Meppen unterliegt Viktoria Köln - drei Platzverweise

Stand: 18.10.2020 16:55 Uhr

Fußball-Drittligist SV Meppen hat sich am Sonntag beim 0:1 gegen Viktoria Köln selbst einer Siegchance beraubt. Nach einer frühen Roten Karte kassierte das Team von Trainer Torsten Frings die vierte Pleite im fünften Saisonspiel.

von Thomas Luerweg

An diesem verrückten Fußballnachmittag wäre sicherlich mehr möglich gewesen für den SV Meppen. Frings versuchte, mit zwei Startelfwechseln neue Akzente zu setzen: Der schnelle Yannick Osee rückte für Abwehrchef Steffen Puttkammer in die Innenverteidigung, René Guder sollte über die rechte Seite anstelle von Christoph Hemlein das Angriffsspiel der Emsländer beleben. Doch die Schüsselszene der Partie entsprang einem Zweikampf im Mittelfeld: Kölns Mittelfeldmann René Klingenburg holte Meppens Kapitän Thilo Leugers von den Beinen und stieg ihm beim Aufstehen aufs Knie. Leugers trat darauf nach seinem Gegenspieler. Resultat: Gelb für Klingenburg und glatt Rot für den Meppener (23.).

Trotzdem hatten die Meppener wenig später die Chance, in Unterzahl vom Punkt in Führung zu gehen. Doch der bis dahin beste SVM-Akteur, Valdet Rama, setzte den Ball links neben das Tor (27.). Die gut in die Saison gestarteten Kölner konnte diese Meppener Rückschläge zunächst nicht nutzen und so ging es trotz eines Übergewichts für die Viktoria torlos in die Kabinen.

Bunjaku spielt seinen Torriecher aus

Meppens Thilo Leugers (r.) und Kölns René Klingenburg kämpfen um den Ball. © imago images / Werner Scholz
Die Szene, die die Meppener Niederlage einleitete.

Nach der Pause ging es noch turbulenter weiter: Zunächst gingen die Gäste aus dem Rheinland in Führung: Nach einer Ecke von rechts und einer Verlängerung schob Torjäger Albert Bunjaku den Ball am langen Pfosten ein (51.). Meppens Keeper Luca Plogmann, der in der zweiten Hälfte immer wieder ganz stark parierte, war machtlos. Lange hatte die Viktoria die Partie im Griff, doch sie brachten die Meppener durch zwei Gelb-Rote Karten (Dominik Lanius, 74., und Bernard Kyere Mensah, 77.) noch einmal ins Spiel zurück. Plötzlich waren die Hausherren in Überzahl und warfen alles nach vorn. Lars Bünning knallte einen abgewehrten Ball volley knapp über die Latte (78.).

Letztlich wurde der aufopferungsvolle Einsatz der Emsländer aber nicht belohnt. Die lange Unterzahl hatte viel Substanz gekostet und so konnten die Kölner - nun ihrerseits in Unterzahl - die Punkte mit an den Rhein nehmen. In einem höchst unterhaltsamen Fußballspiel setzte sich die cleverere Mannschaft durch. Bitter für den SV Meppen, der damit auch das dritte Heimspiel der Saison verloren hat.

5.Spieltag, 18.10.2020 15:00 Uhr

SV Meppen

0

Viktoria Köln

1

Tore:

  • 0:1 Bunjaku (50.)

SV Meppen: Plogmann - Ballmert, Osée, Bünning (84. Hemlein), Amin - Rama, Leugers, Egerer, Guder - Piossek (73. Tankulic), El-Helwe (65. Bozic)
Viktoria Köln: Mielitz - Gottschling, Lanius, Kyere, Handle - Klingenburg (60. Thiele), Klefisch - Cueto, Wunderlich, Holzweiler (73. Koronkiewicz) - Bunjaku (75. M. Fritz)
Zuschauer: 500

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 18.10.2020 | 22:45 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubelnde Lübecker Spieler © imago images / Beautiful Sports

2:0 in Köln - VfB Lübeck schafft ersten Saisonsieg

Der Drittliga-Aufsteiger hat bei Viktoria Köln den ersten Dreier eingefahren und die Rote Laterne vorerst abgegeben. mehr

HSV-Spieler Jan Gyamerah und St. Paulis Torwart Robin Himmelmann, sowie HSV-Akteur Jeremy Dudziak neben St. Paulis Christopher Avevor und Daniel-Kofi Kyereh (v.l.) © WITTERS Foto: ValeriaWitters

"Ein geiles Derby" - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV

Mit dem Ergebnis war am Ende niemand so recht zufrieden - weil in einer ereignisreichen Schlussphase für beide Seiten der Sieg drin war. mehr

Diego Maradona (r.) mit einem Meppener Gegenspieler. © imago/Fricke Foto: Fricke

1982: Maradonas Debüt für den FC Barcelona in Meppen

1982 hat Meppen Fußballgeschichte geschrieben: Diego Armando Maradona feierte im Emsland sein Debüt als Spieler des FC Barcelona. mehr

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel mit Mund-Nasen-Schutz © imago images/Karina Hessland

Hansa Rostock zahlt Corona-Tests und kommt locker weiter

Im Landespokal gab es ein 9:0 gegen Penkun. Um sich zu schützen, zahlte Hansa Corona-Tests für den Landesligisten. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr