Stand: 18.07.2021 17:41 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

DRK aus SH auf dem Weg ins Hochwassergebiet

Zehn Helfer des Deutschen Roten Kreuzes aus Schleswig-Holstein sind auf dem Weg in die Hochwassergebiete. Losgefahren sind sie in Schwentinental (Kreis Plön). Zwei Lkw und ein Spezial-Lastwagen, der in schwerem Gelände fahren kann, sind dabei. Sie sind mit 20 Spezialzelten und 20 Heizungen beladen. Auch ein 10.000-Liter-Behälter für Trinkwasser wird ins Hochwassergebiet gebracht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 18:00

Zwei Kleinkinder beim Baden verunglückt - Dreijähriger stirbt

Zwei Kleinkinder sind beim Baden im Großen Plöner See (Kreis Plön) verunglückt. Ein dreijähriger Junge sei trotz intensiver Reanimationsversuche am Samstagabend gestorben, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Zweijährige habe reanimiert werden können und sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Unglück habe sich an einer Badestelle in der Nähe von Plön ereignet. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen, hieß es. Weitere Angaben wollte ein Polizeisprecher zunächst nicht machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 15:00

Bad Oldesloe: Experten haben alle vier Fliegerbomben entschärft

Die Spezialisten haben am Sonntag in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) gleich vier Fliegerbomben entschärft. Die Profis machten die vier Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in einem Wohngebiet unschädlich - dabei hatten sie keine größeren Probleme. Es handelte sich um zwei amerikanische und zwei britische Fliegerbomben. Es war auch kurz ein lauter Knalle zu hören. Bei den beiden britischen wurden gemeinsam die Zünder nach der Entschärfung vor Ort gesprengt, weil sie in einem zu schlechten Zustand waren, um Transportiert zu werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 14:00

Hochwassergebiet: THW-Mitarbeiter aus SH bauen mit an Werkstatt

Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern bauen im Katastrophengebiet von Rheinland-Pfalz eine Werkstatt auf. In der Einrichtung am Nürburgring sollten Einsatzfahrzeuge, Technik und andere Ausstattung von Feuerwehren und THW repariert werden können, teilte der THW-Landesverband am Sonntag mit. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 13:00

Hochwasser: Günther ruft zu Solidarität auf

Angesichts der Hochwasser-Situation in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) betont, Bund und Länder müssten dieHochwasserfolgen gemeinsam bewältigen. Es brauche jetzt eine gemeinsame Kraftanstrengung, um den Menschen in den betroffenen Regionen schnell und unbürokratisch zu helfen. Schleswig-Holstein sei bereit, sich solidarisch an einem solchen Fonds zu beteiligen. Mit Blick auf die zunehmenden Starkregen- und Hitzeereignisse forderte er weltweit mehr Tempo beim Klimaschutz. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 10:00

16 Flächenbrände auf Feldern

Mehrere brennende Felder haben die Feuerwehr vor allem im Süden von Schleswig-Holstein auf Trab gehalten. Nach Angaben der Leitstelle gab es am Sonnabend 16 sogenannte Flächenbrände – zum Beispiel in Sierksdorf, Schönwalde und Bad Malente. Bei Siek geriet außerdem ein Mähdrescher in Brand. Verletzt wurde niemand. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 11:00

Brand in Flensburger Reihenhaus

In Flensburg ist in der Nacht zu Sonntag ein Feuer in einem Reihenhaus ausgebrochen. Nach Angaben der Leitstelle waren etwa 40 Feuerwehrleute in der Straße Ramsharde im Einsatz. Verletzt gab es nicht. Warum es brannte, ist noch unklar – die Kriminalpolizei ermittelt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 11:00

Feuer in Quarnbek zerstört Carport und Auto

In Quarnbek im Kreis Rendsburg-Eckernförde hat ein Feuer ein Carport und ein Auto zerstört. Laut Feuerwehr war der Rauch am Samstagnachmittag mehrere Kilometer weit zu sehen. Die Bewohner und den Hund aus dem angrenzenden Haus konnten die Einsatzkräfte rechtzeitig nach draußen bringen. Warum es brannte und wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 10:00

Sieben-Tage-Inzidenz im Norden steigt auf 7,9

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Sonnabend leicht gestiegen - auf 7,9. Am Freitag lag der Wert noch bei 7,6. Nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand 17.7.) gab es landesweit 32 Neuinfektionen, am Freitag waren es 56. Am Sonnabend vor einer Woche waren 21 neue Ansteckungen gemeldet worden und die Inzidenz lag bei 3,8. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 18.07.2021 10:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 15:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 18.07.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Gundula Ehler spricht vor einer Kamera. © NDR

Auf und Ab bei Nobiskrug: "Werftis müssen ruhig bleiben"

Seit über 40 Jahren arbeitet Gundula Ehler für die Werft Nobiskrug. In dieser Zeit hat sie schon viele Höhen und Tiefen erlebt. mehr

Videos