Stand: 29.01.2021 20:36 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Landespolizei räumt Fehler bei den Ermittlungen im Fall einer getöteten Frau aus Geesthacht ein

Im Fall einer getöteten Frau aus Geesthacht hat die Landespolizei Versäumnisse eingestanden. In einer Mitteilung der Behörde vom Freitagabend heißt es, eine interne Untersuchung habe ergeben, dass die Beamten nicht allen Verdachtsmomenten nachgegangen sind. Unter anderem hätten die Beamten bei einer Durchsuchung der Wohnung des 40-Jährigen Verdächtigen in Rendsburg nicht den Dachboden des Hauses überprüft. Im vergangenen Jahr fand die Polizei dort im Rahmen einer anderen Ermittlung eher zufällig die Leiche der seit 2018 vermissten Frau. Die Beamten verdächtigen den Mann nicht nur die Frau aus Geesthacht, sondern auch eine Rendsburger Prostituierte getötet zu haben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 20:00

Einbrüche in Ferienhäuser auf Sylt

Auf der Nordseeinsel Sylt (Kreis Nordfriesland) hat es laut Kriminalpolizei mehrere Einbrüche in Ferienhäuser gegeben. Die Täter hätten sich mindestens in sieben Fällen den Lockdown zunutze gemacht, um in den leerstehenden Häusern teilweise über mehrere Tage zu wohnen. In einigen Fällen wurden laut Kripo Einrichtungsgegenstände und Fahrräder geklaut. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 15:00

Unterbringung in Pflegeheimen in Schleswig-Holstein wird immer teurer

Nach Angaben des Landesverbandes der Ersatzkassen hat sich die Unterbringung in einem Pflegeheim im Durchschnitt um rund 120 Euro auf knapp 1.900 Euro monatlich erhöht. Vor drei Jahren waren es demnach noch und 1.500 Euro im Monat. Der Verband der Ersatzkassen fordert deshalb, die Pflegeversicherung zu reformieren. Wenn bei den Eigenanteilen nichts geschehe, werden immer mehr Menschen auf Leistungen der Sozialhilfe angewiesen sein, so der Verband. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 15:30

Plädoyers im Prozess um mutmaßliche Vergewaltigung auf Truppenübungsplatz Todendorf

Ein Bundeswehrsoldat soll im November 2017 auf dem Truppenübungsplatz Todendorf im Kreis Plön zwei Kameradinnen vergewaltigt haben. Davon geht die Staatsanwaltschaft am Kieler Landgericht aus und forderte am Freitag in ihren Plädoyers drei Jahre und sechs Monate Haft für den Angeklagten. Der bestreitet die Vorwürfe und spricht von freiwilligem Sex. Die Verteidigung will deshalb einen Freispruch. Das Urteil wird am kommenden Freitag erwartet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 16:00

Schneesturm verhindert Anlegen der "MS Fair Lady" auf Helgoland

Eine Schlechtwetterfront auf Helgoland hat verhindert, dass das Fahrgastschiff "MS Fair Lady" am Nachmittag im Hafen festmachen konnte. Nach Angaben der Reederei Cassen Eils in Cuxhaven herrschte zum Zeitpunkt der Ankunft dichtes Schneetreiben und Starkwind mit Böen von bis zu zehn Windstärken. Das Risiko, bei solchen Bedingungen an der Hafenpier anzulegen, sei zu groß gewesen, so ein Sprecher der Reederei. Daraufhin habe der Kapitän entschieden, mit den knapp 70 Passagieren an Bord nach Cuxhaven zurückzufahren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 16:00

Polizei warnt vor Betrugsversuchen per SMS

In Schleswig-Holstein werden nach Angaben der Polizeidirektion Flensburg SMS verschickt, in denen Paketsendungen angekündigt werden. Die Opfer sollen zur Bestätigung einen Link anklicken, mit dem dann hunderte sogenannter Premium-SMS verschickt werden. Die sind sehr teuer - es seien bereits vierstellige Rechnungsbeträge aufgelaufen, heißt es in einer Mitteilung. Laut LKA steigt die Zahl der Betrugsversuche auch über das Telefon in Schleswig-Holstein stark an. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 13:00

Rendsburger Kanaltunnel: Nächtliche Vollsperrungen am Wochenende

Der Rendsburger Kanaltunnel wird von heute Abend 21 Uhr bis morgen früh 4 Uhr gesperrt. Und dann nochmal von Sonnabend (30. Januar) auf Sonntag (31. Januar) von 21 bis 4 Uhr. Der Grund sind laut Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Arbeiten an der Technik. Für Autofahrer bedeutet das wieder einen Umweg: Mögliche Ausweichstrecken führen über die A7 oder die Fährstelle Nobiskrug. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 16:30

Bundestag gibt sein Okay für neue Stromtrassen

Der Bundestag hat am Donnerstag allen wichtigen Stromtrassen zugestimmt. Der Bundesbedarfsplan enthält unter anderem 35 neue Vorhaben. Darunter sind in Schleswig-Holstein auch Südlink, Südostlink und der Trasse von Heide über Wilhelmshaven bis weiter nach Nordrhein-Westfalen Hamm-Uentrop. Zugestimmt wurde auch der Strecke von Büttel (Netzverknüpfungspunkt) zu einem Offshore Windpark in der Nordsee bei Borkum. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 16:00

Arbeitslosenquote in Schleswig-Holstein bei 6,3 Prozent

Nach Angaben der Landesarbeitsagentur waren im Januar 98.900 Menschen ohne Job in Schleswig-Holstein registriert. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von mehr als 13.000. Die Experten werten diese Zahlen jedoch auch positiv, denn der Anstieg der Zahl der Arbeitslosen von Dezember auf Januar ist in diesem Jahr mit einem Plus von 6,6 Prozent trotz Corona geringer ausgefallen als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 6,3 Prozent. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 10:00

Plädoyers im Prozess wegen versuchten Mordes unterbrochen

Im Prozess wegen versuchten Mordes gegen drei Männer, die 2018 unter anderem Steine auf einen fahrenden Kleinbus geworfen haben sollen, sind die Plädoyers am Landgericht Flensburg am Freitag unterbrochen worden. Der Grund: Einer der Anwälte zeigte Erkältungssymptome. Die Plädoyers sollen laut Landgericht am 8. Februar fortgesetzt werden. Den drei Angeklagten wird wegen des Steinwurfs versuchter Mord vorgeworfen. Darüber hinaus sind sie wegen vier Brandstiftungen an Häusern und Fahrzeugen angeklagt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 12:00

Kieler Woche: Entscheidung Ende März

Ob die Kieler Woche 2021 wie geplant vom 19. bis 27. Juni stattfinden kann, soll Ende März final entschieden werden. Das teilte die Stadt Kiel am Freitag mit. Es hänge unter anderem davon ab, wie sich das Infektionsgeschehen und das Impfen weiterentwickele. Für die Planer steht laut Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) fest: Falls Eventflächen mit Live-Konzerten und Flanierbereiche aufgrund von Corona-Auflagen nicht möglich sind, muss über eine Absage der Flächen und eventuell auch eine Verlegung der gesamten Kieler Woche gesprochen werden. Bei geringfügigen Einschränkungen - wie beispielsweise einer Höchstzahl an Gästen auf einer Fläche - bleibe eine Umsetzung mit gewohntem "Kieler-Woche-Gefühl" realistisch. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 16:30

Stadt Kiel plant Strafanzeige gegen Möbel Höffner

Die Stadt Kiel will Strafanzeige gegen Möbel Höffner erstatten. Das hat eine Stadtsprecherin mitgeteilt. Die Stadt wirft dem Unternehmen vor, gegen das Naturschutzrecht verstoßen zu haben. Höffner hatte im Zuge des Neubaus am Westring zu viele sogenannte Ausgleichsflächen abgeholzt - und damit für Empörung bei Anwohnern und in der Politik gesorgt. Diese Flächen sollten eigentlich Rückzugsort für Tiere und Insekten sein. Das Unternehmen sprach von einem Fehler eines Baggerfahrers. Die Arbeitslosenquote in Schleswig-Holstein liegt nun bei 6,3 Prozent. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 11:00

