Der fertige Hustensaft sieht richtig gesund aus! © NDR Foto:  Mirella Pappalardo

Hustensaft aus Kräutern selber machen

Stand: 23.10.2020 09:33 Uhr  | Archiv

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Wer Kräuter im Garten oder auf dem Balkon hat, kann einen pflanzlichen Hustensaft mit wenig Aufwand selber herstellen.

Für den selbst gemachten Hustensaft braucht man Zwiebeln, Thymian und Salbei, sie gehören zu den Heilpflanzen mit antibiotischen Wirkstoffen, die bei leichten Infekten helfen können. Brauner Kandis macht das Ganze schmackhaft.

Die Zutaten für den Hustensaft

  • 250 ml Wasser
  • 100 g Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 100 g brauner Kandiszucker
  • 1 TL frischer oder getrockneter Salbei, klein geschnitten
  • 1 TL frische oder getrocknete Thymianblätter ohne Stiel, klein geschnitten
  • Marmeladenglas oder Flasche mit Verschluss

Zubereitung, Dosierung und Aufbewahrung

Den Zucker in einem Topf mit dem Wasser zum Kochen bringen, dann Zwiebeln, Salbei und Thymian zugeben. Den Saft so lange köcheln lassen bis der Zucker aufgelöst ist und eine sirupartige Konsistenz hat. Die Mischung noch warm in ein Glas mit Schraubverschluss von etwa 450 ml Fassungsgröße (Marmeladenglas) abseihen und abkühlen lassen.

Der Hustensaft kann eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Saft sollte bei starkem Hustenreiz drei mal täglich eingenommen werden. Kinder nehmen jeweils einen Teelöffel, Erwachsene sollten jeweils einen Esslöffel Saft einnehmen. Dieser Hustensaft hilft ebenfalls bei ersten Anzeichen von Heiserkeit sehr gut. Durch den relativ hohen Zuckergehalt ist dieser Saft wohlschmeckend und wird auch von Kindern sehr gerne eingenommen.

Weitere Informationen
Rosafarbene Sonnenhut-Blüten mit Hummel © NDR Foto: Claudia Timmann

Erkältung behandeln mit pflanzlichen Mitteln

Echinacea, Holunder und Co.: Gegen erste Symptome eines grippalen Infekts können pflanzliche Mittel und Arzneien helfen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 01.11.2020 | 11:30 Uhr

Mehr Ratgeber

Bucheckern und Buchenblätter liegen auf einem Holztisch. © picture alliance / blickwinkel Foto: F. Hecker

Bucheckern: Aus dem Wald auf den Tisch

Zu Mehl gemahlen oder im Ganzen sind die nussigen Kerne eine tolle Zutat für Kekse und Kuchen, aber auch in Salat. mehr