Stand: 22.05.2020 19:26 Uhr

Uwe Seeler nach Sturz an der Hüfte operiert

Aufatmen bei Fußball-Zweitligist Hamburger SV: Club-Legende Uwe Seeler hat die Operation an seiner gebrochenen Hüfte offenbar gut überstanden. Das meldeten am Freitagabend die Hamburger Zeitungen übereinstimmend. Zuvor hatte der Club bestätigt, dass der 83-Jährige in seinem Haus in Norderstedt schwer gestürzt war und sich dabei "unter anderem die Hüfte gebrochen" hatte. Deshalb wurde er noch am Nachmittag im Albertinen-Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen operiert. Wie gemeldet wurde, dauerte die OP gerade einmal 60 Minuten.

Horst Schnoor: "Uwe ist hart im Nehmen"

Freunde und Weggefährten hatten zuvor bestürzt reagiert: "Der Hamburger SV ist mit seinen Gedanken in diesen Stunden bei Uwe Seeler", hieß es im Statement des HSV.

Von Cheftrainer Dieter Hecking gab es am Freitag auf der Pressekonferenz zum Zweitligaspiel gegen Bielefeld ebenfalls Genesungswünsche: "Uwe, bleib aufrecht! Du schaffst das. Wir sind in Gedanken bei dir", so der 55-Jährige. Der ehemalige HSV-Spieler Harry Bähre sagte NDR 90,3: "Wir drücken ganz fest die Daumen für Uwe, der ein einmaliger Mensch ist. Wir hoffen alle, dass er so zurückkommt." Seelers einstiger Mitspieler Horst Schnoor erklärte in der "Hamburger Morgenpost": "Uwe ist hart im Nehmen, er hat schon einiges überstanden. Er ist ja in der Vergangenheit schon einige Male gestürzt."

"Komm schnell wieder auf die Beine!", twittere Werder Bremen. Auch Bayern Münchens Trainer Hansi Flick schickte beste Genesungswünsche in den hohen Norden: "Er ist einer der größten Stürmer, die Deutschland je hatte, eine absolute Persönlichkeit. Ich wünsche ihm alles, alles Gute und hoffe, dass er bald wieder fit ist."

Eingriff nicht ohne Risiko

Der Eingriff beim Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft war aufgrund seines fortgeschrittenen Alters nicht risikolos. In den vergangenen Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Unter anderem machen ihm die Folgen eines Autounfalls von 2010 zu schaffen, den früheren Stürmer plagen Rückenbeschwerden, und sein rechtes Ohr ist taub. Zuletzt klagte Seeler, der 2017 einen Schrittmacher eingesetzt bekam, auch über Herzprobleme.

Weitere Informationen
Uwe Seeler im Volksparkstadion © imago sportfotodienst

HSV-Legende Uwe Seeler: Ein Idol für alle

Uwe Seeler blieb dem HSV und seiner Stadt Hamburg immer treu. Ein Blick auf Seelers Leben und Karriere. mehr

Uwe und Ilka Seeler © picture-alliance

Uwe Seeler - Beliebt, bescheiden, bodenständig

Fast 20 Jahre lang ging Uwe Seeler für den HSV auf Torejagd. Noch immer ist der Hamburger Ehrenbürger für viele Fußball-Fans ein Idol. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 22.05.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Sonny Kittel (l.) und Simon Terodde (h.) bejubeln mit Josha Vagnoman (l.) dessen Tor zum 4:0 des Hamburger SV im Spiel gegen den VfL Osnabrück © Witters Foto: Valeria Witters

HSV deklassiert Osnabrück und bleibt Tabellenführer

Die Hamburger fertigen den VfL mit 5:0 ab und verteidigen am 16. Zweitliga-Spieltag Rang eins. Bakery Jatta trifft doppelt. mehr

Bakery Jatta vom HSV © imago images / Eibner

HSV: Kein Ende im Fall Jatta - Ist das noch gerechtfertigt?

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein zweites Gutachten in Auftrag gegeben, das die Identität des Fußballprofis klären soll. Ist das noch verhältnismäßig? mehr

Wolfsburgs Marin Pongracic mit Mund-Nasen-Schutz © picture alliance/dpa | Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Sportler, Corona und die Langzeitfolgen: "Manche haben zu knapsen"

Der Lungenfacharzt Klaus Rabe warnt vor langwierigen Problemen auch bei Sportlern. Die Gründe dafür werden gerade erst erforscht. mehr

Wout Weghorst jubelt © imago images/MIS

Platz vier winkt - Weghorst und Wolfsburg weiter hungrig

Treffer des Niederländers könnten den Niedersachsen zu einem Sieg in Mainz und zum Sprung auf einen Champions-League-Platz verhelfen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr