VIDEO: Gartenzeit: Planen, pflanzen und pflegen (30 Min)

Rhabarber vortreiben und früher ernten

Stand: 10.02.2021 14:28 Uhr

Wer frühzeitig einen Kübel über seine Rhabarber-Pflanzen stülpt, kann ihn auf diese Weise vortreiben und so für schnelleres Wachstum und eine frühe Ernte sorgen.

Das Vorziehen von Rhabarber funktioniert mit einem einfachen Trick: Dafür einfach einen umgedrehten Kübel über die frisch austreibende Pflanze stellen. Geeignet dafür sind fast alle größeren Gefäße: Maurerkübel, große Blumentöpfe oder Eimer.

Tongefäße am besten geeignet

Ideal sind große Tongefäße, weil sie die Wärme der Sonne für die Nacht speichern. Im Fachhandel gibt es auch spezielle Rhabarbertreibbehälter mit Deckeln aus Ton. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Boden eines alten Blumentopfs mit einem Winkelschleifer so zu bearbeiten, dass das Gefäß einen abnehmbaren Deckel bekommt. Denn tagsüber sollte das Gefäß regelmäßig gelüftet werden.

Ernte schon nach wenigen Wochen

Für gute Erfolge den Rhabarber mit warmem Wasser gießen, denn die Bodentemperatur hat einen großen Einfluss auf das Wachstum. Auch das Ausbringen von Kompost und Mulch unterstützt den Prozess. Innerhalb von zwei Wochen können die Austriebe gute 20 Zentimeter lang werden. Bei idealen Bedingungen kann es schon nach etwa vier Wochen mit der Ernte losgehen.

Weniger Licht macht Rhabarber bekömmlicher

Austreibender Rhabarber in einem Beet © Colourbox Foto: Jens Gade
Wenn Rhabarber im Dunkeln gezogen wird, schmeckt er nicht so sauer.

Ein weiterer Vorteil der Rhabarberzucht im Dunkeln ist, dass sich auf diese Weise der Säuregrad der Stängel verringern lässt. Rhabarber enthält Oxalsäure und die Einlagerung des Stoffs steht im direkten Zusammenhang mit der Lichtdosis. Natürlich braucht jede Pflanze Licht, um zu wachsen - aber durch eine geringere Dosis wird der Rhabarber zarter, milder und bekömmlicher.

Methode am besten bei mehreren Pflanzen geeignet

Das Vortreiben des Rhabarbers mit dieser Methode bedeutet für die Pflanze allerdings einen großen Kraftakt und sollte deshalb nicht jedes Jahr angewendet werden. Ideal ist es, wenn man zwei oder mehr Gewächse hat und sie jährlich wechselnd vortreibt.

Von den vorgetriebenen Pflanzen sollte maximal die Hälfte der Stiele geerntet werden. Denn Rhabarber sammelt in der Wachstumsphase mit voll entwickelten Blättern Kraft für den Winter. Ab dem 24. Juni sollte Rhabarber aus demselben Grund gar nicht mehr geerntet werden.

Weitere Informationen
Rhabarberstangen wachsen aus der Erde heraus © imago images / Liedle

Rhabarber pflanzen, ernten und pflegen

Rhabarber ist pflegeleicht, wächst schnell und schmeckt lecker. Beim Pflanzen kommt es auf den richtigen Standort an. mehr

Frische Stangen Rhabarber liegen auf einem Holztisch. © fotolia.com Foto: bit24

Rhabarber: Säuerlich, fruchtig und lecker

Noch bis Ende Juni hat Rhabarber Saison. Das saure Gemüse ist gesund und schmeckt besonders gut in Desserts und Kuchen. Tipps für Zubereitung und Lagerung sowie Rezepte. mehr

Rhabarberkompott im Weckglas mit Vanilleeis und zerbröselten Keksen. © NDR / Medienkontor Foto: Helke Schulze Mönking

Rezepte mit Rhabarber

Kompott, Suppe oder leckere Kuchen und Desserts mit Rhabarber: Hier finden Sie eine Auswahl an Rezepten zum Nachkochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Gartenzeit | 22.03.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Gartentipps

Detailaufnahme einer abgeblühten Hortensie im Regen  Foto: Anja Deuble

Hortensien schneiden: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ein falscher Schnitt und der falsche Zeitpunkt können dazu führen, dass Hortensien keine oder nur wenige Blüten bilden. mehr

Baumschnitt mit einer Gartenschere © Fotolia.com Foto: Raffalo

Gartentipps für Februar

Februar ist der Monat des Gehölzschnitts. Wer den Frühling kaum erwarten kann, zieht Gemüse, Kräuter und Blumen vor. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr