VIDEO: Schöner Strahl: Lübecks Malone trifft gegen Uerdingen (1 Min)

VfB Lübeck erkämpft sich einen Punkt, kommt aber nicht vom Fleck

Stand: 12.03.2021 20:54 Uhr

Der VfB Lübeck hat am Freitagabend den 28. Spieltag der Dritten Liga mit einem 1:1 (0:1) im Kellerduell gegen den KFC Uerdingen eingeläutet.

von Martin Schneider

Die Lübecker konnten zwar mit viel Moral und Einsatzbereitschaft bei widrigen Bedingungen einen Rückstand aufholen und am Ende einen Punkt gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Krefelder mitnehmen. Doch der erhoffte Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze wurde dadurch nicht hergestellt. Der VfB bleibt in der Tabelle mit 24 Punkten das Schlusslicht der Liga.

Früher Gegenwind für Lübeck

Im sportlichen Exil des KFC, dem Stadion der Sportfreunde Lotte, pfiff es den Spielern ordentlich um die Nase. Bei stürmischen Winden wollten die Gäste zunächst die Initiative ergreifen, doch es war der schwächste Angriff der Dritten Liga, der anfangs zuschlug: In der siebten Minute täuschte Christian Kinsombi auf dem linken Flügel zwei Übersteiger an und legte auf Christian Dorda ab, der ins Zentrum flankte. Adriano Grimaldi sprang höher als alle anderen und konnte sich angesichts der kurzen Distanz zum Tor viel zu einfach im Kopfballduell durchsetzen - 1:0 für Uerdingen.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Gäste, in die Partie zurückzufinden. Lübecks beste Möglichkeit der ersten Halbzeit bot sich in der 27. Minute, doch Ersin Zehir scheiterte zweimal aus kurzer Distanz am vor der Torlinie stehenden Uerdinger Gino Fechner. Ansonsten war die Partie eine Blaupause für den Begriff Abstiegskampf: Wortgefechte auf und neben dem Rasen, enge Zweikämpfe und aufgeladene Torraumszenen. Die Norddeutschen versuchten viel, auch spielerisch, was fehlte war die zündende Idee gegen kompakte Gastgeber.

Widrige Verhältnisse - und Malone fasst sich ein Herz

Auf dem Platz wurde es mit Beginn des zweiten Durchgangs noch ungemütlicher. Zum Wind gesellte sich strömender Regen, der den Platz und die Spielkleidung aufweichte - es hatte nun etwas von einer Schlacht. Und beide Teams nahmen diese mit offenen Visieren an. Uerdingens Mike Feigenspan traf die Latte (50.), Lübecks Thorben Deters fand bei seinem Kopfball in KFC-Keeper Hidde Jurjus seinen Meister (56.).

Doch auch der musste sich drei Minuten später geschlagen geben. Denn Ryan Malone zog ab. Und wie. Aus 20 Metern traf der Amerikaner präzise und sehenswert ins rechte Eck zum 1:1.

Geordneter Rückzug statt Offensive

Doch anstatt gegen verunsicherte Gastgeber direkt nachzulegen, die aus den bisherigen drei Ausweichspielen in Lotte keinen einzigen Punkt holen konnten, zog sich der VfB zurück. Die Norddeutschen lauerten auf den späten Lucky Punch gegen Uerdinger, die zuletzt auch gegen Rostock bewiesen hatten, in der Schlussphase anfällig für Gegentore zu sein. Aus dem erhofften späten Glücksgefühl wurde nichts, es blieb beim leistungsgerechten Remis.

28.Spieltag, 12.03.2021 19:00 Uhr

KFC Uerdingen

1

VfB Lübeck

1

Tore:

  • 1:0 Grimaldi (7.)
  • 1:1 Malone (59.)

KFC Uerdingen: Jurjus - P. Göbel, Lukimya, Schneider, Dorda (57. Traoré) - Fechner, Gnaase (72. Kiprit) - Feigenspan (57. van Ooijen), Albutat (81. Pusch), Kinsombi (81. Marcussen) - Grimaldi
VfB Lübeck: Raeder - Deters, Malone, Grupe, Rieble - Y. Deichmann (80. Steinwender), Okungbowa, Boland (90.+1 Mende), Ramaj (67. Thiel) - Zehir (90. Chana), Akono (79. Benyamina)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.03.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Zuschauer beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild pool Foto: Bernd Wüstneck

So funktioniert das Zuschauer-Konzept von Hansa Rostock

Am letzten Spieltag gegen den VfB Lübeck dürfen 7.500 Fans ins Ostseestadion. NDR.de gibt einen Überblick über die Regeln. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr