Stand: 05.09.2022 20:18 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Vandalismus beim TSV Glinde im Kreis Stormarn

Beschmierte Tennishallen, Kabinen, die unter Wasser gesetzt wurden: beim TSV Glinde im Kreis Stormarn haben Unbekannte in den vergangenen Wochen gleich dreimal die Sportstätten verwüstet. Das berichtet der Vereinsvorsitzende Joachim Lehmann. Auch der Feuerlöschschaum war betroffen vom Vandalismus. Der Kostenpunkt des Schadens ist noch nicht bekannt. Dank der schnellen Arbeit des Reinigungsteams gab es bisher kaum Auswirkungen auf die rund 2.600 Vereinsmitglieder, berichtet Lehmann. "Mittlerweile vermuten wir, dass da wirklich eine kriminelle Energie hinter steckt." Noch ist völlig unklar, wer es gewesen sein könnte. Der Verein hat nach eigenen Angaben Strafanzeige gestellt und für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. | NDR Schleswig-Holstein 05.09.2022 16:30 Uhr

Karl-May-Spiele enden mit Besucherrekord

In Bad Segeberg sind am Sonntag die Karl-May-Spiele der Saison mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Insgesamt 72 Mal war der Ölprinz dort zu sehen - mehr als 406.000 Besucherinnen und Besucher kamen in diesem Jahr in die Kalkberg Arena. Der Hauptdarsteller Alexander Klaws verpasste wegen Corona zehn Vorstellungen. Auch in der nächsten Saison wird Klaws wieder den Winnetou in Bad Segeberg übernehmen. Die Kalkberg GmbH plant die Inszenierung von Winnetou I - Blutsbrüder. | NDR Schleswig-Holstein 05.09.2022 08:30 Uhr

Ermittlungen nach Hochhausbrand im Kreis Pinneberg

Nach dem Brand in einem Studentenwohnheim in Wedel hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. In dem Haus mit 13 Stockwerken war am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Eine Person wurde nach Angaben der Feuerwehr lebensgefährlich und sechs weitere leicht verletzt. Insgesamt 100 Personen mussten aus dem brennenden Haus gerettet werden. Das Feuer war in den oberen Stockwerken ausgebrochen. | NDR Schleswig-Holstein 05.09.2022 08:30 Uhr

Segelflieger landet auf Erdbeerfeld in Reinbek

Am Sonntagabend musste in Reinbek (Kreis Stormarn) ein Segelflieger wegen fehlender Thermik auf einem Erdbeerfeld landen. Der Flieger war bereits über der A1 bei Oststeinbek (Kreis Stormarn) von Augenzeugen gesehen worden. Als er auf dem Feld in der Hamburger Straße landete, gingen viele von einer Notlandung aus und alarmierten Rettungskräfte. Der 19-jährige Pilot konnte die Situation aufklären. Er blieb unverletzt. | NDR Schleswig-Holstein 05.09.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.09.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Alaa Jamo im Bioraum ihrer Schule. © Hauke von Hallern Foto: Hauke von Hallern

Integration gelungen: Junge Syrerin startet durch

Alaa Jamo kam vor sieben Jahren aus Syrien nach Plön. Die ersten Jahre waren hart. Jetzt steht die 20-Jährige kurz vor dem Abi - mit Bestnoten. mehr

Videos