Verschieden große Pakete auf einer Sackkarre. © fotolia Foto: Uwe Bumann

Kostenlose Retouren: Können kleine Online-Shops bald einpacken?

Stand: 14.05.2021 17:30 Uhr

Wenn Ware aus Online-Shops nicht gefällt oder passt, schicken viele Kundinnen und Kunden das Paket zurück. Die Rücksendungen sind schlecht für die Umwelt - und für kleine Online-Shops.

von Wiebke Neelsen

Zehn Pakete pro Sekunde wurden 2020 an Online-Händler zurückgeschickt, hat die Forschungsgruppe Retourenmanagement an der Uni Bamberg ausgerechnet. Insgesamt waren das 315 Millionen Retouren. Der bei den Fahrten verursachte CO2-Ausstoß entspricht rein rechnerisch 2.500 Autofahren von Hamburg nach Moskau - täglich.

Kosten für Retouren oft einkalkuliert

Retouren sind nicht immer kostenlos. Laut EU-Recht haben grundsätzlich die Verbraucherinnen und Verbraucher die Kosten für die Rücksendung zu tragen.

Viele Online-Shops bieten kostenlose Retouren als Serviceleistung an, um sich Vorteile im Wettbewerb zu verschaffen. Doch viele Händler haben die Kosten für die Rücksendungen meist schon einkalkuliert: So ist nach Berechnungen der Forscher bei Modeartikeln oder Schuhen im Durchschnitt ein Aufschlag von 2 bis 2,50 Euro im Preis für mögliche Retouren enthalten, bei Elektroartikeln sind es 20 bis 40 Euro.

Das bedeutet auch: Diejenigen, die wenig zurückschicken, bezahlen die Retouren der anderen mit. "Quersubventionierung" nennt das Dr. Björn Asdecker, Retourenforscher an der Universität Bamberg.

Nachteile für kleine Online-Shops

Viele kleine Online-Shops bieten kostenlose Rücksendungen an, obwohl sie es sich eigentlich nicht leisten können. Sie befürchten Nachteile im Wettbewerb, wenn sie ihren Kundinnen und Kunden keine Gratis-Retoure anbieten.

Retourenforscher Asdecker sieht darin eine Wettbewerbsverzerrung zulasten kleinerer Online-Shops. Seiner Ansicht nach fördern große Shops mit kostenlosen Retouren ein Verhalten, das ihnen weniger schadet als kleineren Shops: "Die Großen profitieren und die Kleinen werden aus dem Markt gedrängt."

Weitere Informationen
Hande, die sich anfassen als Symbol auf der Taste einer Tastatur. (Bildmontage) © fotolia, iStock Foto: Bank-Bank, Nastco

Die Psycho-Tricks der Online-Händler

Wie Shop-Betreiber uns zum Kauf animieren wollen - und was wir dagegen tun können. mehr

Eine Frau sitzt mit einer Kreditkarte vor dem Laptop © picture alliance / dpa Foto: Uli Deck

Wie Sie Preise in Online-Shops vergleichen und Geld sparen

Auf der Suche nach dem besten Preis bieten Vergleichsportale wie Check24 und Verivox Orientierung, haben aber ihre Tücken. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Tricks | 17.05.2021 | 21:00 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Holzbuchstaben formen das Wort "Negativ-Zinsen" auf Geldscheinen © picture alliance / imageBROKER Foto: Michael Weber

Negativzinsen: Wie kann man sie vermeiden?

Viele Banken haben die Freibeträge bei Giro- und Tagesgeldkonten herabgesetzt. Sparer sollten ihr Guthaben daher umschichten. mehr