Stand: 25.01.2023 20:20 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Tödliche Messerattacke in Zug von Kiel nach Hamburg

Bei einer Messerattacke in einem Regionalzug von Kiel nach Hamburg sind am Mittwoch zwei Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Nach Angaben der Bundespolizei war ein 33 Jahre alter Mann kurz vor 15 Uhr vor der Ankunft im Bahnhof Brokstedt (Kreis Steinburg) mit einem Messer auf Reisende losgegangen. Der mutmaßliche Täter wurde in Brokstedt festgenommen - da er ebenfalls verletzt war, kam er in ein Krankenhaus und soll demnächst verhört werden. Wie die Polizei mitteilte, sind die genauen Hintergründe noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 19:30 Uhr

Beteiligung an Straßenausbau-Kosten: Entscheidung bleibt bei Kommunen

Die Opposition ist mit dem Versuch gescheitert, per Gesetz die Beteiligung von Bürgern an Ausbaukosten für Straßen in Schleswig-Holstein abzuschaffen. CDU und Grüne lehnten am Mittwoch im Landtag in namentlicher Abstimmung den Gesetzentwurf von SSW, FDP und SPD ab. So bleibt es den Kommunen überlassen, Straßenbaubeiträge zu verlangen. In etwa 20 Prozent der Kommunen ist das der Fall. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 19:30 Uhr

Regio-Klinik-Geschäftsführung übergibt Wunschzettel an Landesregierung

Mitglieder der Geschäftsführung der Regio-Kliniken in Pinneberg und Elmshorn haben am Mittwochvormittag einen Wunschzettel an Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) übergeben. Mit diesem machen sie sich für den geplanten Klinikneubau stark. Günther sicherte in diesem Zusammenhang weitere 110 Millionen Euro zusätzlich für Krankenhausinvestitionen zu. Mit einem ebenso hohen Eigenanteil der Kommunen wären allerdings erst einmal nur knapp die Hälfte der berechneten Kosten gesichert, so Gundolf Thurm, Geschäftsführer der Regio-Kliniken: "In unserem Fall rechnen wir ja mit Baukosten von 500 Millionen Euro. Wir freuen uns über dieses Signal, aber es ist dann doch erstmal nur ein Signal." Bis 2030 möchten die Regio-Kliniken ein neues Zentralkrankenhaus im Kreis Pinneberg bauen. Bis Ende März soll nun ein Grundstück gefunden werden, auf dem die neue Zentralklinik gebaut werden kann. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 16:30 Uhr

Messerstiche in Lübeck: Geständnis im Prozess

Im vergangenen Sommer soll ein Lübecker seine Freundin in der eigenen Wohnung mit mehreren Messerstichen getötet haben. Am Landgericht Lübeck hat am Mittwoch das Verfahren in diesem Fall begonnen. Der Beschuldigte gab zu Beginn des Verfahrens zu, seine Freundin getötet zu haben. Er wollte nach eigener Aussage an dem Tag seine Ruhe. Ein vorheriger Versuch, die Lebensgefährtin mit einem Chlor-Reiniger zu vergiften, schlug seinen Worten zufolge fehl, woraufhin er ein Messer zog. Laut Staatsanwaltschaft ist der Mann psychisch krank und dementsprechend nicht schuldfähig. Möglich ist deshalb, dass der 41-Jährige dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 15:00 Uhr

Tausende Liter Milch bei Unfall im Kreis Plön ausgelaufen

Ein betrunkener Mann hat am Dienstagabend seinen Lkw in einen Straßengraben gefahren. Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 430 in Höhe Dersau sei ein großer Teil der geladenen 7.000 Liter Milch ausgelaufen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Polizisten stellten bei dem Fahrer einen Atemalkoholwert von knapp 1,9 Promille fest. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein und stellten den Führerschein sicher. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 13:30 Uhr

Tresor mit Narkosemitteln aus Tierarztpraxis gestohlen

Diebe haben in der Nacht zum 20. Januar in Seester im Kreis Pinneberg einen Tresor aus einer Tierarztpraxis gestohlen. In dem Tresor wurden neben einem vierstelligen Geldbetrag auch Narkosemittel für Tiere aufbewahrt. Die Polizei warnt, dass die gestohlenen Medikamente bei unsachgemäßer Verwendung für Menschen schädlich sein können. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 12:30 Uhr

