Jan-Hendrik Marx vom Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig beim Training © IMAGO / regios24

Neue Gesichter beim Trainingsauftakt von Eintracht Braunschweig

Stand: 03.01.2022 20:39 Uhr

Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig hat am Montag die Vorbereitung auf die Restrunde aufgenommen. Erstmals beim BTSV-Training mischten Neuzugang Jan-Hendrik Marx sowie Keeper Julian Bauer mit, der sich für einen Vertrag empfehlen möchte.

Im Falle von Rechtsverteidiger Marx, der vom Zweitligisten FC Ingolstadt zu den "Löwen" wechselte, ist sich Coach Michael Schiele sicher, dass der 26-Jährige die Qualität der Niedersachsen noch einmal signifikant anheben kann. "Ich beschäftige mich schon länger mit Jan-Hendrik Marx, auch auf meinen vorigen Stationen. Wir waren uns bei seiner Personalie einig. Wir wissen, was er kann und einbringen wird. Er macht einen fitten Eindruck, wir erwarten seine Offensivfreudigkeit, die er schon in der Dritten Liga gezeigt hat", sagte der Trainer des Tabellenzweiten.

Keeper Bauer im Probetraining

Ob Bauer verpflichtet wird, ist derweil noch ungewiss. Der 22-Jährige soll erst einmal bis zum Ende dieser Woche im Training getestet werden. Bis zum vergangenen Sommer stand der Keeper bei Bayern Alzenau unter Vertrag. Seitdem ist er vereinslos. Seine Chancen, bei der Eintracht ein Arbeitspapier zu erhalten, scheinen nicht schlecht zu stehen. "Julian Bauer macht bislang einen relativ guten Eindruck, wir sind auf der Torhüterposition sehr bestrebt, einen Spieler zu verpflichten. Wir wissen bei Lennart Schulze-Kökelsum nicht, wie lange es dauert, bis er nach seiner Verletzung wieder zurück ist", erklärte Schiele.

Weitere Informationen
Jan-Hendrik Marx vom Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig beim Training © IMAGO / regios24

Zu- und Abgänge der Drittliga-Nordclubs

Wer kommt, wer geht? Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück, SV Meppen und TSV Havelse in der Saison 2021/2022 im Überblick. mehr

Duo fehlt, Trio trainiert individuell

Der Braunschweiger Coach konnte nach der kurzen Winterpause noch nicht mit seinem kompletten Kader trainieren. Bryan Henning und Michael Schultz fehlten, da sie sich vorsorglich zusätzlichen Corona-PCR-Tests unterzogen hatten, deren Ergebnisse noch nicht feststanden. Bis zu den finalen Ergebnissen der Testungen werden beide Akteure als Vorsichtsmaßnahme keinen Kontakt zur Mannschaft haben, teilte der BTSV mit. Schulze-Kökelsum, Danilo Wiebe und Maurice Multhaup absolvierten nach überstandenen Verletzungen ein individuelles Programm mit Athletiktrainer Janning Michels, wobei Multhaup Teile des Vormittagstrainings von Schiele mitmachte.

"Ich denke, Danilo Wiebe wird diese Woche noch nicht ins Mannschaftstraining einsteigen können. Bei Maurice Multhaup warten wir ab, wie er die heutige Belastung verdaut. Dann wird er sukzessive in Training eingebaut", sagte der BTSV-Coach.

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Restrunden-Start bei Viktoria Berlin

Die Eintracht startet am 16. Januar (14 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) mit der Auswärtspartie bei Viktoria Berlin in die Restrunde. Mit den Hauptstädtern wollen die Niedersachsen noch eine Rechnung begleichen: Am zweiten Hinrunden-Spieltag kassierten sie gegen den Aufsteiger eine empfindliche 0:4-Heimniederlage.

Weitere Informationen
Braunschweigs Trainer Michael Schiele gestikuliert am Spielfeldrand. © imago images/Kirchner-Media
4 Min

Eintracht-Trainer Schiele: "Aufstieg? Liga ist eng, die Saison noch lang"

Der Braunschweiger Coach zeigte sich nach dem 1:1 gegen Kaiserslautern zufrieden und hielt sich beim Thema Zweite Liga bedeckt. Lion Lauberbach ist da mutiger. 4 Min

Die Fußballer von Eintracht Braunschweig bilden einen Mannschaftskreis © imago images/Beautiful Sports Foto: Julien Christ

Braunschweig im Datencheck: Es läuft auf die Relegation hinaus

Die Eintracht steht defensiv stabil und spielt offensiv effektiv. Im Rudel jagen fällt den "Löwen" aber schwer. Reicht es zum Aufstieg? Jein, sagen die Daten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 03.01.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

SWerder Bremens Ex-Trainer Markus Anfang schaut ernst. © IMAGO / Comsport

Gefälschter Impfpass: DFB sperrt Trainer Anfang

Die Sperre für den 47-Jährigen gilt bis Sommer. Zudem muss der ehemalige Trainer von Werder Bremen 20.000 Euro Strafe zahlen. mehr