Braunschweigs Luc Ihorst (l.) im Duell mit Boris Tomiak von Kaiserlautern. © Imago

Braunschweig holt einen Punkt, Meppen und Havelse verlieren

Stand: 24.07.2021 16:55 Uhr

Keine gute Ausbeute der Nordclubs beim Saisonauftakt in der Dritten Liga: Während Aufstiegsfavorit Eintracht Braunschweig beim 0:0 in Kaiserslautern wenigstens einen Punkt mitnahm, verpatzten der SV Meppen und TSV Havelse den Start.

Für drei der vier Nordclubs begann heute die Drittliga-Saison 2021/2022. Beim ersten Spiel in dieser Staffel blieb Aufsteiger TSV Havelse im Stadion von Hannover 96 zu harmlos gegen einen abgeklärten 1. FC Saarbrücken. Die Saarländer gewannen verdient mit 1:0. Auch der SV Meppen durfte sich nur kurz über eine 1:0-Führung beim Halleschen FC freuen, zur Halbzeit lagen die Emsländer mit 1:3 hinten, was zugleich der Endstand war. Topfavorit Eintracht Braunschweig nahm beim 1. FC Kaiserslautern wenigstens einen Punkt mit.

BTSV holt in hitziger Partie einen Punkt auf dem Betzenberg

Das mit Spannung erwartete Duell der Altmeister Kaiserslautern und Braunschweig, die von fast allen Experten vor Saisonstart als Aufstiegskandidaten genannt wurden, war eine von beiden Seiten intensiv und aggressiv geführte Partie. Die 15.000 Zuschauer auf dem Betzenberg sahen viele Zweikämpfe, Fouls und Unterbrechungen, dafür wenig Torchancen. Eintracht-Trainer Michael Schiele setzte Rückkehrer Michael Schultz und fünf Neuzugänge ein, darunter das Trio Luc Ihorst, Bryan Henning (beide Startelf) und Maurice Multhaup, das in der Vorsaison beim VfL Osnabrück spielte.

Am Ende blieb das umkämpfte Topduell des ersten Spieltags torlos. Der FCK hat mehr gemacht, sodass Braunschweig mit dem Punkt zufrieden sein kann.

1.Spieltag, 24.07.2021 14:00 Uhr

Kaiserslautern

0

Braunschweig

0

Tore:
Kaiserslautern: Raab - Hercher (32. D. Schad), Tomiak, Fe. Götze (69. Kraus), Zuck - Ritter, Klingenburg - J. Zimmer (79. Kiprit), Wunderlich, Hanslik - E. Huth (69. Redondo)
Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Mi. Schultz, Nikolaou, Schlüter (63. Kijewski) - Krauße - Br. Henning (90.+2 Behrendt), Otto - Kobylanski (63. Multhaup) - Proschwitz (81. Girth), Ihorst (90.+2 May)
Zuschauer: 15000

Weitere Daten zum Spiel

Trainer Schmitt verliert mit Meppen beim Ex-Club in Halle

Zwei Jahre trainierte Meppens Trainer Rico Schmitt den Halleschen FC (2016 bis 2018). Die Rückkehr zu seinem Ex-Club hat sich der 52-Jährige sicher anders vorgestellt. Dabei ging es gut los für die Emsländer, die in der 18. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Luka Tankulic in Führung gingen. Doch in einer munteren ersten Hälfte schlug Halle zurück, lag zur Pause mit 3:1 durch Treffer von Aaron Herzog (27.), Terrence Boyd (39.) und Jonas Nietfeld (45.) vorn. In der 55. und 57. Minute gab es für Meppen die Chance zum Anschlusstreffer, aber Jeron Al-Hazaimeh und Christoph Hemlein vergaben die Möglichkeiten.

Danach ließ Halle nichts mehr anbrennen. In der Vorsaison war Meppens Offensive die schwächste der Dritten Liga - das Problem setzt sich zumindest beim Saisonauftakt fort.

1.Spieltag, 24.07.2021 14:00 Uhr

Hallescher FC

3

SV Meppen

1

Tore:

  • 0:1 Tankulic (19., Foulelfmeter)
  • 1:1 Herzog (23.)
  • 2:1 Boyd (40.)
  • 3:1 Nietfeld (45. +1)

Hallescher FC: Schreiber - Kreuzer, Nietfeld, Reddemann, Sternberg - Titsch-Rivero (82. Eilers), Zimmerschied (82. Landgraf), Herzog (63. Schtscherbakowski) - Samson, Derstroff (74. Guttau) - Boyd
SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Al-Hazaimeh, Bünning, Dombrowka - Hemlein (78. Dombrowa), Egerer (66. Ametov), Käuper (46. Koruk), Blacha, Guder (66. Rama) - Tankulic (78. Faßbender)
Zuschauer: 5680

Weitere Daten zum Spiel

Havelse zu harmlos beim Drittliga-Debüt

Beim ersten Drittliga-Spiel der Vereinsgeschichte präsentierte sich Aufsteiger TSV Havelse harmlos. Nur 2.230 Zuschauer wollten das Debüt in der Arena von Hannover 96 sehen, 15.000 wären möglich gewesen. Neuzugang Linus Meyer (kam von VSG Altglienicke), der 2018 für Rödinghausen beim 1:2 im DFB-Pokal gegen Bayern München traf, kam nicht mehr zum Wiederanpfiff aufs Feld. Die Garbsener waren im zweiten Durchgang bemüht, ohne Saarbrücken wirklich in Gefahr zu bringen. Der FCS, Fünfter der Vorsaison, nahm abgeklärt drei Punkte aus Hannover mit. Das Tor des Tages zum 1:0-Sieg der Gäste erzielte Minos Gouras (19.).

1.Spieltag, 24.07.2021 14:00 Uhr

TSV Havelse

0

Saarbrücken

1

Tore:

  • 0:1 Gouras (19.)

TSV Havelse: Quindt - F. Arkenberg, Fölster, Tasky - Langfeld, Teichgräber - Meien (88. Sonnenberg), Plume, Meyer (46. Daedlow) - Jaeschke (72. Lakenmacher), Düker
Saarbrücken: Batz - Ernst, Zeitz, Erdmann, Galle - Gnaase (62. Jänicke), Kerber - Deville (73. Steinkötter), Günther-Schmidt (87. Mario Müller), Gouras (87. Bulic) - Grimaldi (73. Jacob)
Zuschauer: 2230

Weitere Daten zum Spiel

 

Weitere Informationen
Osnabrück-Fans stehen vor Spielbeginn vor dem Stadion. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

VfL Osnabrück: Drittliga-Auftakt gegen MSV Duisburg abgesagt

Nach einem erneuten Corona-Fall befinden sich zahlreiche Profis und Betreuer des MSV in Quarantäne. Möglicherweise fällt auch das Spiel gegen Havelse aus. mehr

Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 24.07.2021 | 19:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/dritte-liga,dritteliga516.html

Mehr Fußball-Meldungen

Marc Heider vom VfL Osnabrück (l.) im Zweikampf mit Willi Evseev vom SV Meppen © imago images/osnapix Foto: Titgemeyer

Livecenter: Osnabrück gegen Meppen im Livestream - Nordduell in Liga 2

Ab 14 Uhr im Livestream: Das Drittliga-Derby zwischen Osnabrück und Meppen. Ab 13.30 Uhr: 2. Liga mit Kiel - Hannover. mehr