Stand: 30.10.2019 14:28 Uhr

Im Herbst Schneckeneier im Garten entfernen

von Ralf Walter
Bild vergrößern
Wer jetzt im Herbst die Eier von Schnecken aus dem Garten entfernt, hat im kommenden Jahr weniger Sorgen.

Viele Gartenfreunde entdecken sogar im Herbst noch die eine oder andere Nacktschnecke. Die Schnecken sollten auf jeden Fall aufgesammelt und entfernt werden. Außerdem können Gartenbesitzer jetzt schon für das nächste Jahr vorsorgen. Denn Schnecken produzieren bis in den Herbst hinein reichlich Nachwuchs. Jede Schnecke legt bis zu 400 Eier. Um dieser Plage Herr zu werden, müssen die Gelege aufgespürt und die Eier dann entfernt werden.

Schneckeneier: Bevorzugte Orte mehrfach kontrollieren

Für ihre Eiablage bevorzugen Nacktschnecken bestimmte Plätze. Sie legen ihre Eier zum Beispiel gern unter Pflanzkübeln, unter der Regentonne, in Ritzen und Spalten im Gartenboden, in Erdlöchern oder auch am Wegesrand unter lockeren Steinen ab. Die milchig-weißen Eier können direkt im Müll entsorgt oder einfach freigelegt werden. Dann vertrocknen sie in der Sonne oder Vögel picken sie auf. Nach einigen Tagen lohnt sich übrigens ein erneuter Blick in die Eiverstecke. Denn Schnecken legen an ihren Lieblingsstellen gerne immer wieder neue Eier ab.

Weitere Informationen

Was hilft gegen Nacktschnecken im Garten?

Hungrige Nacktschnecken sind eine Plage. Doch sie mögen nicht alle Pflanzen. Sind die Schnecken trotzdem im Garten, gibt es Möglichkeiten, sie loszuwerden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Gartentipps | 02.11.2019 | 06:50 Uhr

NDR 1 Niedersachsen

Gartentipps mit Ralf Walter

NDR 1 Niedersachsen

Jeden Sonnabend gegen 6.50 Uhr informiert Gartenfachmann Ralf Walter über neueste Trends in der Gartengestaltung und gibt wertvolle Tipps zur Pflanzenpflege. mehr

Mehr Ratgeber

08:39
Mein Nachmittag