Grundsatzdebatte im Landtag über den Haushalt 2023

Die schwarz-grüne Landesregierung plant im laufenden Jahr Ausgaben von rund 16 Milliarden Euro. Etwa 15,2 Milliarden sollen durch Einnahmen gedeckt werden. Die verbleibende Finanzlücke soll nach den Plänen der Regierung durch Neuverschuldung und Rücklagen geschlossen werden. Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) sprach von "klotzen statt kleckern", nur so gelänge die ökologische Transformation: "Klimakrise, Pandemie, der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. Drei Krisen, die den Haushaltsentwurf 2023 prägen. Mit Unsicherheit auf der Einnahmeseite, mit Kostensteigerungen auf der Ausgabeseite." Oppositionsführer Thomas Losse-Müller (SPD) rechnete mit der Landesregierung ab und warf ihr Simulation von Politik, mangelnde Konkretheit und Intransparenz vor: "Die Frage ist, ob das, was sie tun, zu den Zielen, die sie für das Land formuliert haben, passt." Im März soll der Haushalt verabschiedet werden. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 12:00 Uhr

Störung bei Microsoft sorgt auch in Schleswig-Holstein für Probleme

Eine weltweite Störung bei Microsoft hat am Mittwochmorgen zu einem Ausfall zahlreicher Dienste des Software-Konzerns geführt. Auch Nutzer aus Schleswig-Holstein berichteten auf verschiedenen Portalen, dass unter anderem die Bürokommunikations-Plattform Teams und der E-Mail-Service Outlook nicht funktionierten. Microsoft bestätigte eine weltweite Störung in der Netzwerk-Infrastruktur. Inzwischen sollen die Probleme behoben sein. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 11:00 Uhr

Bürgerbegehren zur Heider Eiche nicht zulässig

Ein Bürgerbegehren zur Rettung einer 200 Jahre alten Eiche am ehemaligen ZOB in Heide ist nach vorläufiger Prüfung nicht zulässig. Das hat die zuständige Kommunalaufsicht im Innenministerium am Dienstag mitgeteilt. Laut einem Ministeriums-Sprecher ist die Fragestellung des Bürgerbegehrens nicht eindeutig formuliert. Außerdem hätten die Initiatoren das Bürgerbegehren erst kurz vor Ablauf der Auslegungsfrist des Bebauungsplans eingereicht und damit gegen eine weitere Vorschrift verstoßen. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens wollen die alte Eiche erhalten. Die Stadt Heide will den Baum fällen, damit ein Investor auf dem Grundstück am ehemaligen ZOB ein Hotel bauen kann. Laut Innenministerium haben die Stadt Heide und die Initiatoren des Bürgerbegehrens bis zum 13. Februar Zeit für eine Stellungnahme. Dann erfolgt eine endgültige Entscheidung der Kommunalaufsicht. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 08:30

Diakonie: Mehr Maßnahmen gegen Kinderarmut erforderlich

Die Diakonie Schleswig-Holstein hat auf einem Aktionstag in Heide mehrere Maßnahmen gegen die Kinderarmut im Norden gefordert. Ein schlecht ausgebauter öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV) und Defizite im Bildungssystem verstärken Kinderarmut auf dem Land. Bislang führen in vielen Regionen nur selten Busse vom Dorf in die Stadt. Kinder seien daher von der sozialen Teilhabe abgeschnitten, so eine Diakonie-Sprecherin. Außerdem benötigten Familien auf dem Land zusätzliche Kita-Plätze und mehr Ganztagsangebote in den Schulen, damit die Eltern voll arbeiten könnten. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 08:00 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der A24

Bei Gudow im Kreis Herzogtum Lauenburg hat es am späten Dienstagabend einen schweren Autounfall gegeben. Laut Polizei fuhr ein Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit auf einen Lkw auf. Der 48-Jährige Fahrer wurde durch den Aufprall aus seinem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Die Unfallursache steht noch nicht fest. | NDR Schleswig-Holstein 25.01.2023 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (zuständig für die Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
5 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 5 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.01.2023 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zahlreiche Politikerinnen und Politiker sitzen beim Innen- und Rechtsausschuss zu Ibrahim A. zusammen © NDR

Brokstedt-Verdächtiger: "Furchtbar anstrengender Gefangener"

Im Innen- und Rechtsausschuss des Kieler Landtags berichtete der Hamburger Justizstaatsrat, dass Ibrahim A. in der Haft häufig provoziert habe. mehr

Videos