Fenster putzen: Wie gründlich arbeiten moderne Sauger?

Stand: 05.10.2020 14:30 Uhr

Fenster putzen ist bei vielen eine recht unbeliebte Tätigkeit im Haushalt. Elektrische Fenstersauger versprechen eine Arbeitserleichterung und streifenfreie Ergebnisse. Aber ist das wirklich so?

von Christian Lang

Fenstersauger funktionieren ähnlich wie Gummi-Abzieher. Mit dem Unterschied, dass die Akku-betriebenen Fenstersauger das Schmutzwasser an der Gummilippe in einen Auffangbehälter saugen. Die Geräte können an glatten Oberflächen wie Fensterscheiben oder Kacheln eingesetzt werden. Sie haben ein Gewicht von etwa 700 bis 800 Gramm und geben ein deutlich wahrnehmbares Betriebsgeräusch von sich, wenn mit ihnen gearbeitet wird.

Einfache Handhabung - aber auch gutes Ergebnis?

Meist werden die Fenstersauger mit einer separaten Sprühflasche geliefert, an der ein abnehmbares, waschbares Mikrofasertuch zum Entfernen des Schmutzes befestigt wird. Nach dem Putzen mit dem Tuch kommt im zweiten Schritt der Sauger zum Einsatz, der eine klare Scheibe hinterlassen soll. Nachpolieren, um eventuelle Schlieren und Wasserrückstände zu entfernen, soll so überflüssig werden.

Ein Test von Markt zeigt allerdings, dass dieses Versprechen nicht von allen Geräten eingelöst wird. Bei einigen Geräten blieben ein paar Schlieren und Wasserrückstände an den Rändern der Fenster zurück. Insgesamt bewerteten die Testpersonen die Handhabung und das Ergebnis der Geräte aber als positiv. Wichtig sei der richtige Winkel, mit dem die Gummilippe über die nasse Scheibe gezogen wird.

Fenstersauger kosten zwischen 25 und 80 Euro

Fenstersauger-Sets kosten etwa 25 bis 80 Euro. Die Ausstattung ist sehr unterschiedlich. Während sich die günstigeren Sets meist auf das Gerät plus Sprühflasche und Mikrofasertuch beschränken, werden bei teureren Paketen häufig eine zusätzliche schmalere Saugdüse sowie ein Wischeraufsatz in der entsprechenden Größe mitgeliefert. Dies kann zum Beispiel beim Einsatz an Sprossenfenstern hilfreich sein.

Bequemlichkeit kontra Nachhaltigkeit

Ob sich die Investition in einen Fenstersauger lohnt, kommt auf die eigenen Bedürfnisse an. Wie viele Fenster müssen geputzt werden? Wie häufig werden sie geputzt? Auch unter dem Gesichtspunkt der ökologischen Nachhaltigkeit sollten diese Fragen vor einer Kaufentscheidung beantwortet werden. Schließlich werden für die Herstellung der Geräte und der Akkus große Mengen Energie und Ressourcen benötigt. Auch für den Betrieb ist Akku-Lade-Strom notwendig.

Unterschiede bei Akku-Leistung und Zubehör

Die Akku-Leistung ist unterschiedlich und wird von den Herstellern auf der Verpackung oder in der Betriebsanleitung angegeben. Gängig sind Laufzeiten zwischen 25 und 40 Minuten. Bei einigen wenigen Geräten ist der Akku auswechselbar. Das Ladekabel wird direkt am Gerät angeschlossen. Für eine Voll-Ladung müssen mehrere Stunden eingeplant werden.

Einige Hersteller bieten Ersatzteile wie Gummilippen, Akkus, Ladegeräte und Teleskop-Stiele an - ebenso wie spezielles Scheibenreiniger-Konzentrat.

Bei einigen Geräten ist der Schmutzwasser-Tank nicht abnehmbar. Zum Ausgießen und Reinigen des Behälters muss hier der ganze Fenstersauger ins Waschbecken beziehungsweise unter den Wasserhahn gehalten werden.

Weitere Informationen
Ein Mann putzt eine Fensterscheibe mit einem Abzieher. © imago/Felix Jason

Die besten Tipps für saubere Fenster

Die Sonne bringt es an den Tag: Auf Fensterscheiben hat sich im Winter viel Schmutz festgesetzt. Diese einfachen Tipps sorgen rasch wieder für klaren Durchblick. mehr

Frau sprüht mit einer Reinigungsflasche © Colourbox Foto: Syda Productions

Reinigungsmittel: Tipps für gesundes Putzen

Vorsicht beim Putzen: In einigen Reinigungsmitteln stecken Substanzen, die schädlich für die Umwelt und die Gesundheit sind. Welche gesunden Alternativen gibt es? mehr

Zwei Hände beim Wischen © www.bildagentur-online.com

Mit Hausmitteln günstig und sauber putzen

Gegen Schmutz helfen günstige Hausmittel manchmal besser als teure Spezialreiniger. Mit welchen Mitteln werden Fliesen, Backöfen und Fenster umweltfreundlich sauber? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 05.10.2020 | 20:35 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Radfahrer fahren auf einer mit Laub bedeckten Straße. © NDR Foto: Axel Franz

Laub: Wer muss die Blätter vom Gehweg fegen?

Auf Gehwegen wird Laub schnell zur rutschigen Gefahr. Müssen Mieter das Laub beseitigen und wohin damit? mehr

Eine Frau mit Notizblock beim Geldzählen. © Christian Klose

Haushaltsbuch führen: Ausgaben-Überblick hilft Geld sparen

Knapp bei Kasse? Wer seine Ausgaben mit Haushaltsbuch oder App kontrolliert, erkennt schnell, wo sich sparen lässt. mehr

Hand mit Geldscheinen vor einem Heizkörper © picture-alliance

Richtig heizen: Mit einfachen Tipps Geld und Energie sparen

Die Wohnung im Herbst und Winter warm zu halten, kostet viel Geld. Mit einfachen Maßnahmen lassen sich Kosten senken. mehr

Eine Hand öffnet ein Fenster. © fotolia Foto: thingamajiggs

Wohnung richtig lüften: So lässt sich Schimmel vermeiden

Wer selten lüftet, erhöht die Schimmel-Gefahr. In Corona-Zeiten vermindert der Luftaustausch auch das Ansteckungsrisiko. mehr