Meppens Willi Evseev bejubelt einen Treffer. © IMAGO / Werner Scholz

SV Meppen vor Richtungsspiel beim MSV Duisburg

Stand: 02.10.2021 10:40 Uhr

Es ist das Duell der Tabellennachbarn: Der SV Meppen auf Platz 15 reist zum 14. nach Duisburg. Beide Teams sind punktgleich - für Meppen geht es darum, nach vier Spielen ohne Sieg wieder dreifach zu punkten.

Wenn Meppen heute beim Spiel in Duisburg (14 Uhr, live im NDR Fernsehen und im Livestream bei NDR.de) antritt, dann wird einer noch nicht dabei sein: Daniel Benke. Der zentrale Mittelfeldspieler hatte unter der Woche einen Profivertrag bis 2023 unterschrieben, fällt vorerst aber verletzt aus.

Benke ist nach Joe Klöpper und Moritz Hinnenkamp der dritte Jugendspieler, der den Sprung von den A-Junioren in die erste Mannschaft des Drittligisten geschafft hat. Das klare Zeichen an die Konkurrenz: Im Emsland wird auf den eigenen Nachwuchs gesetzt.

Hoffnung auf den ersten Auswärts-Dreier

Mit zwölf Zählern stehen die Emsländer im unteren Tabellenmittelfeld und so könnte das Spiel gegen Duisburg zum Richtungsspiel werden: Verliert der SVM, dann muss der Blick zwangsläufig nach unten gehen. Bei einem Sieg lässt man zumindest den Gegner aus Duisburg vorläufig hinter sich.

Weitere Informationen
Fans des SV Meppen © imago/pmk

SV Meppen gegen Magdeburg unter 2G-Bedingungen

Ab dem nächsten Heimspiel gibt es keine Begrenzung der Zuschauerkapazität mehr. Abstandsregel und Maskenpflicht entfallen. mehr

Für den SV Meppen waren Auswärtsfahrten in dieser Saison jedoch bislang nicht gerade erfolgsversprechend - lediglich zwei Punkte konnten auf fremden Platz eingefahren werden.

In Duisburg ist Zweikampfstärke gefragt

Die Auswärtsschwäche der Meppener trifft dabei auf die Heimstärke der Duisburger: Die Mannschaft von Ex-Hansa Trainer Pavel Dotchev holte zuhause den Großteil ihrer Punkte, insgesamt neun Zähler. Ein Erfolgsrezept: die Zweikampfstärke der Duisburger.

Zuweilen etwas überhart, denn mit insgesamt 32 Gelben Karten stehen die Duisburger im Ligavergleich zumindest hier ganz oben an der Spitze. Meppen muss sich also auf eine harte Partie einstellen.

Mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause

Selbstbewusstsein können die Emsländer vom vergangenen Spieltag mitnehmen - gegen Saarbrücken gab es zu Hause nach einem 0:2-Rückstand immerhin noch ein Unentschieden.

Bevor es nach der Länderspielpause im heimischen Stadion gegen Magdeburg geht, erstmals unter 2G-Bedingungen und ohne Begrenzung der Zuschauerkapazität, sollen jetzt in Duisburg die ersten drei Auswärtspunkte der Saison eingefahren werden.

Mögliche Aufstellungen:

Duisburg: Weinkauf - Ajani, Steurer, Velkov, Bretschneider - Bakalorz, Frey - Stoppelkamp, Ghindovean, Pusch - Ademi
Meppen: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Bünning, Dombrowka - Käuper, Blacha - Faßbender, Tankulic, Hemlein - Koruk

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 02.10.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Hamburgs Tim Leibold (r.) im Zweikampf mit Düsseldorfs Khaled Narey. © imago images

Nur 1:1 gegen zehn Düsseldorfer - HSV mit drittem Remis in Folge

Die Hamburger verlieren den Kontakt zur Zweitliga-Spitzengruppe. Auf Tabellenführer St. Pauli sind es schon sieben Punkte. mehr