Meppens Florian Egerer (l.) und Kaiserslauterns Marius Kleinsorge kämpfen um den Ball. © IMAGO / Werner Scholz

Meppen knapp vorbei am ersten Sieg in Lautern

Stand: 27.02.2021 15:57 Uhr

Fußball-Drittligist SV Meppen hat im Abstiegskampf einen "Big Point" liegen gelassen. Beim 2:2 (1:1) in Kaiserslautern führten die Emsländer am Sonnabend zweimal, einen weiteren Dreier brachten sie aber nicht über die Ziellinie.

von Ines Bellinger

"Ich bin ein bisschen zwiegespalten. Ich glaube, dass wir hier mehr verdient gehabt hätten", sagte Trainer Torsten Frings. "Wir haben ein richtig gutes Auswärtsspiel gemacht." Nach zuletzt zwei Siegen hintereinander wollte sich Meppen gegen den abstiegsbedrohten Traditionsclub aus der Pfalz im Tabellenkeller entscheidend absetzen. Es sei "brutal wichtig zu punkten", hatte Thilo Leugers vor der Partie gefordert. Der derzeit verletzte SVM-Kapitän bewertete den Auftritt seiner Kollegen als Experte im NDR.

Brutal wichtig war dann auch die erste Aktion des Meppener Torhüters Erik Domaschke, der per Fußabwehr den Blackout von Janik Jesgarzewski ausbügeln musste. Der Verteidiger hatte den Ball halbherzig zurückgepasst, Marius Kleinsorge sich die Kugel reaktionsschnell geschnappt (5.).

Ex-Lauterer Hemlein trifft

Obwohl Frings nach dem 2:1 gegen Halle nur eine Veränderung vorgenommen hatte - Lars Bünning durfte an seinem 23. Geburtstag anstelle von Yannick Osée ran -, brauchten die Emsländer lange, um ins Spiel zu finden.

Den Weg wies ausgerechnet ein Ex-Lauterer. Christoph Hemlein, vor der Saison im Unfrieden vom Betzenberg ins Emsland gewechselt, brachte Meppen in Führung, als er eine maßgerechte Flanke von René Guder am langen Pfosten erlief und per Kopf ins Netz beförderte (29.). Die Lauterer erholten sich schnell von diesem Schock, noch vor der Pause stellte Marlon Ritter nach einer schönen Kombination die Weichen auf das Lieblingsresultat der Pfälzer - 1:1 (39.). Kaiserslautern hatte zuvor bereits 13 Mal remis gespielt.

SVM schenkt Führung wieder her

Die Dramaturgie im zweiten Abschnitt ähnelte der des ersten Durchgangs. Meppen ging erneut in Führung, als Tom Boere einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter verwandelte (47.). Zwölf Minuten später glich Elias Paul Huth für die Gastgeber zum 2:2 aus (59.). Domaschke hatte Philipp Herchers Schuss noch abwehren können, den Abpraller versenkte der gerade erst eingewechselte Huth aus Nahdistanz.

Joker Dejan Bozic bot sich in der Schlussphase noch die Möglichkeit zur dritten Führung in der Fremde, doch Avdo Spahic wehrte seinen harten Schuss aufs kurze Eck ab (81.). Kurz darauf bereinigte Lauterns Keeper einen Abpraller, ehe Bozic reagieren konnte (85.). In der Schlussminute hatte Meppen Glück, als Schiedsrichter Eric Müller nach einem Zweikampf zwischen Willi Evseev und Ritter an der Strafraumgrenze nicht auf Foul entschied.

Meppen biss sich also erneut die Zähne aus beim Versuch, den ersten Sieg auf dem "Betze" einzufahren. Am Ende konnte das Frings-Team aber besser mit dem einen Punkt leben als Kaiserslautern, das damit weiter vier Zähler hinter dem SVM liegt.

26.Spieltag, 27.02.2021 14:00 Uhr

Kaiserslautern

2

SV Meppen

2

Tore:

  • 0:1 Hemlein (28.)
  • 1:1 Ritter (38.)
  • 1:2 Boere (47., Foulelfmeter)
  • 2:2 E. Huth (59.)

Kaiserslautern: A. Spahic - J. Zimmer (55. Gözütok), Rieder, Winkler (55. Senger), Zuck - Ouahim (57. E. Huth), Ciftci - Redondo (55. Hercher), Ritter, Kleinsorge - Hanslik (57. Bakhat)
SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Al-Hazaimeh, Bünning, Amin - Egerer, Bähre (90. Osée) - Guder, Tankulic (70. Krüger), Hemlein (70. Evseev) - Boere (75. Bozic)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 27.02.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Coach Kenan Kocak vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 © IMAGO / Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

Trainer Kocak bei 96 unter Druck: Letzte Ausfahrt Bochum?

Hannover hofft heute beim VfL auf die Wende. Verlieren die "Roten" erneut, könnte die Amtszeit von Coach Kenan Kocak enden. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr