Sind Winterreifen in Deutschland Pflicht?

Stand: 07.11.2023 14:19 Uhr

Schnee im Flachland ist eine Seltenheit. Lohnen sich da Winterreifen überhaupt? In Deutschland besteht dazu keine generelle Pflicht, aber mit Sommerreifen gilt auf winterlichen Straßen ein Fahrverbot.

Wie in den meisten europäischen Ländern gibt es in Deutschland keine generelle Winterreifenpflicht, sondern eine situative. Das bedeutet: Sobald auf der Straße winterliche Verhältnisse herrschen, muss das Auto Winterreifen haben. Wer mit Sommerreifen unterwegs ist, muss den Wagen stehen lassen, sonst droht ein Bußgeld.

Wann müssen Winterreifen aufgezogen werden?

Einen Zeitraum für die Nutzung von Winterreifen legt die Straßenverkehrsordnung nicht fest. Vorgeschrieben sind sie laut Paragraf 2 nur, wenn auf der Straße winterliche Verhältnisse mit "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" herrschen. Wer sein Auto bei solchen Bedingungen nicht bewegt, muss keine Winterreifen aufziehen. In der Praxis kann das allerdings schwierig werden. Denn wenn an einem trockenen und sonnigen Wintertag rein rechtlich nichts gegen eine Fahrt auf Sommerreifen spricht, muss die Tour enden, sobald Schnee oder Regen fällt. Für Motorräder und andere Zweiräder gilt die Winterreifenpflicht nicht.

Welches Bußgeld droht ohne Winterreifen?

Erwischt die Polizei einen Autofahrer bei Glatteis oder Schneematsch mit Sommerreifen auf der Straße, sind 60 Euro und ein Punkt in der "Verkehrssünderkartei" des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg fällig. Wer andere Verkehrsteilnehmer behindert, muss 80 Euro Strafe zahlen, wer einen Unfall verursacht sogar 120 Euro. Auch der Fahrzeughalter bekommt ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Wie erkenne ich Winterreifen?

Winterreifen-Symbol auf einem Autoreifen © NDR Foto: Axel Franz
Reifen für den Winter müssen ein Symbol mit Bergpiktogramm und Schneeflocke tragen.

Winterreifen oder Ganzjahresreifen müssen das "Alpine"-Symbol tragen, ein dreigezacktes Bergpiktogramm mit einer Schneeflocke. Die Kennzeichnung "M+S" allein reicht nicht mehr aus. Reifen, die nur das M+S-Symbol tragen und vor dem 1. Januar 2018 hergestellt wurden, dürfen allerdings noch bis zum 30. September 2024 auch bei Schnee gefahren werden. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Winterreifen beträgt 1,6 Millimeter. Experten raten jedoch zu mindestens vier Millimetern Profil.

Schneeketten sind keine ausreichende Alternative zu Winterreifen. Sie dürfen nur bei einer geschlossenen Schneedecke auf der Fahrbahn aufgezogen werden.

Der Haftpflicht-Schutz bleibt bestehen

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bleibt der Haftpflicht-Schutz für Autofahrer mit Sommerreifen bestehen, wenn sie im Winter einen Unfall verursachen. Das heißt, die Versicherung erstattet dem Unfallopfer den Schaden. Anders kann es beim Vollkasko-Schutz aussehen, der den Schaden am eigenen Auto abdecken soll. Wenn Autofahrer fahrlässig mit Sommerreifen unterwegs waren, kann die Versicherung die Zahlung kürzen.

Weitere Informationen
Ein Finger zeigt auf ein EU-Reifenlabel, das auf einem Reifen klebt. © picture alliance - dpa Foto: Daniel Naupold

Reifen kaufen: Was bedeuten die Zeichen auf dem EU-Label?

Wer neue Autoreifen braucht, hat eine riesige Auswahl. Ein EU-Label soll helfen, den passenden Reifen zu finden. mehr

Autoreifen © Colourbox Foto: f9photos

Winterreifen: Sicher unterwegs in der kalten Jahreszeit

Wer das Auto bei Eis und Schnee nicht stehen lassen möchte, sollte rechtzeitig auf Winterreifen umsteigen. Welche Regeln gelten? mehr

Scheibenkratzer © fotolia.com Foto: Oskar

Eis kratzen: So werden Autoscheiben eisfrei

Wenn Scheiben im Winter zugefroren sind, muss das Eis vor dem Losfahren entfernt werden. Mit diesen Tipps klappt es. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 18.11.2022 | 21:45 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Auto

Mehr Verbrauchertipps

Eine Person dreht einen Joint. © Colourbox

Cannabis: Was bedeutet die Teil-Legalisierung in Deutschland?

Besitz und Erwerb von Cannabis soll ab 1. April teilweise legal werden. Der Bundestag hat ein entsprechendes Gesetz beschlossen. mehr