Stand: 30.12.2019 14:40 Uhr  - NDR Kultur

"Vom Wind verweht" in moderner Übersetzung

Vom Wind verweht
von Margaret Mitchell, aus dem amerikanischen Englisch von Andreas Nohl und Liat Himmelheber
Vorgestellt von Annemarie Stoltenberg

Nachdem "Vom Winde verweht" 1937 in Deutschland in einer Startauflage von 10.000 Exemplaren erschienen war, erreichte es allein innerhalb weniger Monate eine Auflage von einer Million, bevor es 1941 vom Nazi-Regime aus dem Handel gezogen wurde. 1976 hatte es weltweit die 20 Millionen Grenze überschritten. Es ist bis heute einer der weltweit erfolgreichsten Romane.

Bild vergrößern
In der Neuübersetzung wird deutlich, dass das Buch mehr Antikriegsroman als Liebesgeschichte ist.

Die deutsche Übersetzung verfasste damals Martin Beheim-Schwarzbach. Sie war gut, aber eine Neuübersetzung zeigt jetzt, wie brisant und politisch immer noch aktuell dieser Antikriegsroman bis heute ist: Ein Klassiker der amerikanischen Literatur, eine abenteuerliche Liebesgeschichte, vor allem aber das große Epos des amerikanischen Bürgerkriegs, ein Pendant zu "Krieg und Frieden", das Andreas Nohl und Liat Himmelheber nun neu übersetzt haben.

Entstaubte Neuübersetzung zeigt sich bereits im Titel

Es ist erstaunlich, wie verschroben die alte Übersetzung auf uns heute wirkt. Es liegt viel dicker Staub darauf, der durch die Neuübersetzung wie weggepustet wirkt. Es beginnt schon beim Titel. Der Roman heißt nicht mehr "Vom Winde verweht", sondern "Vom Wind verweht".

Die Autorin selbst bevorzugte eine schlichte Sprache

Herausgeber und Übersetzer Andreas Nohl erklärt: "Die erste Übersetzung hat sich durch eine starke Romantisierung des Originals ausgezeichnet, die sich zum Beispiel in genau diesem "e" niedergeschlagen hat. Wer sich mit Margaret Mitchell beschäftigt weiß, dass sie eine sehr einfache, schlichte, geradezu journalistisch geprägte Sprache bevorzugt hat. Da haben solche Romantizismen einfach nichts zu suchen."

"Vom Wind verweht" sei eines der verkanntesten Bücher der Weltliteratur, meint Andreas Nohl. Man hat es früher gelesen als Verherrlichung des alten Südens der USA, als Liebesroman mit einer charmanten Heldin. Übersehen wurde, dass es tatsächlich ein Antikriegsroman aus weiblicher Perspektive ist; geschildert werden eben nicht die Kriegshandlungen, sondern das Leid und die Entbehrungen der Bevölkerung.

Neuübersetzung ist nun näher am Original

"Es geht mir eigentlich immer darum, Bücher aus Klischees herauszuholen und die Literaturgeschichte ein bisschen gegen den Strich zu bürsten", sagt Andreas Nohl. "Das schien mir hier besonders notwendig zu sein, denn es ist ein wirkungsmächtiges Buch, das immer noch von sehr vielen Menschen gelesen wird. Ich wollte einen neuen Zugang zu diesem Werk eröffnen, der den deutschen Leserinnen und Lesern ermöglicht, das Buch auch in unserer Sprache so zu lesen, wie es sich im Englischen liest. Ohne diese enormen Verkürzungen und Rassismen, die in der alten Übersetzung vorhanden sind. Da haben wir jetzt eine ganz andere Fassung hergestellt und man wird sich wundern, wenn man diese beiden Bücher nebeneinander legt."

Interessanter Vergleich beider Fassungen

Bei Martin Beheim-Schwarzbach hieß es etwa:

Und gerade darum stahlen Stuart und Brent an jenem Aprilnachmittag zu Tara ihrem Herrgott die Zeit. Leseprobe

In der neuen Übersetzung klingt das so:

Genau aus diesem Grund lungerten Stuart und Brent an diesem Aprilnachmittag in Tara auf der Veranda herum. Leseprobe

Oder:

Als sie aus dem Gebäude heraustrat, goss es in Strömen und der Himmel war aschgrau. Leseprobe

Neu:

Als sie aus dem Haus trat, regnete es aus fahlgrauem Himmel. Leseprobe

Ein Anhang mit vielen Erläuterungen ergänzt das Buch

Die Übersetzung kommt ohne Pathos aus und wirkt dadurch einfach überhaupt nicht mehr kitschig. Zweifelsfragen zur Übersetzung und Erläuterungen werden übrigens in einem vorzüglichen Anhang erklärt.

Manche kennen ja die tragische Liebesgeschichte von Scarlett O'Hara und Rhett Butler, wenn auch oft nur aus dem Film, in der Gestalt von Vivien Leigh und Clark Gable. Konflikte, Brüche und Rückschritte in den USA heute werden in diesem Roman deutlich.

Die recht verzweigte Handlung umspannt das Jahrzehnt von 1861 bis 1871, die Zeit des Bürgerkriegs und dessen Folgen. Im Mittelpunkt steht das Schicksal der zu Beginn 16-jährigen Scarlett, die zu einer mutigen, starken, auch harten Frau wird und versucht, den Familienbesitz zu erhalten und wieder nach oben zu kommen. Es ist zu hoffen, dass möglichst viele Leser Lust haben, diesen Roman zum ersten Mal oder neu zu lesen.

"Vom Winde verweht" ("Gone with the wind", USA 1939) mit Clark Gable und Vivien Leigh © picture alliance/United Archives

"Vom Wind verweht" - Klassiker in neuer Übersetzung

NDR Info - Kultur -

Der Roman "Vom Winde verweht erschien 1936, wurde zum Superseller und 1939 verfilmt. Die jetzt erschienene Neuübersetzung könnte den Blick auf das berühmte Buch noch einmal verändern.

2,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vom Wind verweht

von
Seitenzahl:
1328 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Kunstmann
Bestellnummer:
978-3-95614-318-2
Preis:
38,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 31.12.2019 | 12:40 Uhr

Mehr Kultur

68:40
NDR Info

Sumatra

NDR Info