt aus dem herkömmlichen Popmusik-Zirkus aus. Sie macht weiter mit einem neuen Crowdfunding-Abo-Modell. Eine Begegnung mit der Berlinerin. mehr

"Die Träume anderer Leute": Ein sehr persönliches Buch

Judith Holofernes ist eine wunderbar klare und poetische Erzählerin. Ihr Buch taucht tief ein in das Leben einer Künstlerin, die liebt, was sie tut, sich aber immer getriebener fühlt. Sie beschreibt den Druck, der auf ihr lastet und wie sie scheinbar den Ausstieg schafft. Wie sie sich in ihre Solokarriere stürzt und bald merkt, dass sie wieder am selben Punkt steht wie zuvor. Ganz allmählich beginnt sie zu verstehen und fährt ihr Leben langsam runter:

In diesen Monaten war ich so freudig und beseelt, dass ich mein Glück kaum fassen konnte. Ich saß an meinem Fenster, guckte in meinen Lieblingsbaum und fühlte diese flüssige, lichte Freude in mir aufsteigen, flüssige, lichte Freude um mich herum, und die Grenzen verwischten zusehends. Wie ein Vogel an einem Himmel aus flüssigem Licht. Leicht und hell und still. (...) So dicht und so licht und so weit war meine Zeit geworden. Leseprobe

"Die Träume anderer Leute" ist ein sehr persönliches Buch über ein Leben in der Öffentlichkeit, über Angst, Euphorie und Glück. Und über den Kampf um künstlerische Integrität und Selbstbestimmung. Die Lösung für Judith Holofernes war Crowdfunding, also Schwarmfinanzierung. Die gibt ihr die Möglichkeit, unabhängig zu arbeiten. Heute nimmt sie Podcasts auf, stellt Bücher vor, postet Text-Skizzen. Es sei wie ein Kreativitäts-Workshop, schreibt sie. Heute klingt Judith Holofernes glücklich.

Weitere Informationen
Ein Bücherstapel liegt auf einem Holztisch vor einer farbigen Wand. © IMAGO / Shotshop

Neue Bücher 2022: Die spannendsten Neuerscheinungen

Viele aufregende Bücher erscheinen dieses Jahr. Etwa von Heinz Strunk, Yasmina Reza, Ralf Rothmann und Isabel Allende. mehr

Die Träume anderer Leute

von Judith Holofernes
Seitenzahl:
416 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch
Bestellnummer:
978-3-462-00367-3
Preis:
24 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 16.09.2022 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep" © NDR/istockphoto.com Foto: Natee Meepian

Podcast: eat.READ.sleep. Bücher für dich

Mit dem Podcast eat.READ.sleep geben wir Tipps, Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und Besonderes für den Gaumen. mehr

Mehr Kultur

Die Punkrock-Band Die Toten Hosen auf einer Aufnahme von 1987. © picture alliance / United Archives | United Archives / kpa

"Auswärtsspiel": Doku über die Toten Hosen im NDR Fernsehen

Der Film über das legendäre DDR-Geheimkonzert der Band läuft am Montag zweimal (11.45 Uhr und 23 Uhr) im NDR Fernsehen. mehr