388 Corona-Neuinfektionen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind innerhalb von 24 Stunden 388 neue Corona-Fälle registriert worden. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche sank am Donnerstag auf 89,7 (Datenstand: 28. Januar). Die Zahl der Menschen, die mit oder an Corona gestorben sind, stieg um 19 auf 834. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 08:00

Viele Wege führen zum Zeugnis in SH

Schüler und Schülerinnen in Schleswig-Holstein kommen auf verschiedene Weise an ihre Zeugnisse: Laut Bildungsministerium hat die Ausgabe der Zeugnisse an manchen Schulen im Land schon Mitte der Woche begonnen. Außerdem kann das Zeugnis verschlüsselt per E-mail verschickt werden. Weitere Varianten: als Kopie per Post oder im Original - persönlich abgeholt in der Schule. Eltern und Schüler können sich die Noten zudem telefonisch übermitteln lassen. Es gibt auch in diesem Jahr wieder ein Zeugnistelefon. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 06:00

NDR Info: 42 Prozent der Schleswig-Holsteiner im Homeoffice

In Schleswig-Holstein arbeiten aktuell gut 42 Prozent der Beschäftigten der Kreise und kreisfreien Städte zumindest teilweise im Homeoffice. Knapp 58 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen weiterhin zum Job. Das zeigt eine Abfrage im Auftrag von NDR Info. Ganz vorne mit dabei sind die Kreise Segeberg und Ostholstein mit Homeoffice-Quoten von rund 65 Prozent. Deutlich weniger von Zuhause arbeiten die Beschäftigten der Stadt Kiel - dort sind es nur etwa 30 Prozent. Ähnliche Zahlen hat der Kreis Rendsburg-Eckernförde gemeldet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 06:00

Studierende sollen es bei Prüfungen leichter haben

Studierende in Schleswig-Holstein sollen coronabedingt entlastet werden. Das hat Bildungsministerin Karin Prien (CDU) angekündigt. Es soll unter anderem einen Freiversuch bei einer Prüfung geben - und zwar dann, wenn entweder die Prüfung digital abläuft oder wenn sie geändert wurde von schriftlich auf mündlich. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 06:00

Klinik-Mitarbeiter müssen offenbar FFP2-Masken hinterherlaufen

FFP2-Masken - laut Studien bieten sie einen größeren Schutz gegen Covid-Infektionen als andere Masken oder Tücher. Doch in Krankenhäusern sind die FFP2-Masken offenbar nicht überall Standard. Mitarbeiter des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) zum Beispiel sagen, dass sie auf manchen Stationen die Masken erst beantragen müssten. "Das geht so nicht", sagt Patricia Drube von der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein und fordert, dass alle Klinik-Mitarbeiter die FFP2-Masken unbürokratisch bekommen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 07:00

Arabischer Kulturverein Rendsburg: Gefahr für die Demokratie?

In Rendsburg treffen sich regelmäßig bis zu 150 Menschen zum Freitagsgebet in einer ehemaligen christlichen Kirche. Der Verfassungsschutz schätzt viele der Besucher als Salafisten ein. Der Verein, der die Gebete organisiert, sieht dagegen kein Problem. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 29.01.2021 06:00

Weitere Informationen
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig

Nachrichten für Schleswig-Holstein

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.01.2021 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Impressionen vom Campen in der Natur. © no more lookism / photocase.de Foto: no more lookism / photocase.de

Campen auf Bauernhöfen in SH: Ausnahmsweise noch geduldet

Kleinstcampingplätze mit bis zu fünf Fahrzeugstellplätzen sollten abgeschafft werden - wegen der Pandemie dürfen sie noch bis Ende 2022 bestehen bleiben. mehr

Videos